Forum: Sport
Doping-Vorwürfe: Schlammschlacht unter Radsportlern
AFP

Hat Jens Voigt gedopt oder von Doping gewusst? Ja, behaupten Tyler Hamilton und Jörg Jaksche. Sie bezichtigen Voigt der Lüge, der weiterhin behauptet, sauber und unwissend zu sein. Doch auch Hamilton wird von einem ehemaligen Kollegen scharf attackiert.

Seite 1 von 3
prince62 06.11.2012, 15:26
1. Einfach alle anderen auch beschuldigen, hilft der eigenen Seele.

ISt bei den ertappten Doper jetzt wohl die neueste Masche, daß man einfach alle anderen auch des Dopings bezichtigt, was natürlich Unsinn ist,

denn wenn wirklich alle gedopt hätten, dann hätte esja gar keinen Sinn, es müssen also auch Profis ohne Dopinghilfe mitgefahren sein, sonst hätten sich Armstron, Hamilton, Jaksche und alle anderen des Dopings überführten ja keinen Vorteil durch Doping versprochen.

Wenn es Jeder macht, bringt es ja nix mehr, stehen ja wieder alle bei Null.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hirnturm 06.11.2012, 15:36
2.

Nicht jetzt auch noch der Jens!
Ich habe mir geschworen, dass wenn's den Jens einmal erwischt, der Radsport für mich gestorben ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmutderschmidt 06.11.2012, 15:46
3. Ene, mene, muh und raus bist du...

Zitat von hirnturm
Nicht jetzt auch noch der Jens! Ich habe mir geschworen, dass wenn's den Jens einmal erwischt, der Radsport für mich gestorben ist.
Ene, mene, muh und raus bist du...
ene mene meck, und du bist weg!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zensorsliebling 06.11.2012, 15:53
4. Ist Voigt nicht mal einen Reporter so übel angegangen....

als der mit Voigt über Doping im Umfeld sprechen wollte? Voigt fragte im Gegenzug so etwas wie "heute schon Deine Frau betrogen" und andere Dingen. Leider ist die Youtube Fassung nicht mehr verfügbar...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wildpudel 06.11.2012, 16:02
5.

Ja, mir geht's ähnlich. Ich hab auch immer gesagt: Wenn der Voigt tatsächlich auch gedopt haben sollte, bricht meine Radsportwelt endgültig zusammen. Aber Hamilton kritisiert ja zunächst mal nur Voigts angebliche Unwissenheit über die Machenschaften bei CSC. Und da muss ich auch sagen: Wie kann er davon nichts mitbekommen haben? Als den ehrenhaften Sportler, den ich immer noch in ihm sehe, will er halt keine Kollegen verpfeifen - und vermutlich überhaupt nichts mit diesem ganzen Zeug zu tun haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sick-and-tired 06.11.2012, 16:17
6. Voigt verkauft schon seit Jahren alle fuer dumm

Ach, der Jens auch? Der ist doch so nett und ehrlich. Hahaha, jetzt geht es dem am lautesten schreienden ich-bin-sauber-mann endlich an den Kragen. Sein Gequatsche geht vielen schon lange auf den Keks. Voigt, Du Selbstdasteller mach den Kopp zu, denn wir wollen von Dir auch kein Aufklaerung oder so, Du hast schon genug Duennes gelabert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koslowski12 06.11.2012, 16:22
7. optional

Natürlich haben in dieser Zeit alle gedopt, genau deshalb hat Ullrich immer betont, das er niemanden betrogen hat. Die Anforderungen im Spitzensport sind heute unmenschlich, gerade zeigt der DFB mit seiner Rumeierei bei den verschwiegen Dopingüberführten bei der WM ebenso wie bei den unsäglichen Reaktion der Leverkusener auf den nicht bei den Trainingskontrollen rechtzeitig abgemeldeten Spieler Ballack, das der Fußball sich außerhalb der Dopingregeln stellt. In jeder anderen Sportart wären die betroffenen Sportler lang gesperrt worden. Der Fußball beweist mit seiner Rumeierei das auch in dieser Sportart gedopt wird. Die Omerta des Schweigens ist noch schlimmer als die um den Paten Amstrong herum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exilostfriese 06.11.2012, 16:25
8.

Jeder Radsportinteressierte wusste, dass Riis einer der ganz großen Doper war. Der hat die Tour gewonnen und als er zu Telekom kam war plötzlich dieses Team um Welten besser. Der hat denen erst einmal gezeigt wo der Stand des Dopings ist.
Voigt will bei dessen Team unter lauter Dopern wirklich nie etwas mitbekommen haben?
Zweifel an deren Leistung hat er sicher auch nie gehabt und hat nie mal versucht heraus zu finden, warum die Jungs so gut sind. Natürlich konnte er auch ohne Doping die Lokomotive für diese Jungs im flachen machen.

@prince62: Was bringt es? 1. Gibt es verschiedene Qualitäten von Doping. Ulle und Lance haben sicher andere hochpotentere Methoden genossen als ein Voigt und Co. 2. Wer nicht mitmacht, fährt hinter her. Sobald einer betrügt, müssen alle mitziehen um konkurrenzfähig zu bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
l.augenstein 06.11.2012, 16:26
9.

Zitat von prince62
ISt bei den ertappten Doper jetzt wohl die neueste Masche, daß man einfach alle anderen auch des Dopings bezichtigt, was natürlich Unsinn ist, denn wenn wirklich alle gedopt hätten, dann hätte esja gar keinen Sinn, es müssen also auch Profis ohne Dopinghilfe mitgefahren sein, sonst hätten sich Armstron, Hamilton, Jaksche und alle anderen des Dopings überführten ja keinen Vorteil durch Doping versprochen. Wenn es Jeder macht, bringt es ja nix mehr, stehen ja wieder alle bei Null.
Stimmt so nicht. Wenn alle gedopt haben, hat es eben allen geholfen, sich besser zu regenerieren und besser mit den enormen Belastungen zurechtzukommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3