Forum: Sport
Die Un-Fairplay-Wertung
AFP

Kolumbien kämpft sich mit einem knappen Sieg ins Achtelfinale, Senegal scheidet aus. Die Gründe: Gelbe Karten und Ballgeschiebe im Parallelspiel.

Seite 1 von 2
harke 28.06.2018, 19:13
1. Schade

Ein sehr tendenziöser Artikel, der entlarvend ist.
Wäre Senegal weitergekommen, es gäbe hier keinen Artikel bei SpOn, der dies bemängelt.
Der Autor ist sehr voreingenommen. Haben die Japaner ihnen was getan?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stevowitsch 28.06.2018, 19:20
2. Bessere Regelung

Es geht ja um die Ermittlung des 1. und 2. Also schaut man wer das bessere Ergebnis gegen den 3. hat. Ist auch das gleich, dann das Ergebnis gegen den 4. Dann von mir aus "Fairplay", wobei ich das ganz weglassen, und sofort losen würde. Bei "Fairplay" ist zu viel Kuddelmuddel, soll heißen: Unberechtigte Karten und zu Unrecht nicht gegebene Karten sind eine ziemliche Lotterie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lobivia 28.06.2018, 19:31
3. Ergänzung zu Nr1

Hat Kolumbien dem Autor auch etwas getan?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hamburger.jung 28.06.2018, 19:31
4.

Meine Güte! Dann hätte Senegal halt von Anfang an auf ein Tor spielen müssen. Ist doch ok wenn Fairness belohnt wird und in den letzten 10 Minuten würde jeder auf Ergebnis spielen. Wer das nicht tut, hat keine Ahnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lontrax 28.06.2018, 19:39
5. Komisch

Komischer Artikel. Hätte Senegal das eine oder andere Tor mehr gemacht, dann wäre es auch weitergekommen. Man muss sich nicht immer und jedesmal heroisch schützend davor werfen, nur weil jemand aus Afrika oder Nahost kommt. Die brauchen das nicht, denn sie sind schon Erwachsen und mit Sicherheit auch nicht blöder als jemand anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gluonball 28.06.2018, 19:43
6. Gut

Sportliches Verhalten sollte belohnt werden und kann den Fußball nur besser machen. Vllt überträgt sich das ja auch auf die Fans, so sind die Japanischen ja ohnegleichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hm2013_3 28.06.2018, 19:45
7. die Regel könnte heute zum 2.Mal angewandt werden

England und Belgien haben je 6 Punkte und 8:2 Tordifferenz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stevenspielberg 28.06.2018, 19:48
8.

Zitat von stevowitsch
Es geht ja um die Ermittlung des 1. und 2. Also schaut man wer das bessere Ergebnis gegen den 3. hat. Ist auch das gleich, dann das Ergebnis gegen den 4.
Nein, in diesem Fall ging es um die Ermittlung des 2. und 3. Platzes!
Soll nun das bessere Ergebniss gegen den1. oder den 4, entscheiden? Irgendwie auch willkürlich. Das ist mir doch der direkte Vergleich lieber, und der war hier halt unentschieden.
Es gab ja auch mal die Regelung das in so einem Fall die FIFA-Rangliste entscheidet, da ist die Fair-Play-Wertung schon gerechtger, weil sie eine Leistung während der WM bewertet, und die FIFA-Rangliste Leistungen vor der WM.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnitteuk 28.06.2018, 19:51
9.

Zitat von stevowitsch
Es geht ja um die Ermittlung des 1. und 2. Also schaut man wer das bessere Ergebnis gegen den 3. hat. I
Man soll schauen, "wer das bessere Ergebnis gegen den 3. hat"? Sie wissen doch noch gar nicht, wer der Dritte ist; in diesem Fall ging es um die Frage, ob Japan Zweiter wird und Senegal Dritter, oder umgekehrt. Sie wollen also schauen, ob Japan oder Senegal das bessere Ergebnis gegen...ja, gegen wen denn nun eigentlich erzielt hat? Sich selbst? Merkwürdige Logik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2