Forum: Sport
Die großen WM-Duelle mit Argentinien: Als die Fäuste flogen

2006, Deutschland: Der Gastgeber gewinnt das WM-Viertelfinale im Elfmeterschießen. Argentinien will das nicht hinnehmen, es geht zur Sache. Mittendrin der damalige DFB-Sprecher Harald Stenger. Was war da los? Der Final-Countdown, Teil 5.

Seite 1 von 3
P.Delalande 12.07.2014, 19:08
1.

Naja, die Herrschaften Argentinier waren einfach schlechte Verlierer, das war los.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartlinks 12.07.2014, 19:29
2. Nicht nur Argentinien...

Italien hat damals sein wahres Gesicht gezeigt. Wie später im Finale hat man es geschafft, die gegnerische Mannschaft eines ihrer stärksten Spieler zu berauben. Auf so eine Idee konnten auch nur italienische Medien kommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 12.07.2014, 19:45
3. Exakt!

Zitat von smartlinks
Italien hat damals sein wahres Gesicht gezeigt. Wie später im Finale hat man es geschafft, die gegnerische Mannschaft eines ihrer stärksten Spieler zu berauben. Auf so eine Idee konnten auch nur italienische Medien kommen!
Frings war 2006 für die deutsche Mannschaft das, was Mascherano heute für die argentinische ist. Absolut unverzichtbar! Ich bin ziemlich sicher, dass das Spiel mit Frings auf dem Platz damit anders ausgegangen wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
P.Delalande 12.07.2014, 20:01
4.

Zitat von smartlinks
Italien hat damals sein wahres Gesicht gezeigt. Wie später im Finale hat man es geschafft, die gegnerische Mannschaft eines ihrer stärksten Spieler zu berauben. Auf so eine Idee konnten auch nur italienische Medien kommen!
Ähm, hatte Gabriel Heinze, der ja der Hauptauslöser dieser Tätlichkeiten war, damals nicht auch einen italienischen Pass und Mama war Italienierin?
Vielleicht war das der wirkliche Grund für diesen Skandal....nur mal so ein wenig verschwörungstheoretisiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerExperte 12.07.2014, 20:29
5.

Zitat von P.Delalande
Ähm, hatte Gabriel Heinze, der ja der Hauptauslöser dieser Tätlichkeiten war, damals nicht auch einen italienischen Pass und Mama war Italienierin? Vielleicht war das der wirkliche Grund für diesen Skandal....nur mal so ein wenig verschwörungstheoretisiert...
Heinze hat aber auch deutsche Vorfahren ;) .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlagerparade 12.07.2014, 21:23
6.

Dies war das Spiel, das meine Meinung über Italien völlig geändert hat. Nicht über das Land oder die Menschen. Aber wenn eine Mannschaft aus Italien in irgendeinem Turnier ausscheidet, und sei es noch so tragisch und unverdient, kenne ich nur noch Schadenfreude.
Vor diesem Spiel war ich noch Italienfan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmusel 12.07.2014, 22:06
7.

Zitat von schlagerparade
Dies war das Spiel, das meine Meinung über Italien völlig geändert hat. Nicht über das Land oder die Menschen. Aber wenn eine Mannschaft aus Italien in irgendeinem Turnier ausscheidet, und sei es noch so tragisch und unverdient, kenne ich nur noch Schadenfreude. Vor diesem Spiel war ich noch Italienfan.
Exakt mein Gedanke. Minus Italien Fan - das war ich eigentlich nie. Catenaccio war nie mein Ding. Aber seit 2006 ist jedes Scheitern ein Fest.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knowit 13.07.2014, 23:24
8. Da sind die Südländer

Europas und Südamerikas wohl ähnlich, nämlich auch vor unfairen Mitteln und Tricksereien nicht zurückzuschrecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klaus.Freitag 13.07.2014, 23:57
9. Mein Gott,

sue italienische Mannschaft hat das HI gegen die Mannschaft des Gastgebers Deutschland völlig verdient gewonnen..Ansonsten, werde Forusten- ES ist nur Fussball.
Morgen steht auch nicht Deutschland im Finale. sondern eine Mannschaft die für Deutschland antritt.
Und. die WM ist zwar für die direkt Beteiligten ein dickes Geschäft. ansonsten aber einfach nur eines von hunderttausenden Fußballturnieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3