Forum: Sport
DFB-Pokal: Chemnitzer Fans verhöhnen Poté mit Affenlauten
DPA

Aufreger im DFB-Pokal: Anhänger des Chemnitzer FC haben den farbigen Dresdner Profi Mickaël Poté mit Affengeräuschen verhöhnt. Später musste die Partie zudem wegen des Einsatz von bengalischen Feuern kurzzeitig unterbochen werden.

Seite 1 von 10
spon_2114428 20.08.2012, 23:39
1. Farbig-Weiß?

[QUOTE=sysop;10792228]Aufreger im DFB-Pokal: Anhänger des Chemnitzer FC haben den farbigen Dresdner Profi Mickaël Poté mit Affengeräuschen verhöhnt. Später musste die Partie zudem wegen des Einsatz von bengalischen Feuern kurzzeitig unterbochen werden.

Der gute Mann ist nicht farbig, ihn hat ja keiner angemalt, sondern schwarz.
Macht es doch bitte mit demonstrativ zur Schau getragener, vermeintlicher Political Correctness nicht noch schlimmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ifthetruthbeknown 20.08.2012, 23:44
2.

sowas sollte man genauso mit Strafen belegen, einfach nur widerlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tsitsinotis 20.08.2012, 23:50
3. optional

Wo war die Polizei?
Ihre Aufgabe ist es, konsequent gegen Rassismus Stellung zu beziehen - und wenn sie nur eine klare Durchsage per Stadionlautsprecher macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no-panic 20.08.2012, 23:54
4.

Zitat von sysop
Aufreger im DFB-Pokal: Anhänger des Chemnitzer FC haben den farbigen Dresdner Profi Mickaël Poté mit Affengeräuschen verhöhnt. Später musste die Partie zudem wegen des Einsatz von bengalischen Feuern kurzzeitig unterbochen werden.
Vereine, deren Fans wiederholt durch derartige Aktionen auffallen, sollten aus dem Spielbetrieb ausgeschlossen werden. Rassismus und Gesundheitsgefährdung haben mit Sport nichts zu tun und in Stadien nichts zu suchen. Hart für die Vereine, aber anders wird es nicht funktionieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernard_bs 20.08.2012, 23:54
5. Schade

So ist er, der Fussball im Osten, ein Hort der Beständigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Azwraith 21.08.2012, 00:10
6.

ich schäme mich als Chemnitzer, den Club verachte ich seit dem ich denken kann. gibt sicherlich ne lächerliche Geldstrafe vom DFB. toll!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 21.08.2012, 00:16
7.

Warum wurde nicht abgebrochen?
11.07.2009·20:36·Schiedsrichter
Bundesliga-Schiedsrichter dürfen Spiele abbrechen

Koch: "Die Schiedsrichter nicht allein lassen"
Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will ab der kommenden Bundesliga-Saison die Vorgabe der Europäischen Fußball-Union (UEFA) umsetzen und den Schiedsrichtern die Möglichkeit zum Spielabbruch bei rassistischen Vorfällen im Stadion geben.

"Die Rassismus-Vorgabe wird umgesetzt. Es muss aber behutsam überlegt werden, wie das im Detail aussehen soll. Wir dürfen die Schiedsrichter damit nicht allein lassen. Wir warten jetzt noch auf die konkreten Vorgaben der UEFA und werden dann die entsprechenden Anweisungen an die Schiedsrichter weitergeben", erklärte der für die Unparteiischen zuständige DFB-Vizepräsident Rainer Koch beim Saison-Vorbereitungslehrgang der Referees in Altensteig-Wart.

Die UEFA hatte zuletzt beschlossen, dass dem Schiedsrichter bei rassistischen Vorfällen im Stadion mehre Optionen zur Verfügung stehen sollen. Die Möglichkeiten reichen von einer Lautsprecher-Durchsage über eine Spiel-Unterbrechung bis zum Spielabbruch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolandjulius 21.08.2012, 00:18
8. Fußballfan und Rassenwahn.

Hier werden wohl nur harte Strafen helfen, die kann man dann auf die Eintrittskarten umlegen, so müssen alle dafür Büsen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan1904 21.08.2012, 00:53
9. Ein Glück,

dass die Ossi Vereine nicht in der ersten Bundesliga spielen.
Rassismus hat im Fußball nichts verloren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10