Forum: Sport
Dortmund gegen St. Petersburg: Der Gute-Laune-Onkel
DPA

Die Meisterschaft ist passé, dann ging Borussia Dortmund auch noch in Hamburg unter - die Stimmung beim BVB war vor dem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League in St. Petersburg im Keller. Es wurde Zeit für einen besonderen Auftritt, Zeit für Jürgen Klopp.

Seite 1 von 4
icke44 25.02.2014, 12:55
1. Ein gutes Pferd

Es ist eben so eine Sache mit den guten Pferden Herr Klopp. Das gute Pferd - respektive das gute Team nimmt den Gegner von der ersten Sekunde an ernst und legt nach dem 2:0 ggf einen kleineren Gang ein. Der BVB ist im Augenblick aber nicht in der Situation sich solche Gedanken machen zu müssen. Gegen Zenit muss ein Sieg her und sonst nix!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
3zack 25.02.2014, 13:53
2. Ein guter Rat für Jürgen Klopp

Nutz die Chance und steige im Sommer bei Borussia Dortmund aus. Du hast vieles erreicht und gut verdient. Borussia Dortmund wird so schnell nicht mehr an die gute Saisons 10 - 13 herankommen.
Außerdem ist das Umfeld nicht mehr erfrischend.
Rechts National wie es ist, beginnt es zu stinken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nemesis_01 25.02.2014, 13:55
3. Das wird ein Spiel im Schongang

für den BVB. Kloppo soll den Grobmotoriker Grosskreutz und die Weidenwurst draussen lassen, der ist leider jedes Spiel für eine Kirsche gut, dann hat Petersburg nichts zu melden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no_fx 25.02.2014, 14:11
4. ach gottchen...

Zitat von 3zack
Nutz die Chance und steige im Sommer bei Borussia Dortmund aus. Du hast vieles erreicht und gut verdient. Borussia Dortmund wird so schnell nicht mehr an die gute Saisons 10 - 13 herankommen. Außerdem ist das Umfeld nicht mehr erfrischend. Rechts National wie es ist, beginnt es zu stinken.
...warum muss eigentlich umgehend - abseits vom eigentlichem Thema - ein anderes Fass aufgemacht werden? Das die Stadt Dortmund ein großes, braunes Problem hat, ist schlimm. Das beim BVB (wie auch bei anderen Vereinen der 1./ 2. / 3. usw. Liga) ein brauner Mob mitmischen darf, ist unerträglich. Aber einen Vorbericht schon mit dem 3. oder 4. Kommentar auszublenden ist absurd und überflüssig.
Jungs, bleibt sachlich - auch wenn es manchmal schwer fällt. Ich drücke Klopp + dem BVB von München aus die Daumen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kritischer Demokrat 25.02.2014, 14:14
5. Der gute Laune onkel

Klopp sollte nicht den Übersetzer verarschen sonder lieber besser trainieren und nicht soviel über verletzte jammern.
Klopp hat seinen Zenit längst überschritten und sollte lieber kleinere Brötchen backen statt grosse sprüche machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreasgvm 25.02.2014, 14:24
6. Dortmunder Lazarett

"Immerhin: Mats Hummels (Fußverletzung, Stauchung und Zerrung)"...

die Armen Dortmunder. Jeder einzelne Spieler ist schon ein ganzes Lazarett von diversen Leiden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelmueller1976 25.02.2014, 14:49
7. Hallo Kritischer Demokrat

Zitat von Kritischer Demokrat
Klopp sollte nicht den Übersetzer verarschen sonder lieber besser trainieren und nicht soviel über verletzte jammern. Klopp hat seinen Zenit längst überschritten und sollte lieber kleinere Brötchen backen statt grosse sprüche machen.
Respekt vor Ihrem Kommentar.Sie haben völlig recht der BVB ist über dem Zenit und Klopp hat dafür die Schuld .Jetzt versucht Er mit großen Sprüchen wie seither zu retten was noch zu retten ist. Dieser Trainer wurde von der BVB-PR-Abteilung hochgelobt und alle haben es geglaubt nur nach-haltig war seine Arbeit .Sehen sie nur die Verletzten-Liste.Man muß Klopp aber zugute halten ,daß Dortmund erst Seine zweite Trainer-Station ist und Er kennt eben nur ein Spielsystem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lofi 25.02.2014, 15:12
8.

Zitat von nemesis_01
für den BVB. Kloppo soll den Grobmotoriker Grosskreutz und die Weidenwurst draussen lassen, der ist leider jedes Spiel für eine Kirsche gut, dann hat Petersburg nichts zu melden.
Da spricht ein echter Fachmann. Wie hieß gleich nochmal der Spieler, dessen Tor das heutige Achtelfinalspiel überhaupt erst ermöglicht hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefansaa 25.02.2014, 15:17
9.

Zitat von axelmueller1976
Respekt vor Ihrem Kommentar.Sie haben völlig recht der BVB ist über dem Zenit und Klopp hat dafür die Schuld .Jetzt versucht Er mit großen Sprüchen wie seither zu retten was noch zu retten ist. Dieser Trainer wurde von der BVB-PR-Abteilung hochgelobt und alle haben es geglaubt nur nach-haltig war seine Arbeit .Sehen sie nur die Verletzten-Liste.Man muß Klopp aber zugute halten ,daß Dortmund erst Seine zweite Trainer-Station ist und Er kennt eben nur ein Spielsystem.
Oho. Vielleicht sollte der BVB Sie engagieren, da Sie ja scheinbar ein Taktik-Genie vom allerfeinsten sind?

Freue mich auf das Spiel und hoffe, dass die Erfolgsfans der letzten Jahre bald wieder abziehen. In Dortmund gab es schon schlimmere Zeiten als ein Platz 3, CL-Achtelfinale und DFP-Pokal-Teilnahme...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4