Forum: Sport
DFB-Pläne in Regionalliga Südwest: Waldhof Mannheim lehnt China-Projekt ab
imago

"Nein zum Spiel gegen Chinas U20": Waldhof Mannheim hat der Teilnahme an Freundschaftsspielen im Rahmen der neuen Regionalliga-Südwest-Saison eine Absage erteilt. Zuvor wurde Kritik am Plan des DFB geäußert.

Seite 2 von 5
PeterCollignon 23.06.2017, 19:46
10. Bundesliga

Wenn die schon in Deutschland spielen, dann in der Bundesliga. Irgendwer wird bestimmt freiwillig verzichten. Warum sollten das die Amateure sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
langenscheidt 23.06.2017, 19:51
11. Spielfrei

Was ist an "spielfrei" auszusetzen? Das geht zu planen. Die Einnahmen dieser zwei spielfreien Tage muss man allerdings in den Wind schreiben. Oder der DFB findet eine 20.Mannschaft. In Deutschland und sicherlich auch im Südwesten gibt es keinen diesbezüglichen Mangel, dass man auf Klingonen, Kardasianern oder Borgs zurückgreifen müsse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sugafoot 23.06.2017, 20:18
12. Summe zu gering

Das Einzige was gegen diesen Vorschlag spricht ist die niedrige Summe pro Spiel, eine Null mehr hinter der vorgeschlagenen Summe wäre angemessener. Ansonsten ist die Idee doch wunderbar, die Vereinen machen gutes Geld und können ihre Benchspieler antreten lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstu 23.06.2017, 20:25
13. Anachronismus

Weshalb spielen in der Bundesliga eigentlich nur deutsche Teams, ist das nicht nationalistisch? Man könnte doch Startplätze unter Sponsoren weltweit verlosen, um ein klares Zeichen für Weltoffenheit und Vielfalt zu setzen. Spielen lassen sollte man in der Mongolei, dort kämen weniger Fans und die Polizeieinsätze wären viel günstiger, da freut sich der Controller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mahkacz 23.06.2017, 20:28
14. Ausländische Teams in deutscher RL?

Genau! In einer deutschen Regionalliga darf nur deutsch gebolzt werden! Engstirnigkeit kennt halt doch enge Grenzen. Da werden dann auch mal umständehalber die Tore einfach mit Brettern vernagelt.
Was zum Teufel spricht gegen die Teilnahme der chinesischen U21?
Außer dass das Team vielleicht zu schwach für die RL sein könnte? Und gerade der Südwesten: Jahrelang spielt im Eishockey Tornado Luxemburg (fast identisch mit der Nationalmannschaft) in der Südwestliga. Für Eishockeyfans etwas völlig Normales.
Fußballfans sind da offenbar anders gestrickt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sakko 23.06.2017, 20:56
15. @mahkacz

Ja wo kommen wir denn hin, wenn in einer "deutschen" "Regional"-Liga keine chinesischen National- oder was auch immer für Mannschaften spielen dürfen?
Sie haben den Schuss auch nicht gehört, oder?
Ich sehe mich als alles andere als national oder wie auch immer eingestellt, aber irgendwo hört es auf. Die Ligen sind nicht ohne Grund so aufgebaut, von Kreis- bis zur Bundesliga, damit Qualität, Anspruch der Manschaften und Rivalität/Interesse der Fans das Spiel befeuern und am Leben halten. Wenn das der Anfang ist, wo ist das Ende? Können sich demnächst irgendwelche reichen Grottenkicker in höherklassige Ligen einkaufen? Wieso nicht? In dem Moment, wo die Fußballer (Egal ob Amateure oder Profis sich verarscht vorkommen, stirbt die Basis des Ganzen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Suzie 23.06.2017, 21:33
16. ?

18 von 19 Clubs scheinen ja dafür zu sein, es gibt keine Mehrbelastung für die Spieler, man spielt nicht immer nur gegen 'die üblichen Verdächtigen' und die Clubkasse hat auch noch was davon. Ganz ehrlich, ich verstehe nicht was daran jetzt schlecht ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pascal3er2 23.06.2017, 21:39
17. Willkommen in der Realität Pirmasens

Na Pirmasens? Etwas keine Kohle? So ein Pech.
Wir leben nunmal in einem Land wo man nur Recht bekommt wenn man Geld hat.
Und in einem Land wo man nur mitmachen darf, wenn man Geld hat.
Dachtet Ihr echt wir leben in einer Demokratie oder der DFB ist sozial?
Falsch gedacht.
Würden die Chinesen dem Gabriel 1 Mrd. Doller für unsere Würde zahlen, Gabriel würde unser allen Würde persönlich nach China vorbei bringen.
Es geht uns Geld. Um Fairplay geht es im Sport seit 20 Jahren nicht mehr.
Darum steigt ihr auch verdient ab, habt ihr gepennt.
Wette die Chinesen spielen nächte Saison in der Regl. Liga? *hihi

Beitrag melden Antworten / Zitieren
26051999 23.06.2017, 22:07
18.

... mein Verein, der ruhmreiche und erfolglose DSC Arminia Bielefeld hat nach 17 Jahren erster Bundesliga keine realistischen Chancen auf eine Rückkehr in die erste Liga. Schlage daher vier Jahre in der ersten chinesischen Liga vor. Der freiwerdende Platz in der zweiten Liga könnte von der Handball-Nationalmannschaft von Katar besetzt werden. Dort gibt es Probleme und die Spieler sind im wesentlichen sportliche Spanier und Serben - die könnten bestimmt Zweitligafussball

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jz3n3f 23.06.2017, 23:08
19. selten einen größeren Schwachsinn gelesen

Zitat von pascal3er2
Na Pirmasens? Etwas keine Kohle? So ein Pech. Wir leben nunmal in einem Land wo man nur Recht bekommt wenn man Geld hat. Und in einem Land wo man nur mitmachen darf, wenn man Geld hat. Dachtet Ihr echt wir leben in einer Demokratie oder der DFB ist sozial? Falsch gedacht. Würden die Chinesen dem Gabriel 1 Mrd. Doller für unsere Würde zahlen, Gabriel würde unser allen Würde persönlich nach China vorbei bringen. Es geht uns Geld. Um Fairplay geht es im Sport seit 20 Jahren nicht mehr. Darum steigt ihr auch verdient ab, habt ihr gepennt. Wette die Chinesen spielen nächte Saison in der Regl. Liga? *hihi
ich bin wahrlich kein Freund des DFB und seiner Machenschaftern, aber die Auf- und Abstiegs Regularien werden bereits vor einer Saison festgelegt. Und nach diesen Regularien ist Prmasens halt abgestiegen. Weil sie zu schlecht waren! Und nicht durch irgendwelche wilden Verschwörungstheorien oder wegen irgendwelcher Mrd aus China.
Aber Pirmasens kann ja seine Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurück ziehen. Dann dürfen sie Freundschaftsspiele machen gegen wen sie wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5