Forum: Sport
Dichter am Ball: Montagsspiele sind ein Graus
DPA

Der Montag hat seit jeher einen schlechten Ruf - zurecht, wie unser Dichter am Ball findet. Darum sollten auch Montagsspiele abgeschafft werden.

Seite 1 von 3
frankenbaer 26.02.2018, 10:03
1. Glückwunsch

Ein tolles Gedicht, danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hegoat 26.02.2018, 10:20
2.

Raff ich nicht. Es soll montags keine Spiele geben, weil Spieler und Zuschauer noch ihren Rausch von Wochenende auskurieren?? Ich wusste gar nicht, dass jeden Montag 40 Mio. Deutsche so besoffen zur Arbeit fahren, dass Sie es nichtmal mehr schaffen, danach noch Fußball zu schauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Radio-Gaga 26.02.2018, 10:29
3. Zumutung

Montagsspiele sind eine Zumutung für Vereine, die ihre Tribünen nicht mal an Wochenenden voll bekommen. Wenn schon Montaggspiele, dann da, wo die Hütte eh immer voll ist, Bayern, Schalke, BVB...
Die hätten auch mehr Lobby, gegen Montaggspiele vorzugehen, falls es ihnen nicht passt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fanasy 26.02.2018, 10:38
4. Solange die Fans

mit der Fernbedienung abstimmen, solange wird das Geschäft weiter ausgebaut. Bei ran hat es damals doch auch funktioniert. 20:00 Uhr Beginn bis 22:00 Uhr am Abend hat keiner mehr geschaut. Montags Fernseher auslassen und gut. Damit wäre das Thema schnell erledigt. Und ins Stadion erst recht nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brachtalsmörtel 26.02.2018, 10:40
5. Drum 1 auf d'Leber

/ noch; da Laugen, Pfund und Trän kein Ofen
/ manches Frank, im Lenz verscherzt'
/ genossen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
solltemanwissen 26.02.2018, 10:48
6.

Die Begeündung für die Montagsspiele ist der Witz schlechthin. Da sollen also die EL Vereine mehr Pause bekomnen.
Ist ja super gelungen. Beispiel Red Bull Leipzig:

Man spielte Donnerstag in Neapel, dann statt Sonntag am Montag und dann wieder Donnerstag. Also hatte man die 2 Tage Pause nicht zwischen Donnerstag und Sonntag sondern zwischen Montag und Donnerstag. Geändert hat sich dadurch gar nichts!

Da sieht man wieder, wie die Leute von der DFL einfach nur verar.... werden. Wundert mich nicht, dass da einige auf Totalverweigerung schalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malzi1967 26.02.2018, 11:15
7. Ja stimmt

Montagsspiele sind Mist!! Wir Fans der Zweitliga-Vereine (in meinem Fall Unioner) müssen diesen Mist doch schon seit Jahren ertragen. Immer mal ein kleiner Protest, aber die Spiele haben sich leider etabliert. Und sind wir doch mal ehrlich. Würden die Spiele im Free-TV laufen, glaube ich kaum, das der geneigte Fußball-Fan aus Protest nicht zuschauen würde. Zudem wir ja dann auch die Dienstag/Mittwoch-Termine (DFB-Pokal, Champions-League) oder den Donnerstag (Europa-League) in Frage stellen müßten. Also, langsam mal wieder runterkommen und sich im Klaren sein, der Kapitalismus hat mal wieder gesiegt. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nn280 26.02.2018, 11:41
8. Ich befürchte, das ist erst der Anfang,

es wird jeden Tag ein Bundesligaspiel geben und am Samstag zwei, zeitversetzt, Übertragung nur noch über Bezahlsender, Karten nur noch über Sponsoren.
Die Raffkes in der DFL bekommen den Kanal nicht voll.
Wenn die Zuschauer ausbleiben, werden, wie jetzt schon, Geräuschbänder eingespielt, die mir in ihrer Eintönigkeit schon jetzt auf den Wecker gehen. Gier frißt Hirn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vonschnitzler 26.02.2018, 12:14
9. Warum nicht wenigstens ehrlich?

Es ist doch ein offenes Geheimnis, dass dies nichts mit der Belastung der Spieler oder dem Amateurfußball zu tun hat. Die DFL will finanziell wenigstens ansatzweise an die PL aufschließen - so weit, so nachvollziehbar. Aber zum einen ist diese Maßnahme Mist und zum anderen hechlerisch kommuniziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3