Forum: Sport
Diskus-Olympiasieger Christoph Harting: Aus der Reihe getanzt
Getty Images

Christoph Harting ist Diskus-Olympiasieger. Die mediale Aufmerksamkeit, die damit einhergeht, missfällt ihm angeblich sehr. Dabei hat er sie selbst am stärksten provoziert.

Seite 11 von 26
spmc-129372683232763 14.08.2016, 15:33
100. Hat es etwas Ähnliches inder Geschichte der

olympischen Spiele schon gegeben ? Ist man ein Schuft der Böses denkt, wenn man sich ein solches Verhalten bei dem Olympiakämpfer eines anderen zivilisierten Landes nicht vorstellen kann?

Beitrag melden
tommuc1978 14.08.2016, 15:33
101. Unverschämt und peinlich!

Harting stellt mit seinem respektlosen Verhalten sich selbst, sein Land und den olympischen Geist in Frage!!
Er sollte vor allem bei der ganzen Heulerei, die ja auch sein Bruder perfekt drauf hat, wie wenig er verdient und das er nur 20K für eine Olympiamedaille bekommt eins nicht vergessen, er ist Angestellter des Staates! Er wird als Bundespolizist freigestellt für sein Training, darf bezahlt trainieren, diese Geld vergessen die ach so armen Harting Brüder gerne, nach seiner Sportlerkarriere wartet der sichere Job bei der Bundespolizei auf ihn. Das ist mehr als viele andere Sportler von sich sagen können.
Als Angestellter des Staates hat er Rechte aber auch Pflichten! Wenn er die Hymne lächerlich macht weil ihm der Staat egal ist, soll er gefälligst auch so konsequent sein und seinen Job bei eben diesem Staat kündigen! Aber da macht man es sich lieber in der Sport Fördergruppe gemütlich.
Auf jeden Fall die hässlichste Goldmedaille dieser Olympiade bis jetzt!

Beitrag melden
toll_er 14.08.2016, 15:35
102. Aberkennen

Hier fehlt nur noch, dass das Abnehmen der Goldmedaille verlangt wird, eine öffentliche Entschuldigung vor dem Brandenburger Tor, live übertragen natürlich und die Aberkennung der Bürgerrechte... Viel fehlt hier nicht mehr. Was für ein Pharisäergehabe...

Beitrag melden
rolf.piper 14.08.2016, 15:38
103.

Zitat von gruffelo
... und natürlich repräsentieren die Sportler bei Olympia das Land für das sie starten, und nicht nur sich selbst. Insofern hat CH mit seinem seinem unprofessionellen Auftritt dem Image von Deutschland in der Welt Schaden zugefügt - und, was selbst CH in seiner Egozentrik und vermeintlichen Introvertiertheit interessieren sollte, seinem eigenen Marktwert extrem geschadet. Denn welcher Sponsor wollte mit einem solch unprofessionellen Auftritt in Verbindung gebracht werden...
"...CH mit seinem seinem unprofessionellen Auftritt dem Image von Deutschland in der Welt Schaden zugefügt "
Woher wissen sie das? Nach der Meinung der mesiten Foristen hat er das nicht! Und was ist "unprosessionel", definieren sie´s mal. Wie er sich verhält, so ist er, die Wertuing steht niemandem zu, vor allem keinem schlecht ausgebildezten Reporter!

Beitrag melden
schlemo 14.08.2016, 15:40
104. An Konrad & Co, ist doch verständlich...

wenn man sieht was für unsympathische attraktive oder abgehalfterte Typen & Exsportler sich auf Twitter echaufieren die nie im Leben je einen ähnlichen Erfolg aufweisen werden. Geschweige den je eine schöne Frau im Arm halten werden. Hochstens Maria Höfl-Risch
Purrer Neid GW Christoph Harting

Beitrag melden
christoph.h.seidel 14.08.2016, 15:41
105. Anstand

Ja so sind sie die Sportpolizisten. Aus dem Elternhaus nix mitbekommen, von der Polizei zum Geldverdienener gemacht und zuletzt auf dem Treppchen das ganze Land und sich selbst zum Kasper gemacht. Da lobe ich mir die Sportsoldaten! Die haben wenigstens in der Grundausbildung gelernt bei der Nationalhymne Haltung zu wahren oder besser gesagt Grundstellung einzunehmen.

Beitrag melden
Freidenker10 14.08.2016, 15:47
106.

Bin jetzt nicht sonderlich national eingestellt und finde dieses "Hand aufs Herz" Getue bei der Hymne eher befremdlich, aber dieses Gehampel fand ich auch peinlich und arrogant bis zum geht nicht mehr! Da fehlt es ziemlich klar an Erziehung und Respekt!

Beitrag melden
michlauslöneberga 14.08.2016, 15:47
107. Natürlich

sind es jetzt vor allem die Medien, die aus der Unartigkeit Mücke einen Elefant machen. Der Bursche hat sich daneben benommen, aber besonders fatal, auch gegenüber einem Reporter. Dass das Imperium hier zurückschlägt ist ja wohl eindeutig... Bei anderen Gelegenheiten heisst es in derartigen Sachverhalten "herrlich unprätentiös... ". Fragen?

Beitrag melden
xxgreenkeeperxx 14.08.2016, 15:49
108. besser Silber ???

Schöner Trost für Frau Kerber. Aber Gold hat sie dadurch trotzdem nicht gewonnen. Na ja vielleicht in vier Jahren. Hoffentlich benimmt sie sich dann auch ganz oben auf dem Podest.

Beitrag melden
ortibumbum89 14.08.2016, 15:49
109. solche Hartings brauchen wir nicht

....es geht doch nicht um Interviews oder sonstige Verhalten. Wer Geld vom Steuerzahler nimmt und sich finanzieren läßt, der hat sich gefälligst bei Abspielen der Nationalhymne entsprechend zu verhalten. Die paar Minuten kann man wohl "aushalten", auch wenn die Musuk nicht gefällt. Aber dabei pfeifen sich umdrehen und die Arme verschränken; ekelhaft. Diese Medaillengewinner brauchen wir nicht; von der Sportförderung ausschließen und nicht für Deutschland starten lassen!
Auch solche Leute haben Vorbildfunktion. Wo bleibt denn da der Anstand.

Beitrag melden
Seite 11 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!