Forum: Sport
DFB-Verteidiger Mertesacker: "Die Kanzlerin wollte uns ein paar Punkte sagen"

England weggefegt, Argentinien gedemütigt: Die deutsche Nationalmannschaft zeigt bei der WM in Südafrika glänzende Leistungen. Im Interview spricht DFB-Verteidiger Per Mertesacker über neue Typen, alte Erinnerungen - und Angela Merkels Auftritt in der Kabine.

Seite 15 von 22
riga_ernest 05.07.2010, 00:09
140. Interessant.

Zitat von mackeldei
Das haben wir gern! Selbst immer die Hand aufhalten , 40 % der Bundeshaushaltes gehen für Sozialleistungen drauf ,und dann Merkels Besuch bei der WM kritisieren. Ich denke , sie hätte die Zeit auch besser verbringen können. Aber Sie vertritt in den Augen der Welt Deutschland und da musste sie eben präsent sein. Sehr zur Freude übrigens der Mehrheit der frohen Deutschen , die nicht immer nur nörgeln!
40 % des Bundeshaushaltes gehen für Sozialleistungen drauf? Das können Sie nicht unwidersprochen behaupten, so einen Quatsch! Was sind denn für Sie alles Sozialleistungen? Der Militärhaushalt? Die Beamtenbesoldung?

Angela Merkel ist peinlich. Als Deutscher im Ausland konnte das tolle Spiel der deutschen Mannschaft nicht so viel Spaß machen wie die dauernden Einbleundungen dieser grässlichen Kanzlerin.

Beitrag melden
Freie Gedanken 05.07.2010, 00:17
141. das ist ihr job

Ist das, das Thema hier? Ob Frau Merkel da nach Südafrika reisen darf?
Oh, Mann! Ich fand sie irgendwie süß. Aber was solls? Die ewigen Weltverbesserer können natürlich nicht einfach mal die Schnauze halten.

Hier gehts um Fussball! Fussball! Entertainment pur! Und den Erfolg kann Deutschland brauchen. All die, die sich hier aufregen, sollten mal darüber nachdenken, was so Typen wie Chavez, trotz linker Attitüde alljährlich auf Kosten ihres Volkes an Geld verschießen.

Und wer merkt denn hier was von der Weltwirtschaftskrise? Hier in Deutschland merkt man das am allerwenigsten. Uns geht es prächtig im Vergleich zu den meisten anderen. Die Konjunkturdaten? Steil nach oben. Der Arbeitsmarkt? Steil nach oben. Was wollt ihr alle? Die Opposition, die noch mehr Schulden als Antwort auf die Krise hat?

Ansonsten spielen die Jungs ein wunderbares Turnier! Und Ihr könnt Euch bei politischen Themen auslassen, aber nicht im Sport! Zergeht doch in Eurem Selbstmitleid bei medizinischer Rundumversorgung, sauberen Strassen, einem gut funktionierenden Öffentlichen Nahverkehr und vor allem in einer Demokratie, die relativ gut funktioniert. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern der Welt!

Ich kenne Leute, die Kosten das zehnfache an Steuergeldern als der Ausflug von Frau Merkel! Und dann wird gejammert, dass die ja die Hauptlasten tragen. Menschen, die nicht zur Soldargemeinschaft beitragen belasten unsere Gesellschaft. Losgelöst von eigenem Verschulden oder nicht. Das hängt vom Einzelfall ab und muss individuell betrachtet werden.

Beitrag melden
phenixrising 05.07.2010, 00:30
142. WW in der Kabine...?

Zitat von flower power
....ww in der kabine...wow, 30 minuten lang.....
da bekommt der Begriff der 'privaten Lustreise' dann einen ganz schalen Beigeschmack ;-)

Beitrag melden
erkaem 05.07.2010, 00:34
143. Punkte

Zitat von sysop
England weggefegt, Argentinien gedemütigt: Die deutsche Nationalmannschaft zeigt bei der WM in Südafrika glänzende Leistungen. Im Interview spricht DFB-Verteidiger Per Mertesacker über neue Typen, alte Erinnerungen - und Angela Merkels Auftritt in der Kabine.
Die Kanzlerin wollte uns ein paar Punke sagen, war die Über schrift des Artikels.
Dazu fällt mir nur ein:
Punkt, Punkt, Komma, Strich - fertig ist das M(ond)erkelgesicht.
Apropo - wie begründet sie dann eine eventuelle zweite Reise zum Endspiel ?
Mögliche Erklärungen:
Ich hatte meinen schönen roten Blazer vergessen.
Irgendwo muss meine Brille runtergerutscht sein.
Ich hatte noch nicht fertig mit Nkuma - oder wie der B...o heisst.
Berlin bei annähernd 40 Grad hier im Sommer - herrlich die Abkühlung im Südafrikanischen Winter.
Irgendjemand muss doch die Jungs nach Hause holen.
Ich fliege meilenweit für jedes Erfolgserlebnis.
.........

