Forum: Sport
DFB-Sieg gegen Russland: Ein bisschen Zukunft
DPA

Die Nationalelf hat gegen Russland eine Halbzeit lang mal wieder überzeugt und sogar Tore geschossen. Der gute Eindruck wurde allerdings durch eine maue zweite Hälfte verwässert - und damit eine Chance vertan.

Seite 1 von 5
nesmo 16.11.2018, 08:01
1. Löw, der Zauderer

Löw muss begreifen, dass seine alten Spieler zu langsam und zu durchsichtig spielen. Die jungen zeigten in der ersten Halbzeit wie es geht, das waren Welten dazwischen. Müller und Co. sind dagegen uralt. Löw muss den Umbau beschleunigen, die Chancen sind riesig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ausdersichtvon 16.11.2018, 08:03
2. Täuschungsmanöver

es fallen mal wieder alle auf das löwsche Täuschungsmanöver rein
er wird von kroos neuer boateng hummels müller gündogan
nicht ablassen
und ohne seine bayerischen hinterleute fäält kimmisch auch nicht aus der rolle für seine Position gibt es genug ersatz

Beitrag melden Antworten / Zitieren
so-long 16.11.2018, 08:03
3. Hoffnung

Die Jungenwerden kommen. Vielleicht wäre auch ein jüngerer/neuer Trainer angebracht. Irgendwann geht die Luft raus, siehe Merkel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tucson58 16.11.2018, 08:22
4.

Zitat von ausdersichtvon
es fallen mal wieder alle auf das löwsche Täuschungsmanöver rein er wird von kroos neuer boateng hummels müller gündogan nicht ablassen und ohne seine bayerischen hinterleute fäält kimmisch auch nicht aus der rolle für seine Position gibt es genug ersatz
Was soll da ein Täuschungsmanöver sein ? Es wurden in einem TESTSPIEL junge Spieler aufgeboten und im großen Stil eingesetzt sowie eine neues System ausprobiert . Wo sonst als in einem TESTSPIEL soll Löw das denn ausprobieren ? Wer das immer noch nicht wahr haben will das ein Umbruch stattfindet ist nicht zu helfen . Auch sollte man jetzt nicht ausblenden das Russland gestern alles andere als ein schwerer Gegner war, sicherlich auch nicht das Russland aus der WM !

Es ist auch ein Irrglauben jetzt mit 11 jungen und kaum erfahrenen Spieler und einem völlig neuen System sofort wieder an die Erfolgs Jahre bis zum Titelgewinn anknüpfen zu können, das braucht Zeit .

Ich möchte mal hören was sie und viele andere "Experten" sagen wenn man das so machen würde und dann die noch bevorstehende EM Quali vergeigt, weil die Jungen alleine das noch gar nicht packen.

Dann werdet ihr Löw vorwerfen zu viel junge und unerfahrene Spieler in wichtigen Spielen gebracht zu haben . Wie man es macht, es wird für die "Welttrainer" auf dem Sofa nie Recht sein.

Ich finde Löw macht das gut und bin überzeugt das wir wieder auf die Erfolgswelle kommen ! Ob das am Ende schon für den EM Titel reichen kann wird man sehen. Jedenfalls kommt da was gutes nach , das kann man jetzt schon gut sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk.resuehr 16.11.2018, 08:33
5. Nicht übertreiben!

Der Gegner war schwach und die deutsche Mannschaft hat alte Schwächen. Schon mal bemerkt, daß lange Abschläge Neuers nahezu immer beim Gegner landen? Weltklasse ist erwas Anderes. Ansonsten das Übliche, Rüdiger ist immer eine Gefahr- für die eigene Mannschaft. Ginter war nicht in Form und Herzog ist einfach auszuspielen. Viele Ballverluste, mangehafte Pässe und Flanken und ein Lichtblick: Havertz. Hoffentlich bleibt der Knabe auf dem Teppich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geirröd 16.11.2018, 08:57
6. Ich traue dem Braten nicht...

