Forum: Sport
DFB-Team in der Einzelkritik: Löw nimmt seinem Team die Waffen
Axel Heimken/dpa

Das 2:4 gegen die Niederlande in der EM-Qualifikation stellt die Tauglichkeit der deutschen Verteidigung infrage. Tah und Ginter hatten einen miesen Tag. Aber auch der Bundestrainer hat seinen Anteil an der Niederlage.

Seite 3 von 6
sfugaras 07.09.2019, 11:49
20. plan B

Es wird einem immer wieder vor Augen geführt:Dieser Trainer hatte und hat nie einen Plan B.In Situationen in denen es nicht läuft und die Mannschaft Hilfe von außen braucht schläft dieser Mensch oder trifft immer falsche Entscheidungen.Er nahm zwei Stürmer raus und brachte zwei Mittefeldspieler.Mauern im eigenen Stadion und wenn Hummels nicht zurück kommt,dann gute Nacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bärwurz 1412 07.09.2019, 12:10
21. Wohl ein Bayern-Hater?

Zitat von tomlex27
Ein Müller hätte dem Spiel gut getan. Da muss man auch erst drauf kommen. So gut wie in dem Jahr vor seinem Rauswurf? War ja ein totaler Leistungsträger, zumindest im Lamentieren. Der wird doch nicht mal mehr bei Bayern richtig berücksichtigt. Fighting problems with bigger problems.
Ich halte Müller nach wie vor für einen Klasse - Spieler und dass er dem speziellen Spiel gegen die Oranjes gut getan hätte, ist auch meine Meinung. Nebenbei nicht nur meine Meinung!
Gratis-Tipp: Einfach mal versuchen, ohne Vereinsbrille vernünftig die Menschen betrachten.
Übrigens: Ich bin kein Bayernfan, ich mag die Eisernen und faire Foristen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
McManaman 07.09.2019, 12:17
22.

Ich gehöre eigentlich nicht zur Fraktion der notorischen Löw-Kritiker, aber im gestrigen Spiel hat er sich (zum wiederholten Male) so haarsträubend vercoacht und wirkte nach dem Rückstand dermaßen passiv, hilflos und schicksalsergeben, dass man sich natürlich die Frage stellen muss, wie lange Löw diesen Job noch machen möchte bzw. darf. Auch bei der Analyse nach dem Spiel wirkte er bemerkenswert planlos, irgendwie abgenutzt, und behalf sich mit Phrasen, die man aus seinem Munde schon unzählige Male gehört hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Abel Frühstück 07.09.2019, 12:35
23.

Zitat von CancunMM
also Tah war nun bestimmt nicht Schuld daran. Tah musste sich für einen von 2 freien Spielern entscheiden. Schulz passt nicht auf. Ebenso beim 2. Tor ist er schlafmützig und kommt zu spät. Beim 3. ist er glaube ich auch an dem Freistoß beteiligt, der schlampig verdaddelt wird. Und beim 4. ist ja wohl Süle vetantwortlich, der erst den Ball verliert, dann nach hinten spurtet, aber nicht durchläuft.
Beim 4. ist es für mich Kimmich, der aus fünf Metern Süle schlampig anspielt, obwohl der zwei Gegner im Rücken hat und den Ball nicht gut verarbeiten kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rabode 07.09.2019, 12:41
24. TImo Werner.

Wenn ich immer leses Timo würde überschätzt, dann habe diese Leute nicht die Spiele bei RB Leipzig gesehen.
Er kann nicht nur schnell, er kann auch kluge Pässe.
Wenn man aber schnelle Stürmer in einer Taktik so verheizt, dann klappt das nicht. Reus, Werner, Gnabry mussten verteidigen was das Zeug hält und dann fehlt ihnen im entscheidenden Augenblick die Geschwindigkeit. Man hat mit Kimmich einen excelenten Passspieler und was macht Löw, blockiert ihn mit Verteidigungsaufgaben. Auch sieht er nicht dass Gither und Schulz völlig überfordert waren und einen Fehlpass nach dem anderen spielten. Das wären die Auswechselkanditaten gewesen.
Löw kann tatsächlich keine Spiele lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jolly.jumper 07.09.2019, 12:42
25. Löw hat keine eigenen Ideen

