Forum: Sport
Dortmund ohne Hummels: Wer ersetzt diesen Mann?
AFP

Mats Hummels verlässt Borussia Dortmund. Trotz aller Trauer beim BVB: Es muss ein Nachfolger her. Fünf Profis, die eine ähnliche Spielanlage haben.

Seite 9 von 16
Oihme 29.04.2016, 22:20
80. ...

Zitat von donald17
Unmut weil ein Spieler den Verein wechselt oder Unmut weil ein Spieler zum FCB geht? Das ist hier die Frage. Der Unmut war doch schon da als Götze zum FCB ging. Damals hatte das nichts damit zu tun, dass nunmehr 3 Spieler zum FCB gewechselt sind/werden.
Einerseits gebe ich Ihnen recht.

Aber dieser Unmut ist nun wahrlich keine Erfindung der BVB-Fans.
Fragen Sie mal bei anderen Klubs, die den Bayern in der Vergangenheit zu nahe kamen oder diese sogar überholten, wie etwa Kaiserslautern, Gladbach oder Bremen.
Der BVB ist lediglich das aktuelle Ende einer langen Liste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donald17 29.04.2016, 22:22
81. Dante

Zitat von Dette
...mit Hummels waere es dann einer mehr. Ist aber ein Wackler, Mal brilliant und mal grottig. Und bei Bayern in der CL braucht es nochmal Verteidiger die konsistent sicher spielen. Schwer zu finden.
Dante war bei Gladbach auch immer mal für einen Bock gut. Spielte dann bei Bayern eine fantastische Saison, das Ergebnis dieser Saison ist ja hinreichend bekannt ....

Wäre eine nette Wiederholung der Geschichte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 29.04.2016, 22:25
82. Sehen Sie sich die bisherigen Wechsel Lewandowskis doch mal an

Zitat von senta1958
Wieder mal der Wunsch Vater des Gedankens:-) Lewandowsi sprach davon, vielleicht irgendwann mal in England spielen zu wollen. Gleichzeit fabulierte er von den Möglichkeiten die er bei Bayern habe. Diese könnten ihm höchsten Barca, Real oder Atletico bieten. Nicht so ganz eindeutig, was er da von sich gibt.
Für das unvermeidliche "Lewandowski-Wechsel- Theater" sorgt schon die seit Lech Posen bekannte (und berüchtigte) Geldgier seiner Berater, seien Sie da völlig unbesogt. Die sind jetzt schon auf der Suche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobo5824-09 29.04.2016, 22:27
83. Korrektur zu #80: Pardon, da fehlte leider was...

Zitat von tobo5824-09
Ach was: (...)
Worüber er wirklich nicht glücklich war:
Dass man ihm kein neues Angebot unterbreiten wollte, weil man keine realistische sportliche Perspektive sah.
Er hatte wohl erwartet, dass man ihm einen neuen Vertrag zu Füßen legte.

Ich denke, er ist heute froh, dass er gegangen ist und nach diesem unverschuldet verkorksten halben Jahr in Istanbul wieder zur Form finden konnte und beim VfB bis zu seiner Verletzung eine gute Rolle gespielt hat.
Jeder, der Augen hat, zu sehen, hat gesehen dass er beim BVB in dieser Saison auf all seinen möglichen Positionen nur noch 3. Wahl gewesen wäre: Ein unwürdiger Schrecken ohne Ende für einen guten und verdienten Mann wie ihn.

Und btw:
Waren Sie bei seiner Verabschiedung im Westfalenstadion dabei? Andere schon - und da konnte man einen wirklich glücklichen Kevin erleben, der immer wieder gern nach Hause kommen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nighttiger 29.04.2016, 22:28
84.

Zitat von tobo5824-09
Ach was: Er war täglich in der Reha oder im Training und hatte Redegelegenheiten genug. Bauen Sie Ihr Feindbild doch nicht auf einem Tweet auf. Worüber er sich wirklich nicht glücklich war: Dass man ihm kein neues Angebot unterbreiten wollte, weil man keine realistische sportliche Perspektive sah. Er hatte wohl erwartet, dass man ihm einen neuen Vertrag zu Füßen legte. Ich denke, er ist heute froh, dass er gegangen ist und nach diesem unverschuldet verkorksten halben Jahr in Istanbul wieder zur Form finden konnte und beim VfB bis zu seiner Verletzung eine gute Rolle gespielt hat. Jeder, der Augen hat, zu sehen, hat gesehen dass er beim BVB dieser auf all seinen möglichen Positionen nur noch Wahl gewesen wäre: Ein Schrecken ohne Ende für einen guten und verdienten Mann wie ihn. Und btw: Waren Sie bei seiner Verabschiedung im Westfalenstadion dabei? Andere schon - und da konnte man einen wirklich glücklichen Kevin erleben, der immer wieder gern nach Hause kommen kann.
Wer vermag es ihm zu verübeln wenn er in Dortmund bleiben wollte. Schließlich ist er selbst einer der größten BvB Fans. Und dass er leistungstechnisch nicht mehr mit den anderen mithalten kann und deswegen nicht mehr berücksichtigt wird ist ihm absolut bewusst und nimmt er in Kauf. Ich dachte bei Dortmund wird die Familie groß geschrieben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobo5824-09 29.04.2016, 22:36
85. Lewi

Zitat von senta1958
Wieder mal der Wunsch Vater des Gedankens:-) Lewandowsi sprach davon, vielleicht irgendwann mal in England spielen zu wollen. Gleichzeit fabulierte er von den Möglichkeiten die er bei Bayern habe. Diese könnten ihm höchsten Barca, Real oder Atletico bieten. Nicht so ganz eindeutig, was er da von sich gibt.
Eben. Mehrdeutig, in Vertragsdingen unzuverlässig (ein "Heiopei", wie man hier dazu sagt).
Genau das beschreibt Lewandowski und die windigen Berater, auf die er hört. Da hat Oihme völlig recht.

