Forum: Sport
Die großen WM-Duelle mit Argentinien: Als die Fäuste flogen

2006, Deutschland: Der Gastgeber gewinnt das WM-Viertelfinale im Elfmeterschießen. Argentinien will das nicht hinnehmen, es geht zur Sache. Mittendrin der damalige DFB-Sprecher Harald Stenger. Was war da los? Der Final-Countdown, Teil 5.

Seite 3 von 3
Hans Klopek 13.07.2014, 10:53
20.

Zitat von ginotico
Es gibt die schöne Regel, dass man vor einem Urteil sich die Meinung von beiden Parteien anhören soll. Seit 2006 habe ich noch keine Informationen von nachträglichen Aussagen der Argentinier zu den Auseinandersetzungen lesen oder hören können. Weiß da jemand mehr? Würde mich auch heute noch interessieren.
Der Standpunkt der Argentinier würde mich auch interessieren. Das war ja nicht das erste Mal, dass die ein Fußballspiel verlieren, und bei keiner anderen ihrer Niederlagen habe ich so etwas ähnliches gesehen, wie beim Ausscheiden bei der WM 2006. Da erscheint es schon sehr merkwürdig, dass die deutschen Medien sich dazu ausschweigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ginotico 13.07.2014, 14:45
21. Zidane

Zitat von Der_Master
Meine volle Zustimmung! Und das dieser unsägliche Matterazzi die Karriere des damals größten Fussballers der Erde beendet hat, das werde ich ihm NIEMALS verzeihen. Zidane war ein Gott auf dem Platz - 3 Klassen besser als Messi - und dieser Versager beendet seine Karriere auf solche primitive Weise.
1. Wer auf eine mündliche Provokation mit körperlicher Gewalt reagiert, hat einen fragwürdigen Charakter.

2. Wer seine eigenen persönlichen Rachegedanken höher einstuft als den Wunsch der Mannschaftskollegen und der vielen Fussballfans in Frankreich auf einen Titel, der ist ein Verräter. Hartes Wort, aber mir fällt im Moment kein treffenderes ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zwischenrufer66 13.07.2014, 20:32
22. Ja ja...

da wird hier teilweise aber tüchtig nachgetreten...offenbar stecken die Niederlagen der deutschen Mannschaft gegen Italien noch mächtig in den Knochen....und wo wir schon bei Fairness sind: ist Deutschland nicht dank Hölzenbeins Schwalbe 1974 Weltmeister geworden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
materazzi 15.07.2014, 18:57
23. Schon wieder deutsches BLABLA Mama ich habe verloren...

...klar, weil Frings tätlich wird, ist die italienische NM Schuld.
2. Mit Frings wären wir WM geworden ;-) Dopplegrins
3. Wenn Löw anders aufgestellt hätte, hätte Balotelli .... blabla
------- (unterm Strich)
Deutschland gewinnt gegen Italien NIE.
Ist deswegen immer auf der Suche einer Entschuldigung (immer sind die anderen Schuld)
Alle Titel anderer Mannschaft sind geklaut ....KLAR ;-)

FAKTEN:
Hölzenbein 74 - Schwalbe- D wurde WM
Völler 90 - na was denn wohl.... Schwalbe

Frings Täter, wird hier zum armen Kerl

Zidane hatte, bevor er Materazzi umgemäht hat, bereits einige ROTE KARTEN wegen Tätlichkeiten...

An der Wahrheit ist kaum ien deutscher interessiert, die passt ja nicht ins Bild .... Armes Deutschland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom143 19.07.2014, 00:31
24. @materazzi

Naja, die deutschen würden sicherlich gern mal bei einer WM gegen unsere stets sportlichen und fairen Freunde aus Italien gewinnen, natürlich - nur geben uns die Italiener ja nie die Gelegenheit dazu, da sie seit 2010 immer bereits in der Vorrunde leise ciao sagen müssen, ist es nicht so?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3