Beitrag melden
yeruku 05.07.2010, 00:58
144. genial!

Zitat von ichliebeeuchdochalle
Bierhoff vor versammelter Mannschaft: "Nach dem Spiel gegen Argentinien haben wir zur Belohnung Frauen-Besuch in ....
100 punkte, danke

Beitrag melden
dado 05.07.2010, 01:09
145.

als 98 schröder das neue ausländergesetz brachte,
war die merkel ganz schön dagegen.
deutschland is doch kein einwanderungsland, wir haben doch ausländer, bürger "2. klasse".....und nichts mehr.
12 jahre später, keine ausländer, sondern unsere landsleute mit dem migrationshintergrund....und die merkel der grosse fan einer multikulti truppe.

wow.
na dann bin ich ja mal auf den alltag nach der wm gespannt,
und ob sich das neue deutschland mit der nati wirklich identifizieren kann. na die jüngeren schon, aber die älteren???
die hälfte sind doch ausländer, singen nicht mal die hymne mit....hm.

drück deutschland die daumen!

Beitrag melden
phenixrising 05.07.2010, 01:11
146. weiter so...

Zitat von klaus meucht
Es ist eindeutig das falsche Signal. Zum Endpiel ist das absolut üblich dass Regierungsmitglieder der teilnehmenden Mannschaften teilnehmen, aber eine Woche vorher nur zu einem Fussballspiel um die halbe Welt zu fliegen ist finanziell und ökologisch einfach dekadent. Der Besuch der Entwicklungsprojekte hätte die Kanzlerin auch nächste Woche machen können. Und es ist auch nicht ihre eigentliche Aufgabe diese Projekte zu besuchen. Dieser Besuch der Entwicklungsprojekte diente nur dazu der gerechtfertigten Kritik der Steuerverschwenung entgegenzutreten.
Richtig - ich habe noch Ihre ersten Fernsehinterviews im Kopf, bei denen sie klipp und klar sagte, sie sei ein nunmal ein großer Fussballfan (irgendwie fiel noch der Begriff 'Fan Nr. 1', aber das war eher vom Interviewer) und fahre dort runter, um das Spiel zu sehen und die Mannschaft zu unterstützen (sie sei ja seit neuestem der Glücksbringer der Mannschaft - wenn sie zusehen würde, würde das Team gewinnen). Das klang doch alles sehr nach privater Reise - erst als die Stimmen des BdSt lauter wurden, wurde dann noch in weiteren Interviews der Besuch beim südafrikanischen Präsidenten aus dem Ärmel gezaubert. Von dem Entwicklungshilfe-Projekt mal ganz zu schweigen, denn das wäre wohl eher die Aufgabe von Herrn Niebel gewesen...

Geschickter wäre sicherlich gewesen, die Vorwürfe des BdSt durch die Aussage zu entkräften, man müsse sich halt aus rein repräsentativen Gründen sehen lassen und zugleich in einem Rutsch auch etwas für die wirtschaftlichen Beziehungen zu Südafrika tun...

So sieht es für mich eher nach fehlendem Fingerspitzengefühl und einen zu großen Abstand zum Volk und Volkes Gefühlen aus - aber bei vielen hat das euphorische Geklatsche der Lady in Red sicher auch diesmal wieder bleibenden Eindruck hinterlassen und das 'wir machen weiter so wie bisher, es ist ja nichts passiert' ein Tag nach der blamablen Bundespräsidentenwahl ist dann umso schneller vergessen...

Beitrag melden
Umbriel 05.07.2010, 01:39
147. Blödsinn

Zitat von klaus meucht
Es ist eindeutig das falsche Signal. Zum Endpiel ist das absolut üblich dass Regierungsmitglieder der teilnehmenden Mannschaften teilnehmen, aber eine Woche vorher nur zu einem Fussballspiel um die halbe Welt zu fliegen ist finanziell und ökologisch einfach dekadent..
Meine Güte das ist albern.
Man kann von Dr.Merkel politisch mehr oder weniger überzeugt sein, aber man sollte durchaus einsehen, daß es für das Land letztlich gut und wichtig ist, wenn man den Regierungsmitgliedern die Entscheidungskraft zubilligt, wann sie sich wo aus welchem Anlass zeigen.

Es gab wahrhaftig viele viele Reisen von Regierungsmitgliedern diverser Regierungen der Welt, die weniger Sinn hatten als Merkels Besuch der NM in Afrika.

