Forum: Sport
DFB-Niederlage gegen Frankreich: Kunstvoll gescheitert
REUTERS

Deutschland spielte im EM-Halbfinale teilweise sehr gut, verlor aber gegen Frankreich. Der Gastgeber profitierte von einer ungeschickten Aktion Schweinsteigers. Alles Wichtige zum Spiel.

Seite 1 von 21
xlabuda 08.07.2016, 00:51
1. der ist ja so högscht wichtig für die Manschaft, dass er von Anfang an

dass er von Anfang an spielt.

Das ganz Turnier hindurch sind Kroos, Özil, Schweinsteiger, Müller schon Totalausfälle.
Und Draxler hatte noch nie Wunderfüsse, nur einmal.

Beitrag melden
xlabuda 08.07.2016, 00:53
2. fussballerisch mit Stand vor 2010

der tolle Junge auf Aussen war zume ersten Mal richtig gefordert - und hat versagt.

Beitrag melden
lasalette13 08.07.2016, 01:01
3. Löw der beste Trainer für Deutschland !

Er kommt noch vor Beckenbauer+Vogt ! Tut mir fürLöw lwid ! Für die Dummheit von Schweini und Neuer haben wir den Titel verloren. Andererseits ist es kein Beinbruch und es gibt viel wichtigere Dinge als Fussball ! Was eben ägerlich ist, dass Frankreich NUR von den 2 Fehlern profitiert !

Beitrag melden
Oihme 08.07.2016, 01:02
4. Wen wundert´s?

Pleite mit Ansage!
Müller: Der von vornherein erwartete Totalausfall!
Schweinsteiger: Wollte offenbar allen Kritikern zeigen, dass er doch in die N11 gehört; Anfangs gut, aber übermotiviert, und nach seinem Handspielaussetzer innerlich zusammengebrochen. Hatte danach bis zur überfälligen Auswechslung in der 2. Hz. sein verbliebenes Pulver restlos verschossen.
Can: Wie erwartet schnell gelbe Karte und danach vorsorglich wieder rausgenommen, bevor er die rote Karte bekommt.
Kimmich: Genau der überschätzte und überforderte Spieler, den schon nach dem Italien-Spielr viele in ihm gesehen haben. Kaum eine Flanke kam an.
Götze: Was sollte der in einem Team ausrichten,. den ein Mittelstürmer fehlt, weil Löw bei der Kaderzusammenstellung hochnäsig meinte, Gomez und die im offensiven Mittelfeld und die auf Außen würden es schon richten, Und der dafür lieber Podolski aus Pausenclown nominierte. Wäre Poldi heute wenigsten eingewechselt worden, der hätte auch mal aus der Distanz geschossen ...
Neuer: Beim 2:0 Opfer seiner eigenen Arroganz
Hector: Wieder kam kaum eine seiner Flanken an. Schmelzer, der beste linke AV der letzten Saison, fehlte bitterlich.
Weigl: Die große Entdeckung der letzten Saison sah als einziger im Kader (außer den Ersatztorhütern) ohne eine Spielminute zu bekommen. Genau wie seine Clubkameraden Durm, Ginter und Großkreutz bei der WM. Kein Zufall, denn die BVB´ler sind für Löw bekanntlich nun mal grundsätzlich im falschen Verein.

Und Löw und Bierhoff meinen dann zu allem Überfluss noch, wir seien die bessere Mannschaft gewesen und hätten nur Pech gehabt!

Dass Löw beim Interview hinterher offen gelassen hat, ob er beim nächsten Länderspiel auf der Trainerbank sitzt, war das einzige vom heutigen Spiel, was Hoffnung macht.

Beitrag melden
isaban 08.07.2016, 01:06
5.

Schweinsteiger und Podolski haben nie gelernt so verantwortungsvoll zu sein wie Lahm, Mertesacker oder Klose und die NM nicht verlassen. Sie haben das Vertrauen des Mannschaftstrainers wieder ausgenutzt und zwei wichtige Positionen besetzt gehalten, wo andere eine Chance verdient hätten.

Beitrag melden
doc_snyeder 08.07.2016, 01:06
6. Trauriges Drama

Wie kann man nur ein Dutzend bester Chancen nicht verwerten? - Eine viert- bis fünftklassige Truppe hat gewonnen.

Beitrag melden
knupauger 08.07.2016, 01:09
7.

Spielanlage super, Defensive großartig (solange wenigstens Boateng oder Hummels auf dem Platz ist), Matchplan perfekt. Aber die Offensive ist seit Klose's Rücktritt Schwachpunkt dieser Mannschaft geworden. Kaum fällt der einzige nominelle Stürmer mit ausreichendem Format aus, fehlt dem Offensivspiel Zug zum Tor und die nötige Abschlussstärke, weil dann nur noch Offensivspieler vorne stehen, denen die Torvorbereitung, aber nicht der Abschluss im Blut liegt. Die Mannschaft hat super gespielt, aber das waren gestern einfache zuviele Handicaps. So konnte Frankreich am Ende fast gar nicht anders, als zu gewinnen. Eine Niederlage zum traurig sein, aber wenigstens keine, über die man sich grämen muss.

Und zumindest hat uns das Turnier voran gebracht. Unsere Defensive wird langsam zu einem Prunkstück. Dreierkette und Kimmich scheinen die Viererkette mit Lahm beerben zu können, auch wenn Kimmich gestern eine Lektion lernen musste. Außer Schweinsteiger wird wohl niemand zurücktreten, und im Aufbauspiel steht schon der Nachwuchs bereit. Fehlt nur noch ein Klose-Klon, der von Müller, Özil, Draxler, Götze oder Kroos bedient werden kann.

Beitrag melden
schwaebischehausfrau 08.07.2016, 01:12
8. An Tagen wie diesen..

...hätten wir noch 3 Stunden weiter spielen können und hätten trotzdem kein Tor geschossen. Kein einziger richtig strammer, kontrollierter Schuss aufs französische Tor. Nur gestolperte Bälle oder Rückgaben (die "Schüsse" von Thomas Müller) Kein einziger Schussversuch von den beiden Spielern mit der besten Schuss-Technik (Özil + Kross) - stattdessen immer klein-klein in den Strafraum rein. Und was nützen gefühlte 30 Flanken in den franz. Strafraum, wenn niemand steht, dem man einen gescheiten Kopfball zutrauen konnte. Schade, weil die DFB-Elf über weite Strecken richtig klasse gespielt hat - aber eben nur bis kurz vorm Tor.

Beitrag melden
fisschfreund 08.07.2016, 01:15
9.

Es ist unfassbar peinlich dass die Franzosen den Schlachtruf der Isländer kopieren. fremdschämen

Beitrag melden
Seite 1 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!