Als er sah, dass die Spanier mit ihrem extremen Ballbesitzspiel (TikiTaka) erfolgreich sind, kopierte er schlicht das System, fand die passenden Spieler und .. whoops, kam der WM Titel 2014. Dann dachte er wohl, dass es ewig so weiter gehen wird, aber Pustekuchen, der Fußball bleibt nicht stehen, so wenig wie unsere Gesellschaft, man muss immer neue Trends erkennen, neu denken, Flexibilität zeigen, neue Wege gehen. Dazu ist Löw nicht fähig. Er hatte nicht erkannt, dass reiner Ballbesitz widerlegt wurde mit einem schnellen Umschaltspiel, wie es die Finalteilnehmer bei der letzten WM praktizierten, insbesondere die Franzosen. Und dann machte Löw das, was er immer macht, er kopiert einfach die erfolgreiche Mannschaft, diesmal also Frankreich und hofft auf ähnliche Erfolge. Aber er hat nicht erkannt, dass sich in der letzen Zeit der Fußball nochmal weiter entwickelt hat. Favorisiert wird jetzt eine Kombination von Ballbesitz und Umschaltspiel inklusive Pressing. Löw bleibt aber bei seinem reinen Umschaltspiel, was bei so einer wackeligen Abwehr und ohne den pfeilschnellen Konterspieler Sane, problematisch ist. Dazu fehlt auch der übliche Bayern-Block, wodurch die Mannschaft nicht eingespielt wirkt, man kennt sich halt nicht. War es denn nötig noch vor der EM die drei Bayern-Spieler (Hummels jetzt BVB, Boateng und Müller) rauszuschmeißen. Hätte man nicht bis nach der EM warten können, wenn ein Zyklus vorbei ist und sie dann ehrenvoll verabschieden können und nicht wie räudige Hunde rauswerfen? Kurzum, Löw ist nicht flexibel, er ist ein Miläufer, reiner Kopierer, keine Innovationsfähigkeit, schlechte Menschenführung, er erkennt die Zeichen der Zeit nicht. Er ist ein Abbild der derzeitigen politischen Führung unsers Landes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ewaldspaule 07.09.2019, 12:44
26. Überschrift

Die bessere und aktivere Mannschaft hat gewonnen und das ist auch ok so. Trotzdem haben wir gute Jungs und kommen da auch wieder auf Augenhöhe hin. Es fällt auf das die Spieler (Reus, tah,havertz) in den Vereinen eine Ecke besser spielen als in der nm. Löw wirkt wie ein getriebener, er will allen beweisen das er der richtige ist und wechselt nach dem 1:1 zwei Stürmer gegen Mittelfeldspieler aus. Unterirdisch. Ein neuer junger Trainer ala nagelsmann oder kohlfeldt würden gut tun. Kroos bitte durch gündogan oder gotetzka ersetzen, wenn Umbruch dann auch Richtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausfeen 07.09.2019, 12:45
27. Nach der verpatzten WM in Russland ...

.... war klar, dass Löw seine Mannschaft verjüngen musste. Nur hat er dafür kein Konzept. Er ist nun mal nicht der Mann für eine Frischzellenkur. Nur aufgrund von massivem Druck hat er sich von seinen Kameradschaftsstrukturen verabschiedet. Das konnte nur schief gehen.
Keine Ahnung, warum Löw nicht von sich aus schon nach der WM in Brasilien zurück getreten ist. Wahrscheinlich war es der Egoismus seiner Berater und sein Narzismus. Finanziell wäre es mit SIcherheit kein Nachteil gewesen, als Meistermacher ins Mediengeschäft zu wechseln und dabei eins, zwei Nachfolger beim Scheitern zu beobachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bs4761 07.09.2019, 13:10
28. Kimmich auf der 6

hat einen (1) guten Pass gespielt und ein
kindisches Gelb-Foul begangen. Sonst war von Kimmich 90 Minuten lang rein garnichts zu sehen. Warum der nicht ausgewechselt wurde war eine von mehreren Fehlentscheidungen Löws.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 07.09.2019, 13:11
29. Das

war ganz bitter und setzt den guten Herrn Löw schwer unter Druck, aber man verliert als Team, bei allen individuellen Schwächen und Formtiefs.
Und man hat schon in HZ 1 gesehen, wo D noch souveräner agierte und auch einen schönen Konter erfolgreich abschloss, dass der Gegner mehr kann, als er bis da gezeigt hatte.
Hätte Löw auch sehen müssen und zumindest Werner hätte zur HZ in der Kabine bleiben sollen, er hatte bis dato fast jeden Ball verloren, geschweige sinnvolles damit angestellt, aber es ist immer schlecht, wenn die Stürmer auch verteidigen sollen, was genau Werner nicht kann.
In HZ 2 präsentierte Niederlande dann einen schnellen Präzisionsfußball, dem D oft hilflos gegenüberstand.
Da war Löws Rezeptblock wohl bereits leer, zumal einige Spieler mit ihren individuellen Fehler und nicht nur Tah, wobei das ET unvermeidbar war, die Oranjes auch immer wieder ins Spiel brachten.
Die herzinfarkttauglichen Abspielfehler, Bierdeckeltricks und überambitionierten Pässe, mal vorsichtig ausgedrückt mit ein paar lichten Momenten dazwischen, sowie ein fragwürdiger Elfer, hätten aber auch keinen Sieg verdient gehabt.
Hamburg war übrigens auch nie eine gute Wahl für die NM. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6