Forum: Sport
Doping-Sperre verkürzt: Scharapowa darf im Frühling wieder spielen
REUTERS

Die Sperre der Tennisspielerin Marija Scharapowa ist vom Sportgerichtshof Cas von zwei Jahren auf 15 Monate reduziert worden. Die wegen Meldonium-Dopings gesperrte Russin kann ab April wieder antreten.

Rahvin 04.10.2016, 17:16
1. Eigenverantwortung? Selbstkritik? Doch nicht bei Scharapowa.

Sicher, dem Tennissport würde eine Scharapowa mit ihrem Gekreische fehlen, sauber ist die Sache damit aber längst nicht. Und wie immer stilisiert sich eine Doperin als Opfer - diesmal als das Opfer der mangelhaften Informationspolitik ihres Sportverbandes. Das ist lächerlich: Entweder man ist Profi, dann übernimmt man die volle Verantwortung für alles, was man seinem Körper zuführt, und wenn man beim Dopen erwischt wird, ist die Karriere eben aus und man darf gerichtlich belangt werden. Oder man ist eben kein Profi, dann ist man genauso für sich selbst verantwortlich, wenn man einen Triathlon schon mit Schmerzmitteln zur "Prophylaxe" bestreitet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren