Forum: Sport
DFB-Newcomer Max Kruse: Vom Sofa in die Startelf
DPA

Die Karriere von Max Kruse verläuft rasant: Vor anderthalb Jahren noch Zweitligaprofi, soll er gegen Schweden in der Startelf der Nationalmannschaft ran. Der 25-Jährige gehört als Spielertyp zu Löws Lieblingen. Nächste Station könnte die WM-Teilnahme sein.

Seite 1 von 4
fakuza 14.10.2013, 18:47
1.

Nichts gegen Max Kruse, aber erst als 25-Jähriger zur A-Nationalmannschaft zu stoßen, nach fünfjähriger Pause im Nationalteam, das zeugt nicht unbedingt von einer "rasanten" Karriere. Allenfalls von einem Spätstarter. Und wie "rasant" es jetzt weitergeht, bleibt wohl noch abzuwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jaidru 14.10.2013, 19:09
2. Kruse

Ich gehe sogar so weit und sage: Kruse wird bei der WM die Nummer 2 im Sturm sein. Sollte Miro Klose sich verletzen oder nicht fit sein, wird Kruse spielen. Und zwar zu Recht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Munster 14.10.2013, 19:24
3.

Zitat von fakuza
Nichts gegen Max Kruse, aber erst als 25-Jähriger zur A-Nationalmannschaft zu stoßen, nach fünfjähriger Pause im Nationalteam, das zeugt nicht unbedingt von einer "rasanten" Karriere. Allenfalls von einem Spätstarter. Und wie "rasant" es jetzt weitergeht, bleibt wohl noch abzuwarten.
Kruse ist einer der stärksten deutschen Angreifer derzeit und gehört zu einer Generation Spieler, die mental unglaublich stark ist! Das er "bereits" 25 ist, ändert daran gar nix und schon gar nix an seinen Fähigkeiten. Meiner Meinung nach ist Kruse neben Volland Deutschland's Zukunft im Sturm. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass er bis 2014 die Nr.1 wird.
Problem ist nur, das Löw so dermaßen in Klose verknallt ist, dass er diesen vermutlich sogar aufstellt, wenn er diese Saison keine einzige Bude mehr in der Serie A machen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluemi 14.10.2013, 19:27
4.

Erstens gab es keine "Pause" in Nationalteam, da Kruse zuvor noch nie im Nationalteam war. Zweitens spielte er vor 1 1/2 Jahren noch in der 2. Liga, jetzt Nationalelf. Das IST rasant, und mit dem Alter hat das nichts zu tun.
Und jaidru, ich würde sogar noch weiter gehen. Klose wird wahrscheinlich verletzt sein, und selbst wenn nicht, halte ich Kruse mittlerweile für den besseren Spieler. Besser im Sinne von passt besser zum jetzigen Stil der Nationalelf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
to5824bo 14.10.2013, 19:53
5. Die richtige Wahl

Zitat von fakuza
Nichts gegen Max Kruse, aber erst als 25-Jähriger zur A-Nationalmannschaft zu stoßen, nach fünfjähriger Pause im Nationalteam, das zeugt nicht unbedingt von einer "rasanten" Karriere. Allenfalls von einem Spätstarter. Und wie "rasant" es jetzt weitergeht, bleibt wohl noch abzuwarten.
Richtig, aber dadurch dass er im Moment einen guten Lauf hat, ist seine Berufung absolut nachvollziehbar und verdient.

Und "Spätberufene" hat es immer mal gegeben, die dann noche ein beachtliche NM-Karriere hingelegt haben. Bierhoff z.B (wobei ich den spielerisch nicht mit Kruse vergleichen möchte).
Da Kießling für Löw nun einmal nicht zur Debatte steht, ist Kruse m.E. die richtige Wahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teekaysevenfive 14.10.2013, 20:20
6. Gegenrede

Es gibt wohl zur Zeit keinen anderen dermaßen überbewerteten Spieler in der Bundesliga neben Max Kruse. Das sage ich als Gladbachfan. Seine Leistungen der letzten Spiele waren objektiv bescheiden. Wenn er nicht das Glück gehabt hätte zweimal als Elfmeterschütze antreten zu dürfen, wäre er in diesen beiden Spielen überhaupt nicht aufgefallen. Der mediale Hype um Kruse ist unerträglich. Ihm fehlt neben seinem unübersehbaren Selbstbewusstsein einfach die spielerische Klasse um sich dauerhaft in der Nationalmannschaft durchzusetzen. Er kann den Ball behaupten, läuft viel, hat einen guten Schuss, ist aber sprintschwach, technisch im Zusammenspiel schwach, zweikampfschwach. Er hat gegen einen Klose keine Chance und in Zukunft werden vorne Reus, Müller und Götze spielen. Kruse bleibt eine temporäre Erscheinung. Brief und Siegel darauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 14.10.2013, 20:45
7. Das Gute an Max Kruse

ist die enorme Laufbereitschaft vergleichbar Miro Klose und zusätzlich das Spielverständnis auch Situationen spontan in Druck auf das Tor umzusetzen, gepaart mit der sehr guten - nicht brilliant - Technik. Ich denke, der Spätstart in der NM wird Ihm auch im Verein durch Lucien Favre zu gute kommen, denn dort entwickelt er sich zusehends zum echten Leitwolf. Solche Typen entwickeln sich sehr oft, unbeachtet von den Medien, durch ihre Art als Mensch und durch die gemachten Erfahrungen in den Vereinen zu "geheimen" Leitwölfen, die ohne es selbst bewußt zu wollen, in diese Rolle hineinwachsen. Genau der Typ, der über den Kampf die sogenannten oft gerühmten deutschen Tugenden, im Spiel die Situationen einer Wendung herbeiführen können. Dem traue ich es tatsächlich zu dem Spiel bei einer WM in kniffeligen Phasen eine Änderung aufzuzwingen und das merkt der Bundeslöwe auch, weshalb er dem Jungen das Vertrauen schenkt. Der Favre wird das auch zu nutzen wissen, die Fohlen starten wieder durch und werden m.E. im nächsten Jahr definitiv Cl spielen mit der BVB Strategie ;-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fusselsieb 14.10.2013, 21:45
8. Arsch in der Hose

Hoffentlich ist Löw dieses mal nicht wieder zu feige, nach Leistung aufzustellen.

Ich erinnere mich unschön an die letzte WM oder EM.
Da muß man eben Gomez und Podolski eben nicht aufstellen, wenn die keine vergleichbare Leistung bringen. Ebenso ist Khedira nur Mitläufer und Mertesacker braucht auch nicht dabei zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerWeisseWal 14.10.2013, 21:59
9. Der Kopf

Zitat von teekaysevenfive
(Kruse) ist aber sprintschwach, technisch im Zusammenspiel schwach, zweikampfschwach.
Das trifft zwar alles nicht zu, dafür ist er aber bisher nicht besonders
als Kopfballspieler bzw. -Torschütze aufgefallen, oder ?

Das ist eine Klose-Qualität, die nur schwer zu ersetzen ist,
außer durch die üblichen langen Schlackse, die dann aber zu träge sind.

Uns fehlt sowieso ein bisschen die Kopfball-Power in der Offensive,
deswegen ist es immer so schwierig, durch die Abwehr zu kommen ...
(außer bei Standards mit dem beiden IV vorne).

dww

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4