Forum: Sport
DFB-Pleite gegen Niederlande: Überall Eigentore
Eric Verhoeven / Soccrates / Getty Images

Das EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande begann für die deutschen Fans schon schlecht - und wurde zum Schluss immer schlimmer.

Seite 1 von 10
dt1700744 07.09.2019, 00:59
1. 2:4 gegen NL. Verdient! Und wer hat diese Niederlage zu verantworten?

Joachim Löw und sein Trainerstab. Wie kann ich gegen die Niederlande mit solch einer Mannschaftsaufstellung in das Spiel gehen? Mit einem 3-4-3 System, wobei die Abwehr aus drei Innenverteidigern besteht. Das Mittelfeld mit Klostermann rechts und Schulz links, die halb zwischen Abwehr und Mittelfeld agieren sollen. Und dann einen Kimmich und einen Kroos auf der Sechs/Acht? Zwei Schönspieler? Wer von den beiden soll denn die Niederländer im Mittelfeld aufhalten? Wann endet endlich dieser Wahn mit Kimmich mit Mittelfeld? Das ist ja eine Parallele zu Lahm bei der WM 2014 bis endlich die Korrektur vorgenommen wurde. Wobei Kimmich selbst als rechter Verteidiger zu offensiv agiert, siehe WM 2018. Die Mexikaner hatten sich sechs Monate lang auf dieses Match vorbereitet und die Schwachstelle in der deutschen Defensive ausgemacht: Kimmich. Und dann rollte jeder mexikanische Angriff über Kimmichs Seite und so fiel auch das entscheidende Tor. Einer der beiden zentralen Mittelfeldspieler muss einer mit körperlichem Format sein, der die Gegner aufhält und auch einmal „reinhaut“. Kimmich, Kroos, nein, bestimmt nicht. Da gehört ein Emre Can hin, der eine entsprechende körperliche Präsenz hat. Was hat sich der Trainerstab nur gedacht? Und die Angriffsreihe: Reus als Mittelstürmer? Reus als offensiver Mittelfeldspieler und Werner als Mittelstürmer, dazu Gnarby außen und … Brandt. Verwunderlich auch die Auswechselungen. Die Stürmer Reus und Werner werden herausgenommen für zwei Mittelfeldspieler? Wieso spielte der englische Meister Gündogan, ein hervorragender Ballverteiler, nicht von Anfang an? Und Havertz, die herausragende Spielerpersönlichkeit der letzten Saison wird auch nur eingewechselt. Da hilft nur ein „altmodisches“ Wort: Üben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halverhahn 07.09.2019, 01:38
2. Falsche Taktik und falsche Spieler!

Das kreide ich Löw wieder an. Tah und Klostermann sind nicht auf diesem internationalen Niveau und gehören daher für mich nicht in die DFB-Elf. Schulz hatte einen rabenschwarzen Tag, soviele Fehlpässe hab ich bei dem noch nie auf einmal gesehen. Die Auswechselungen hab ich auch null verstanden. Reus und Werner hatten zwar auch beide einen ganz schlechten Tag, doch mit der Einwechselung von Gündogan und Havertz war quasi keine Offensive mehr vorhanden bzw nur noch Gnabry vorne völlig alleine. Damit kann man vorne gar nichts mehr mit reißen!! Was Löw damit bezwecken wollte, bleibt wohl sein Geheimnis!
Fazit: schlecht gespielt, verdient verloren und Löw hat daran auch wieder seinen großen Anteil!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BoMo_UAE 07.09.2019, 01:40
3. Einwechslungen

Loews Einwechlungen ware wohl allesamt sinnlos. Wie kann man Reus und Werner rausnehmen, wenn man das Spiel noch drehen will? Voellig unverstaendlich....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerDifferenzierteBlick 07.09.2019, 02:58
4. Das Problem heißt Löw...

