Forum: Sport
Dortmunder Remis in Nürnberg: Ohne Reus reicht's nicht
Getty Images

0:0 beim Tabellenletzten, fünf Spiele ohne Sieg: Borussia Dortmund steckt in der ersten Krise unter Trainer Lucien Favre. Die Mannschaft hat ein Problem.

Seite 1 von 13
kummuk 19.02.2019, 07:43
1. Bvb

Einen Titel kann der BVB noch erringen „Weichei Fußballbundesliga 18/19“
Schlimmer Kick. Wie man mit einem talentierten Zweitliga-Trainer so früh den Vertrag verlängern konnte, bleibt ein Geheimnis des BVB-Managements.

Beitrag melden
hundini 19.02.2019, 07:47
2. ^^

Welche Krise?

Solange gegen die direkten Konkurrenten gewonnen wird und
das wurde bislang, gibt es keine Krise.

Leipzig 2 x besiegt
Bayern 1 x besiegt; Rückspiel kommt noch
Gladbach 1 x besiegt; Rückspiel kommt noch
Leverkusen 1 x besiegt; Rückspiel kommt noch
Frankfurt 1 x besiegt; unentschieden
Hoffenheim uneentschieden, unentschieden

Wenn gegen Bayern, Gladbach und Leverkusen verloren wird
war es aber dann.

Was solls, Geld gibt es bis Platz 4...

Beitrag melden
Oriana 19.02.2019, 07:54
3. Ohne Reus

ist die BvB-Truppe ein Kindergeburtstag ohne Konzept und Selbstvertrauen. Götzes Verspieltheit am Ball ist oft nurmehr pathetisch. Anstatt nur wenige Meter vor dem Tor eine hervorragende Torchance wahrzunehmen und direkt zu schießen, spielt er in den leeren Raum. Leer, weil auch wohl seine Mitspieler davon ausgegangen sind, dass man aus dieser Situation abzieht und nicht noch einmal abspielt

Beitrag melden
lupo44 19.02.2019, 08:03
4. sehr ärgerlich das ein 9 Punkte Vorsprung dahin geht......

der FC Bayern und seine Verantwortlichen werden nun abermals träumen von dem Doppel (Pokal und Meisterschaft) Es ist einfach langweilig mit dieser Liga.Vermutlich immer das gleiche Leid -der richtige teure Einkauf und schon geht es vorwärts. Ohne Reus laüft beim BVB nichts.Hoffentlich kaufen die Bayern diesen guten Fußballer nicht auch noch weg?

Beitrag melden
a.meyer79 19.02.2019, 08:17
5. war zu erwarten

Reus, der ohne Frage ein brillantes Füßcheb hat, weist den körperlichen Gesamtzustand auf, den ihn die BVB-Verantwortlichen schon vor seiner Gladbach-Zeit attestiert haben. Wirklich schade für den Jungen, aber zu einem Star gehören viele Komponenten. Was mich irritiert ist allerdings dir Tatsache, dass die sonst sehe cleveren Zorc und Watzke allein auf ihn bauen.

Beitrag melden
romeov 19.02.2019, 08:17
6. Ein Spieler ist also entscheidend

...die Spielanalysen von SPON werden immer lustiger. Der VFB, die einzige Mannschaft in der ein Spieler alles regelt, dagegen ist Ronaldo ein Waisenknabe.

Beitrag melden
rahelrubin 19.02.2019, 08:17
7. Am

Sonntag ist nicht „in Leverkusen“.
Ist Heimspiel.
Trotzdem graut es mir davor.
Alles irgendwie erklärbar, aber dieser Einbruch war nicht abzusehen.
Es muss schnell was passieren. Sonst war es das mit Meister.

Beitrag melden
isi-dor 19.02.2019, 08:24
8.

Wenn eine Mannschaft einen solchen Vorsprung in Kürze vergeigt, dann muss man auch die Trainerfrage stellen und auch Watzke muss überlegen, ob er noch der richtige Mann für diesen Job ist.

Beitrag melden
isi-dor 19.02.2019, 08:25
9.

Zitat von lupo44
der FC Bayern und seine Verantwortlichen werden nun abermals träumen von dem Doppel (Pokal und Meisterschaft) Es ist einfach langweilig mit dieser Liga.Vermutlich immer das gleiche Leid -der richtige teure Einkauf und schon geht es vorwärts. Ohne Reus laüft beim BVB nichts.Hoffentlich kaufen die Bayern diesen guten Fußballer nicht auch noch weg?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Bayern der Verletzungskönig der Liga haben wollen. Ich gehe mal davon aus, dass man beim FC Bayern immer vom Triple träumt - in jeder Saison. Manchmal klappt es, meistens aber nicht.

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!