Trotzdem hat er Sportsgeist bewiesen, als er sich danach noch einmal voll für den BVB reingehangen hat.
Und das bestimmt bei den meisten Fans die Erinnerung an ihn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pb-sonntag 29.04.2016, 22:40
86. Willkommen in München

Hummels und Glötze könnten ja die „Reise nach Jerusalem“ und „mein rechter, rechter Platz ist leer“ zur Vermeidung von Langeweile, Förderung der körperlichen Mobilität und auch Training für ihre sozialen Kompetenzen ist das sicherlich ganz nett, auf der Ersatzbank spielen.
Zudem hätten die Zuschauer auch ein wenig zusätzliche Unterhaltung von diesem Sidekick zum Spiel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobo5824-09 29.04.2016, 22:46
87. Man sollte niemand falsche Hoffnungen machen

Zitat von nighttiger
Wer vermag es ihm zu verübeln wenn er in Dortmund bleiben wollte. Schließlich ist er selbst einer der größten BvB Fans. Und dass er leistungstechnisch nicht mehr mit den anderen mithalten kann und deswegen nicht mehr berücksichtigt wird ist ihm absolut bewusst und nimmt er in Kauf. Ich dachte bei Dortmund wird die Familie groß geschrieben?
Wird sie auch. Und dazu gehören auch Ehrlichkeit und Transparenz.

Und das bedeutet auch, dass man jemand keine Hoffnungen macht, von denen man begründet annimmt, dass man sie nicht wird erfüllen können.
Eben das wäre schäbig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ami5 29.04.2016, 22:53
88. 2.Kraft

ist Dortmund auch dann, wenn Bayern nur im Ausland Shoppen geht! In der Regel haben sie einfach die bessere Mannschaft. Den Frust und den Unmut kann ich verstehen. Erfolg macht nicht sympathisch. Aber diese Verschwörungstheorien und Minderwertigkeitsdauerschleifen gehen dann doch zu weit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Joinme66 30.04.2016, 23:06
89.

Zitat von sirraucheinviel
Ist ja alles richtig. Nur verstehen viele FCB Fans hier nicht woher der Unmut der BVB Fans UND vieler anderen Fans herkommt.
Und genau da schreiben sie etwas was hier im Forum immer wieder in allen Schattierungen durchgekaut wird und ich denke mir jedes mal dabei: Wie lange existiert für euch die Bundesliga bereits? 25, 10 oder gar erst seit der BVB endlich mal wieder Meister wurde?
Gut dann habe ich eben die Gunst der früheren Geburt. Nur genau das was sie hier schreiben das hat der FCB und seine Fans bereits alles hinter sich. Was meinen sie welche Abgänge und Fehleinkäufe ich schon erlebt habe.
Und natürlich habe ich es in jungen Jahren bedauert wenn der ein oder andere Lieblingsspieler den Verein verlassen hat.
Inzwischen ist es aber tatsächlich so wie Mourinho gesagt haben soll: Das es auf der Welt 3 Vereine gibt die es sich leisten können auch ein Angebot von 100 Millionen abzulehnen. Und tatsächlich ist der FCB darunter. Mich macht das als Fan nicht stolz, denn ich habe nichts damit zu tun, es ist tatsächlich einzig alleine UH zu verdanken. Und das nicht weil er für den Kalle Uhren Schmuggelt oder Steuern hinterzieht oder 500 Millionen beim Zocken gewonnen hat, er kann seinen Job einfach gut und war außerdem 30 Jahre lang äußerst sparsam was Investitionen in Spieler angeht. Und was waren da teilweise für Pflaumen dabei. Warum war Sigurvinson bei uns so schlecht und dann beim VFB der King usw.
Diese Möglichkeiten hatte z.B. auch der BVB. Zur Zeit eines Chapuisat hatte der BVB einen der teuersten Kader Europas. Leider hat sich der BVB damit übernommen und wir wissen alle wie das zu Ende ging. Ich sage mal so frei raus ohne Hintergrund wissen... UH hat damals das pokern um z.B. Kohler oder Reuter nicht mitgemacht da er die Gehälter nicht zahlen wollte.
Somit hat es schlussendlich über 35 Jahre gedauert das es sich Bayern leisten man niemanden mehr abzugeben zu müssen. Und was noch viel wichtiger ist, dass man da nur noch sehr ungern weggeht.
Dafür habe aber ich als Fan nichts geleistet und auch der BVB Fan ist nicht die moralische Einheit um einen Menschen für würdig oder nicht zu beurteilen. Der Arbeitgeber spielt diese Rolle. Und das ist das Management und der Trainer sowie der professionelle Umgang um Trainigsumfeld. Alles das hat nun der BVB. Was er nicht hat ist der geduldige Fan Bei diesem sind immer die anderen Schuld... und nein es kam mir niemals komisch vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 16