Forum: Sport
DFB-Pleite gegen Niederlande: Überall Eigentore
Eric Verhoeven / Soccrates / Getty Images

Das EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande begann für die deutschen Fans schon schlecht - und wurde zum Schluss immer schlimmer.

Seite 2 von 10
manyasli 07.09.2019, 07:25
10.

Ich verstehe immer noch nicht was Fahnen und Nationalhymnen mit Fussbal zutun haben. Genausowenig die blöde Kafferührerei von Gnabry.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oliver_st 07.09.2019, 07:33
11. Rückgrat zeigen

Jeder weiß was mit " Vollgas" in diesem Zusammenhang gemeint ist.
Der Fehler ist, dass man trotzdem eingeknickt ist und es nicht durchgezogen hat. Trotz Shitstorm.
Den muss man einfach hinnehmen denn die dieses Wort in dem Zusammenhang kritisieren sind nicht richtig im Kopf!
Ganz und gar nicht, sie sind krank!
Da muss man souverän handeln und Rückgrat zeigen.
Und nicht Übergeschnappten nachgeben.
Denn damit gibt man den Übergeschnappten Recht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankDunkel 07.09.2019, 08:00
12.

Das Gnabry.-Tor als Abstauber zu bezeichnen ist ein bißchen daneben. Den muß man in dieser Situation erst einmal im Tor unterbringen und er hat nicht nur den Fuß hingehalten.
Ansonsten: Verdienter Sieg der Niederlande. Für Deutschland ist es noch ein weiter Weg zurück in die europäische Spitze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankDunkel 07.09.2019, 08:05
13.

Lange hatten wir im Angriff Riesenprobleme, jetzt brennt es in der Verteidigung an allen Ecken und Enden. Diese Drei, die da gestern auf dem Rasen standen, haben allesamt kein internationales Niveau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 07.09.2019, 08:09
14. Ich habe

nur die Aufstellung gesehen und mir keine Hoffnung auf einen Sieg gemacht.Tha ist ein sehr netter Spieler, aber Boateng selbst wäre schneller gewesen und mehr Erfahrung hat er allemal. Nun ja, mit Hummels wär das nicht passiert und auch ein Müller mit seiner Erfahrung hätte der Mannschaft gestern gut zu Gesicht gestanden.Reus hatte vorm offenen Scheunentor alle Möglichkeiten, aber.......vielleicht auch schon zu alt? und mit Gündi nahm das Chaos weiter seinen Lauf. Werner reite sich bei den ,, ohne Mühe Besiegbaren " ein
Mit dem Team werden wir wohl in den nächsten Jahren nur gegen San Marino bestehen können
Gratulation an die holländischen Jungs. Sie haben verdient gewonnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinolino 07.09.2019, 08:10
15. Lost in Hamburg

Ich hatte vor dem Spiel bereits auf Niederlage Deutschland getippt, weil auf das Hamburger Publikum Verlass ist. Null Unterstützung bei dämlicher Choreographie. Wie kann der DFB nach all den Pleiten in HH dort noch entscheidende Länderspiele ansetzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sirraucheinviel 07.09.2019, 08:11
16. Einfach nur verdient gewonnen....

Deutschland war gestern klar zwei Klassen schlechter als die Holländer. Reus hatte es auf dem Fuß, nach dem 1 zu 1 hat jogi dann den Sturm aufgelöst und damit war es dann einfach rum ... Gratulation an die Holländer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StromkundeHH 07.09.2019, 08:11
17. Handspiel

Lieber Herr Müller- Michaelis, interessante Ansicht zum Handspiel. Trotzdem bitte die Regeln überfliegen. Wann ist ein Handspiel zu ahnden?
Viele Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guido.niebuhr 07.09.2019, 08:19
18. Verwechselt

...und Jogi hat mal wieder bewiesen, dass er kein Gespür für Spielerwechsel hat. Ohne Reus und Werner war offensiv nix mehr los...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-volver- 07.09.2019, 08:20
19. Das...

war erschreckend schwach. Die Niederlande ist gewiss kein Top-Team... trotzdem war die Abwehr überfordert. Schulz hatte eine passquote von gefühlt 5 %, Tah wirkt erschreckend Hüftsteif.
Der Hohe Ballbesitz der deutschen Mannschaft ist ja endlich geschichte... aber wenn man den ball nicht will, sollte man wenigstens verteidigen können.
Dabei finde ich diese Diskussion lächerlich. Der Ballbesitz war nie das Problem... vor der debakel-WM hatte man auch viel ballbesitz und spielte die Abwehr trotzdem schwindelig. Dieses Esprit ist dem team abhanden gekommen. Nur auf Konter zu setzen kann nicht der anspruch des deutschen teams sein, wenn man wieder zur weltspitze gehören will.
Aber die Planlosigkeit bei eigenem ballbesitz trat gestern auch wieder offen zu tage.
Löw will/wollte mit einem jungen Team und schnellem Umschaltspiel wohl den Geist von 2010 wiederbeleben... dabei gehört Löw selbst zum allmählich verschlissenen dfb-inventar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 10