Forum: Sport
Djokovic-Sieg bei den Australian Open: Die Wucht
Getty Images

Novak Djokovic hat die Australian Open auf beeindruckende Weise gewonnen. Mit seinem 15. Grand-Slam-Titel nähert er sich Rafael Nadal und Roger Federer. Die Dominanz im Finale war eine Ansage für die Zukunft.

Seite 1 von 2
ruhuviko 27.01.2019, 17:19
1. Der erste Satz war eine Granate,

da spielt Djokovic auf ... und holt den Punkt. Und spielt auf ... und holt den Punkt. Einmal nur kann Nadal bei Aufschlag Djokovic punkten, und dann wieder spielt Djokovic auf .... und holt den Punkt. Man kann so ein Spiel einseitig finden, aber Djokovic holte die Punkte nicht durch Wiederholung des immer gleichen, sondern konnte variieren: Schläge an die Grundlinie, Stops, Spiele an die Seitenlinien, so dass Nadal garnicht nachkam, wie ihm die Bälle rechts und links vorbeirauschten. Und dann die Asse.

Und wer meinte, das könnte doch so nicht weitergehen, der erlebte im zweiten und dritten Satz die fast gleiche Aufschlagskonstanz. Gut, es waren nicht mehr fast 100 Prozent der ersten und zweiten Aufschläge, aber es blieb in den Variationen fast gleich. Und Nadal sah oftmals so aus, als ob er nur den Sparringspartner spielen dürfte, als ob er im Training wäre. Gleichwohl, es war nie langweilig. Dafür hatte Djokovic zu viele Variationen im Spiel. Und das nicht nur bei eigenen Aufschlägen, sondern auch bei denen von Nadal. Es war eine Leichtigkeit des Seins zu beobachten. Meinen Glückwunsch.

Wer sich also auf ein langes Spiel eingerichtet hatte mit Chips und Getränken, musste diese nach nur zwei Stunden wegräumen und kann sie für ein anderes Finale verwahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nilzf 27.01.2019, 17:40
2. Chips

um 9:30 Uhr. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kopi4 27.01.2019, 17:48
3. Träumen darf er

Für den echten Grand Slam muß Djokovic ja noch Paris,Wimbledon und die US Open gewinnen. Das wäre in der Tat historisch weil er dann so nebenbei sechs Majors am Stück gewonnen hätte. Aber vermutlich glaubt er selbst nicht daran. Die Dominanz die er und Nadal in Melbourne an den Tag legten wird nicht jedesmal so ausgeprägt sein, Nadal wird alles tun nicht nochmal so vorgeführt zu werden. Die Asche in Paris ist ja quasi Nadals Lebensraum,vermutlich wird schon dort Djokovics Traum zerplatzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jesse01 27.01.2019, 17:51
4. nadals fehler

Nadal hat den Fehler gemacht, seine strategie, sein Spiel nicht irgendwie umzustellen. er hat trotz Rückstand weiter stur seinen Stiefel heruntergespielt, und das konnte nur schiefgehen. wenn ich hinten liege, dann ändere ich etwas. zum Beispiel mehr slice auf novaks Rückhand, mehr Netzangriffe etc. nichts von alldem kam von Nadal, erkennbar hatte er keinen Plan b. umso erstaunlicher, als er die letzten Partien immer verloren hat gegen Djokovic und sein Team offenkundig keine Fehleranalyse betrieben hat. er lernt nicht aus diesen Niederlagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
superchristiandd 27.01.2019, 18:31
5. Ergebnis

Das Ergebnis wäre ja mal interessant gewesen....scheint aber nebensächlich zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cherokee59 27.01.2019, 18:45
6. Heute war ...

... Novak Djokovic einfach zu gut. Das hat auch Nadal anerkannt. Niemand hätte heute gegen den Joker gewonnen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Markus.Wohlers 27.01.2019, 18:48
7. Einfach eine Liga für sich

Der Djoker hatt im direkten Vergleich Federer und Nadal öfter besiegt als umgekehrt. Er ist meiner Meinung nach technisch bei weitem der beste Tennis-Spieler aller Zeiten. Wenn er zudem diese mentale Stärke in den nächsten Jahren beibehält, wird er mehr Grand Slams holen als Federer. Dies mag dem einen oder anderen aus der "westlichen Welt" nicht gefallen, aber heute haben wir gesehen dass Nadal demontiert und gedemütigt wurde, obwohl er bis zum Finale in Top Form war und keinen Satz abgegeben hatte.

Der Djoker ist ein Ausnahmetalent, ein Gentlemen und ein fairer Spieler. Ich gratuliere und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
babelfish74 27.01.2019, 19:49
8. Re: Markus Wohlers

„Dies mag dem einen oder anderen aus der "westlichen Welt" nicht gefallen, aber heute haben wir gesehen dass Nadal demontiert und gedemütigt wurde“
Was solld enn dieser herbeigekünstelte Ost/West-Konflikt? Das langweilt doch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Markus.Wohlers 27.01.2019, 20:19
9. Novak's Sieg war es keine Nachricht in den 20 Uhr Nachrichten wert

Wie erklären Sie sich das? Handball wurde gezeigt, Fussball und Ski-Langlauf aber kein Wort über die Australian Open? Wenn Federer oder Nadal gewonnen hätten, dann wäre es sicher erwähnt worden. Das meine ich damit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2