Ich bin zwar mit Merkels Politik nicht ganz einverstanden, aber auf die Idee, wegen Reisekosten rumzunörgeln würde ich nie kommen, das finde ich einfach nur peinlich.

Für das Ausland repräsentiert sie schließlich unser Land, und für Deutschland sind Symathiepunkte wichtig, das kommt letztlich allen zugute.

Beitrag melden
aa_aa_aa 05.07.2010, 01:39
148. mann gehts euch schlecht

Zitat von rheinlandpfalz
Endlich mal jemand der mir aus der Seele spricht!! Ansonsten gehen einem die ewig gestrigen Jammerlappen hier ja sowas von auf den Senkel!!
Kann nur zustimmen. Mann kann sich das Gejammer echt nicht mehr anhören - wie schlecht es uns und vor allem unseren Arbeitlosen geht. Die Reise wird wohl nicht mehr kosten (wenn sie denn vollständig davon bezahlt wird) als uns "armen Steuerzahlern" ein paar Arbeitslose die keine Lust zu arbeiten haben (ich rede hier nur von denen, die keine Lust haben, nicht von denen, die wirklich keine Arbeit finden! ) monatlich oder z.B. Schäden die durch Sprayer entstehen (die z.B. von den Grünen seit Jahren Unterstützung bekommen) kosten.

Beitrag melden
gisu 05.07.2010, 01:58
149. Ist doch alles mehr als Auffällig

Es war die Kanzlerin die erst vor ein paar Tagen die Bürger in Deutschland aufgefordert haben, den Gürtel enger zu schnallen, das wir jetzt alle brav Sparen müssen (weil die Elite Mist gebaut hat). Es war die Kanzlerin die bei der Präsidenten Wahl wohl einen gehörigen Schuss vor den Bug bekommen hat.

Da fliegt man dann halt schön Medien präsent, nach Afrika, haut mind. 200.000 Euro auf den Kopf (wer das als Peanuts empfindet soll doch gefälligst den nächsten Ausflug seiner geliebten Kanzlerin aus eigener Tasche zahlen), um sich im Erfolg der Nationalelf Weltweit zu sonnen. Sozusagen als Zeichen "Ich bin Deutschland". Der Besuch des Präsidenten war dabei doch mehr schein als sein, wurde mal eben noch mit eingebaut, Reguläre Staatsbesuche werden viel länger geplant. Wenn die NM beim Englandspiel rausgeflogen wäre, gäbs auch kein Besuch beim Präsidenten und in keinem Township.

In unserem Land soll alles gut sein? Jo wenn ich Renterinen sehe die sich ihr Essen aus der Mülltonne eines Supermarkts fischen, dann geht es unserem Land ja noch sehr gut. Allein Erziehende Mütter die versuchen mit 3 Minijobs sich und ihr Kind zu versorgen, aber hey die wird sich ja schon nicht totarbeiten, wir haben ja eine gute Versorgung für Kinder. Ich hab auch kein Problem damit für die Fehler einer völlig unethisch handelnden Elite gerade zu stehen die fast die ganze Welt zum Kolabieren gebracht haben, wir haben denen ja so viel zu verdanken...

Aber hey werfen wir einen Blick gen Afrika, Indien, Brasillien, China und co, dort geht es den Menschen ja viel schlechter. Das Totschlagargument schlecht hin, das die Menschen in den Ländern aber ein völlig anderes Leben gewohnt sind vergisst man dabei. Ich sag jetzt nicht das es denen so gut geht wie uns, aber die haben ein ganz anderes Arrangement mit dem Leben dort, es ist eine ganz andere Philosophie, das Leben dort hat sich den Umständen angepasst.

Wir leben aber in Deutschland, und darauf liegt nun mal der Fokus der Bevölkerung, die lebt letzten Endes hier. Da propagiert die Politik seit Jahren von Verantwortung, nur wird die Verantwortung und die Pflicht dem gemeinen Bürger aufs Auge gedrückt, der über die Jahre gesehen immer schlechter dabei weg kommt, während sich eine gewisse Elite die Vorteile herauspicken kann. Zu dieser Elite gehören eben auch die Politiker dieses Landes an, denen hat man die Verantwortung in die Hände gelegt das Geld der Steuerzahler sinnvoll zu investieren.

Es gäbe wohl keine Diskussion wenn der Afrikabesuch sich auch wirklich um Afrika gedreht hätte, so ist es aber eine Vergnügungstour für die Kanzlerin, auf Kosten der Steuerzahler die zum Sparen aufgefordert sind (nicht werden wir sind ja in der Pflicht).

Beitrag melden
Seite 15 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!