Forum: Sport
DFB-Star Özil: Der Leichtfuß
Getty Images

Mesut Özil kämpft mal wieder mit seinen Kritikern: Die Körpersprache, die hängenden Schultern - die Vorwürfe gegen den 28-Jährigen sind seit Jahren dieselben. Ob sie wirklich berechtigt sind, spielt schon längst keine Rolle mehr.

Seite 1 von 5
hnf0506 04.09.2017, 07:35
1. Spiel rumgerissen?

Kann mich nicht daran erinnern, dass es so etwas 'mal gegeben hat!? Und natürlich ist er ein exzellenter Spieler........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trackingerror 04.09.2017, 07:38
2.

Er hat zwar viel gewonnen, aber weltklasse ist er trotzdem nicht. Dafür hat er zu oft gegen große Gegner schlecht gespielt. Er hat definitiv internationale Klasse. Aber ja: dieses stereotype Özil-Bashing nervt langsam. Letztendlich sind die knallharten Statistiken entscheidend und sicher nicht, ob seine Schultern "hängen". Eigentlich unverschämt: nach all den Jahren sollte man doch eigentlich verstanden haben, dass er aufgrund seiner körperlichen Veranlagung wohl einfach nur so wirkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bürger Bü 04.09.2017, 07:38
3. Hymne

Ich finde Nationalspieler sollte die Hymne mitbrummen oder für ein Land spielen für das sie die Hymne mitbrummen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vliege 04.09.2017, 07:39
4. Früher nannte man sowas

schlampiges Genie. Özil hat viel zu selten herausragende Momente aus seinem durchaus vorhandenem können gezaubert. Özil erinnert mich an Schönwetterfussballer aus Südamerika. Wenn die Lust und Laune haben spielen sie sehr gut, wenn nicht lassen diese sich schnell hängen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 04.09.2017, 07:44
5. Er ist zwar ein sehr guter Spieler

allerdings kommt es bei ihm immer auf die Tagesform an. Es ist kein Verlass auf gute Leistung, auch wenn er heute super spielt, ist morgen vielleicht alles gtottenschlecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Him 04.09.2017, 08:00
6. Mitläufer

Özil ist nur dann gut, wenn es auch seine Mitspieler sind. Haben diese einen schlechten Tag, dann läuft es bei Özil auch nicht. Er ist der typische Mitläufer und Niemand, der ein Spiel einmal rumreissen könnte oder seine Mitspieler mal wachrütteln könnte. Wenn es dann schlecht läuft, dann gehts dem Mesut auch nicht gut, er lässt die Schultern hängen und spielt die beleidigte Leberwurst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus.pfeiffer@gmx.com 04.09.2017, 08:06
7. Weltmeister trotz Özil

Bei der WM habe ich mich sehr wohl gefragt, was Özil (schon wieder) in der Startaufstellung macht. In den meisten Spielen ist er dadurch aufgefallen, dass er einen ansich guten Angriffszug der Mannschaft durch einen Fehlpass oder einen verlorenen Zweikampf "beendet" hat; in den meisten Spielen war er um Meilen von der Klasse entfernt, die er zweifellos hat.

In einzelnen Spielen - wie zuletzt gegen Tschechien, zeigt er dann sein Können.
Für meinen Geschmack sind es insgesamt aber sowohl bei der Nationalmannschaft als auch bei Arsenal (habe die letzten Jahre einige Championsleague Spiele von denen verfolgt) zu wenige Spiele, bei denen ihm als "Spitzenfußballer" dies gelingt - und zu viele Spiele, bei denen er eine Belastung für die Mannschaft ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hcbruns 04.09.2017, 08:07
8. Wer über Özil schimpft, hat wirklich keine Ahnung vom Fußball!

Özil ist nicht Messi, das ist klar. Doch einige Kommentatoren scheinen genau das zu erwarten: Özil soll als Alleinunterhalter immer alles in Grund und Boden spielen. Das macht er nicht. Das machen nicht einmal Messi oder Ronalodo. Aber Özil ist einer der besten Mittelfeldspieler der Welt. Es gibt kaum einen Spieler, der so ballgewandt und ballsicher ist, dass er auch in bedrängten Situation immer ein Lösung findet. Außerdem kann er tolle Pässe spielen (siehe der Pass auf Werner), und er hat auch einige wichtige Tore geschossen. Jogi Löz weiß das, deshalb stellt er ihn fast immer auf. Leute, Fußball ist ein Mannschaftssport! Und Özil ist einer der besten deutschen Mannschaftsfußballspieler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
djeduschka_egon 04.09.2017, 08:16
9. #1

Spiel umgerissen? Spontan könnte ich jetzt dss 1:0 gegen Ghana 2010 und den wichtigen 1:2 Anschlusstreffer kurz vor der Halbzeit in Schweden 2015 im letzten EM nennen - beides im übrigen Tore die ein Höchstmaß an können erfordern. Aber als "Spiel umreißen" würde ich das nur bezeichnen wenn ich so oberflächlich denken würde wie Sie. Immer diese Leute die glauben ein einzelner könne ein Spiel umreißen. Das hat noch nie einer geschafft. Weil sowas nicht geht. Das kann nur die Mannschaft gemeinsam. Özil hat spektakuläre Momente, vor allem aber ist er in vielen Spielen unglaublich wertvoll, dabei aber trotzdem unauffällig. Das muss man natürlich erkennen. Dafür ist ein gewisser Sachverstand nötig, der über das "Pils-im-Sportlerheim"-Niveau hinausgeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5