Ginter und Tah sind schlicht nicht stark genug auf dem Niveau und hätten niemals aufgestellt werden dürfen, insbesondere wenn man Spieler wie Süle, Hummels und (und ja, auch Boateng) hat. Das Problem ist der Trainer. Siehe auch die WM 2018 (wo Löw u.a. auf Sane! und Gnabry! [wäre fit geworden] verzichtet hat, obwohl beide schon eine extrem starke Saison gespielt hatten) oder die EM 2016 (u.a. lange auf den einzigen starken RV - nämlich Kimmich - verzichtet, der dann gar nicht eingespielt war) oder die EM 2012 (Kroos!) oder auch zeitweilig die WM 2014 (u.a. Höwedes/Mustafi als Außenverteidiger! trotz Lahm!!). Alle Fehler waren von gefühlt sämtlichen Experten vorher als solche vorhergesagt worden - und alle Fehler hat Löw später eingestanden - aber eben zu spät (bis auf 2014, wo es gerade noch rechtzeitig kam). Ein Trainer, der ständig vorhersehbare Fehler macht (von der "Taktik" mal gar nicht zu sprechen), die dann zu katastrophalen Ergebnissen führen (siehe u.a. das historisch schlechteste Abschneiden Deutschlands bei einer WM überhaupt und das schlechteste Jahr der Nationalmannschaft überhaupt), hätte schon lange nicht mehr gehalten werden dürfen. Insbesondere, da Deutschland aktuell in der Breite eine Spielerqualität hat wie lange nicht (wenn überhaupt) und eigentlich überall zu den Topfavoriten gehören müsste! Ich hoffe perspektivisch auf Klopp!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malumi 07.09.2019, 04:40
5. Schrecklich

Sind wir schon so weit, dass ein normales Wort zum Stigma wird? Das Wort VOLLGAS wird als Vergasung interpretiert, nur weil irgendjemand einen Zusammenhang interpretiert.
Gleichzeitig wird diskutiert, ob Grimms Märchen indiziert werden sollten, weil der „böse Wolf“ den aktuellen Wertvorstellungen nicht mehr entspricht. Es ist einfach nur schrecklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr Finance 07.09.2019, 06:12
6. Echt jetzt?

Ihr Deutschen werdet immer seltsamer in Eurem wahnhaften Streben nach politisch korrektem Gutmenschentum. Wer bitte kommt beim Wort "Vollgas" auf eine Verbindung zur NS-Zeit? Und der Spiegel findet dies auch noch "verständliche Gründe"! Dann muss jetzt wohl auch noch der Vergaser im Auto umgetauft werden. Überhaupt, streicht das Wort Gas ganz aus dem deutschen Sprachgebrauch! Man könnte ja anstatt Gas "Element im 3. Aggregatszustand" sagen. Das wär doch mal politisch korrekt! Echte Realsatire was Ihr hier abliefert. Ich schmeiss mich weg vor lachen. Besides, die NS-Zeit ist jetzt 3 Generationen her. Jetzt ist dann auch mal gut mit deutscher "Schuldbewusstigkeit". Gruss aus der Schweiz

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tulius-rex 07.09.2019, 06:25
7. Vielleicht

Vielleicht sollte man ja doch einmal über einen neuen Bundestrainer nachdenken ohne das als Gotteslästerung zu empfinden???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausensimon 07.09.2019, 07:11
8. Reinkarnationen

Boateng ist wieder da.....
Tah ist ein würdiger Nachfolger
Das selbe plumpe getrabte nicht wissen wo, hin und her gestolperte.....
Klasse!
Die Abwehr?..... keine vorhanden.
Neuer auf verlorenem Posten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomaraya 07.09.2019, 07:22
9. Ohne Holland...

...fahrn wir dieses Mal nicht zur EM!
Ist doch toll! Hätten die Niederlande gestern nicht gewonnen, wäre es bereits eng für sie geworden.
So sieht es eher so aus, als wären sie dabei.
Ich freu mich darüber. Und die deutsche N11 wird die Niederlage schon verkraften. Vielleicht ganz gut so, sonst hätte man schon wieder gedacht dass alles perfekt läuft...;()

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10