Forum: Sport
Doping - wie sauber waren die Olympischen Spiele?

Die Möglichkeiten des Gendopings sind nahezu grenzenlos und der Nachweis fast unmöglich. Was denken Sie,sind auch die Olympischen Spiele davon betroffen?

Seite 1 von 76
Klo 04.08.2008, 17:09
1.

Zitat von sysop
Die Möglichkeiten des Gendopings sind nahezu grenzenlos und der Nachweis fast unmöglich. Was denken Sie, sind auch die Olympischen Spiele davon betroffen?
Gegenfrage: Denkt hier tatsächlich noch irgendjemande, ausgerechnet die Olympischen Spiele seien davon nicht betroffen? Ausgerechnet dort, wo man am meisten Ruhm und Geld ernten kann, soll es fair und ehrlich zugehen? Na ja, das glaube, wer will. Die Erfahrungen der letzten Zeit lassen gänzlich anderes vermuten.

Das Klo.

Beitrag melden
Brieli 04.08.2008, 17:10
2.

Natürlich nicht!!!

Was für ne Frage :-))))

Brieli

Beitrag melden
inci 04.08.2008, 17:21
3.

Zitat von sysop
Die Möglichkeiten des Gendopings sind nahezu grenzenlos und der Nachweis fast unmöglich. Was denken Sie,sind auch die Olympischen Spiele davon betroffen?
auf keinen fall, bei den olympischen spielen versammelt sich die jugend der welt, um im fairen wettstreit ihre kräfte zu messen.[/ironie, sicherheitshalber]

Beitrag melden
Klo 04.08.2008, 17:34
4.

Zitat von inci
auf keinen fall, bei den olympischen spielen versammelt sich die jugend der welt, um im fairen wettstreit ihre kräfte zu messen.[/ironie, sicherheitshalber]
Tja. Letztlich sind die Olympischen Spiele nichts anderes, als ein Fachwettkampf der behandelnden Ärzte. Man darf sich schon fragen, warum das öffentliche Fernsehen derartiges überträgt.

Das Klo.

Beitrag melden
klausotto 04.08.2008, 17:51
5. Das Klo...

..nun wieder.

Beitrag melden
inci 04.08.2008, 17:53
6.

Zitat von Klo
Tja. Letztlich sind die Olympischen Spiele nichts anderes, als ein Fachwettkampf der behandelnden Ärzte. Man darf sich schon fragen, warum das öffentliche Fernsehen derartiges überträgt. Das Klo.
man muß ja nicht hingucken. nicht, daß jetzt noch ein sendeverbot für dopinhaltige sportarten gefordert wird.....;-))

Beitrag melden
lpino 04.08.2008, 20:27
7. Kein Drama daraus machen. Im Gegenteil:

Zitat von sysop
Die Möglichkeiten des Gendopings sind nahezu grenzenlos und der Nachweis fast unmöglich. Was denken Sie,sind auch die Olympischen Spiele davon betroffen?
Es hat selten zuvor in der Medizingeschichte die Möglichkeit gegeben, völlig unbelastet von den meisten öffentlichen Gesundheitsetats derart intensiv Forschung zu betreiben. Das ist, so meine ich, die Sonnenseite der Marktwirtschaft mit nahezu ausschließlich Gewinnern und nur geringen überschaubaren Kollateralschäden.

Die Zukunft des Gendopings wir grandios sein. Biologen, Ärzte, Sportwissenschafter und andere werden nebenher das Zusammenspiel der Gene noch besser verstehen und mit voller Motivation und engagiert daran arbeiten.

Es wird dabei nicht darum gehen, einen machtgeielen Griesgram von Professor zu einer tollen Publikation zu verhelfen. Auch nicht darum, einen totalitären Gen-tech Konzern solange mit Weisheiten anzufüttern, bis man interessant genug ist für die. Nein: es geht um Spaß und Geld - Brot und Spiele. Das zieht wirklich.

Keinesfalls soll das Gendoping mit allen Mittlen verfolgt werden. Erfreuen wir uns besser in einigen Jahren neuer Therapiemöglichkeiten bei Diabetes, Anämien, Leukämien, Fettstoffwechselstörungen und Depressionen. Unsere Forscher werden es uns kostenlos liefern, unsere Athleten der lebendige heroische Beweis für die Wirksamkeit und Machbarkeit dieser Anwendungen sein.

Beitrag melden
l.augenstein 04.08.2008, 20:54
8.

Zitat von sysop
Die Möglichkeiten des Gendopings sind nahezu grenzenlos und der Nachweis fast unmöglich. Was denken Sie,sind auch die Olympischen Spiele davon betroffen?
Aber nein! Bei den Olympischen Spielen treten doch nur Amateure gegeneinander an. Dopen tun doch nur Profis, bevorgzugter Weise die Radprofis.
Also, warum sollte hier jemand dopen wollen?

Beitrag melden
ollo78 05.08.2008, 08:40
9. Da hilt nur eines

Doping gabe es schon immer (auch bei der Ur Olypiade) und wird es in irgend einer Form auch immer geben. Wer reich ist bzw. einem reichen Verband angehört hat immer möglichkeiten ein bischen was aus dem Körper herauszukitzeln.
Spitzensport ist ein Beruf. Wer glaubt seinen Körper ruinieren zu müssen soll ihn ruinieren Ein Raucher weis es und tut es auch.
Für mein Empfinden sollte Doping freigegeben werde.
Keine gute lösung, klar, aber eine faire.

Beitrag melden
Seite 1 von 76
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!