...ein Freundschaftsspiel, in dem ein klarer Sieg zu Buche steht? Damit dann, falls wir gegen die Niederlande eine Klatsche bekommen wieder alles relativiert werden kann? Schaun mer mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trompetenmann 16.11.2018, 09:16
7. War doch nicht so schlecht die 1. HZ

Ich hätte nichts gegen einen radikale Neuanfang, auch wenn man dadurch die EM verpassen würde.
Wenn man die NM in der Zeit von 2008 bis 2014 anschaut und die von 2014 bis 2018 liegen da einfach Welten zwischen. Und das hat nicht nur mit den Qualitäten der Spieler zu zu tun, sonder in meinen Augen mit der Historie der Mannschaft. Die Mannschaft hat sich mit mehr oder weniger den selben Stammspielern in 8 Jahren von "ganz unten" bis zum WM Titel hochgearbeitet. Da waren einige sehr schmerzhafte Niederlagen (HF, F,) dabei, aber auch einige unvergessliche Siege (gegen Eng, Arg, Bra). Das schweißt zusammen, auch NM und Fans. Für die meisten der Stammspieler damals war 2014 die letzte Chance, das motiviert zusätzlich.
Die aktuelle NM hat zwar ihren ersten großen Dämpfer erhalten, für die jungen Spieler ist die Situation so doch viel besser: man muss nicht mehr die Erwartungen an einen Weltmeister erfüllen, sondern kann in Ruhe von vorne anfangen.
Der WM Titel wird sich vermutlich nicht so schnell wiederholen. Muss es auch nicht. Letztlich ist für mich der Titel als Krönung einer solchen Ära wie 2014 viel emotionaler, packender, schöner, als wenn die NM alle 4 Jahre WM werden würde.
Kurzum: kompletter Neuanfang wäre die beste Lösung. Die übriggebliebenen Altweltmeister sind bei der nächsten WM sowieso nicht mehr dabei, schätze ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ausdersichtvon 16.11.2018, 09:22
8. kaum erfahren?

Zitat von tucson58
Was soll da ein Täuschungsmanöver sein ? Es wurden in einem TESTSPIEL junge Spieler aufgeboten und im großen Stil eingesetzt sowie eine neues System ausprobiert . Wo sonst als in einem TESTSPIEL soll Löw das denn ausprobieren ? Wer das immer noch nicht wahr haben will das ein Umbruch stattfindet ist nicht zu helfen . Auch sollte man jetzt nicht ausblenden das Russland gestern alles andere als ein schwerer Gegner war, sicherlich auch nicht das Russland aus der WM ! Es ist auch ein Irrglauben jetzt mit 11 jungen und kaum erfahrenen Spieler und einem völlig neuen System sofort wieder an die Erfolgs Jahre bis zum Titelgewinn anknüpfen zu können, das braucht Zeit . Ich möchte mal hören was sie und viele andere "Experten" sagen wenn man das so machen würde und dann die noch bevorstehende EM Quali vergeigt, weil die Jungen alleine das noch gar nicht packen. Dann werdet ihr Löw vorwerfen zu viel junge und unerfahrene Spieler in wichtigen Spielen gebracht zu haben . Wie man es macht, es wird für die "Welttrainer" auf dem Sofa nie Recht sein. Ich finde Löw macht das gut und bin überzeugt das wir wieder auf die Erfolgswelle kommen ! Ob das am Ende schon für den EM Titel reichen kann wird man sehen. Jedenfalls kommt da was gutes nach , das kann man jetzt schon gut sehen.
lächerlich die spielen alle international in DER Euro und Champions League mit ihren Mannschaften durchnittsalter war gestern um 26 jahre in 2 jahren ca.28 in 4 jahren 30

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirage122 16.11.2018, 09:26
9. Nun mal nicht übertreiben!

Da spielen die Jungs mal einigermaßen guten Fußball - in einer Halbzeit - und die Nation verfällt sofort in Euphorie. Schauen wir doch mal wie es gehen die Niederlande ausgehen wird! Solange Ulli Hoenneß dem Jogy Löw die Aufstellung diktiert, wird kein frischer Wind wehen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5