Forum: Sport
DFB-Team unter Druck: Achtung, zerbrechlich!
DPA

Ein einziger Fehltritt von Torwart Manuel Neuer hat ausgereicht, um die deutsche Fußballelf gegen harmlose Kasachen zu verunsichern. Dem Team von Bundestrainer Joachim Löw passiert so etwas nicht zum ersten Mal. Wenn der Match-Plan gestört wird, kommt die Mannschaft aus dem Konzept.

Seite 1 von 7
julia-s12345 27.03.2013, 13:49
1.

Typisch Deutschland! Anstatt sich über den Sieg zu freuen, wird wieder alles zerfleddert! Die Österreicher haben sich gestern über das 1:1 mehr gefreut als die Deutschen über den Sieg! That´s life!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baiki 27.03.2013, 13:55
2. mannomann

... wir sind schon ein katastrophensüchtiges völkchen. Der sieg war ungefährdet, das spiel in der 1. halbzeit nett anzusehen - so what. Italien gewinnt gestern ohne jedes spektakel 2:0 in malta und gut ist. Gegen Kasachstan muss und kann niemand beweisen, dass er Weltmeister werden könnte. Die meisten spielen nächste Woche extrem wichtige cl-spiele, und dafür lag die leistung im soll. Zu neuer: pfiffe lassen sich nicht verbieten, und seine aktion war eben äußerst fahrlässig. Leider leistet sich neuer zu viele fehler dieser art, um weltklasse zu verkörpern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mave11 27.03.2013, 13:57
3. Die Beleidigten

Wenn der Trainer und die Spieler gerne Lob hätten, so müssen sie auch Kritik vertragen. Ansonsten kann ja der Trainer die Kuschelecke in der Kita betreuen. Und wenn der Trainer gern das spanische System spielen möchte (was ja bei dem Spielerangebot sehr sinnvoll wäre), dann muss er das auch tun. Und nicht ständig seinem Wechselrausch folgen und keinem Block gestattet, sich je richtig einzuspielen.. Er sollte mal bei del Bosque in die Schule gehen. Will er wahrscheinlich garnicht, weil die Deutschen ja immer das Rad wieder neu erfinden möchten. In einem haben wir jedenfalls die Spanier schon erreicht, im Auslassen der Torchancen.
Und für mich war es bisher eine Binsenweisheit, dass gegen eine Defensivmannschaft mit Fernschüssen und über Außen agiert wird. Ging ja wohl nicht, ohne Mittelstürmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goethestrasse 27.03.2013, 13:58
4. Wir sind nicht Österreich !

Wenn der geneigte Zuschauer von den weichgespülten, behüteten und wohlbezahlten Herrn Fussballern, Trainern UND Spielern jahrelang auf grosse Ziele eingeschworen wird, darf es erlaubt sein, etwas kritischer zu sein. Die Mannschaft hätte sich aufraffen müssen, Ehrgeiz zeigen und sich nicht verschreckt zeigen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leschki 27.03.2013, 14:00
5.

Zitat von sysop
Ein einziger Fehltritt von Torwart Manuel Neuer hat ausgereicht, um die deutsche Fußballelf gegen harmlose Kasachen zu verunsichern. Dem Team von Bundestrainer Joachim Löw passiert so etwas nicht zum ersten Mal. Wenn der Match-Plan gestört wird, kommt die Mannschaft aus dem Konzept.
Genau so ist es,wie im Bericht beschrieben und die Aussage von "Jogi" bezüglich der kommenden schweren ChampionsLeague Spiele seiner Bvb & Bayern Spieler bezüglich mangelnder Konzentration bestätigen diesen Eindruck ja nur noch...! Wie war das gleich nochmal : Eigentlich... :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bochumerjung 27.03.2013, 14:05
6. Österreich

Also ich habe hier in Österreich niemanden gesehen, der sich über das 1:1 gefreut hat...;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gog-magog 27.03.2013, 14:05
7.

Zitat von sysop
Ein einziger Fehltritt von Torwart Manuel Neuer hat ausgereicht, um die deutsche Fußballelf gegen harmlose Kasachen zu verunsichern. Dem Team von Bundestrainer Joachim Löw passiert so etwas nicht zum ersten Mal. Wenn der Match-Plan gestört wird, kommt die Mannschaft aus dem Konzept.
Es macht absolut keinen Sinn, ständig alles schlechtzureden. Nach der Pause war die Luft raus und die Mannschaft kam nicht nach dem Tor aus dem Konzept, sondern nach der Pause. Gegen einen solchen Gegner ist es nun mal schwer, sich zu motivieren. Jetzt auf Neuer rumzureiten, der nur 3 Bälle aufs Tor bekommen hat, davon einen unnötigen Rückpass von Mertesacker, ist mehr als unsinnig. Solche Dinge passieren eben in solchen Spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schollianer 27.03.2013, 14:09
8. Gute Analyse

Ich kann dem Autor nur hundertprozentig zustimmen. Normalerweise würde ich auch sagen, man solle sich doch über den Sieg freuen, aber ich war gegen Schweden in Berlin im Stadion und mich lässt das Gefühl nicht los, dass diese Mannschaft mit Rückschlägen nicht umgehen kann. Der Leistungsabfall dort war erschreckend, und die Beispiele im Artikel zeigen, dass das kein Einzelfall war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lordofaiur 27.03.2013, 14:10
9. Löw

Zitat von sysop
Ein einziger Fehltritt von Torwart Manuel Neuer hat ausgereicht, um die deutsche Fußballelf gegen harmlose Kasachen zu verunsichern. Dem Team von Bundestrainer Joachim Löw passiert so etwas nicht zum ersten Mal. Wenn der Match-Plan gestört wird, kommt die Mannschaft aus dem Konzept.
Jogi ist der falsche Trainer und Bierhoff der falsche Sportdirektor. Ich war bis zur WM 2010 überzeugt von Löw, doch seit der EM ist die Luft raus. Er kann das Team nicht mitreissen und offenbart taktische Mängel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7