Forum: Sport
Dortmunds Krise in der Bundesliga: Albtraum Alltag
Getty Images

Borussia Dortmund befindet sich in der Bundesliga weiter im freien Fall. Auch im Heimspiel gegen Hannover gelang der Klopp-Elf nicht der Befreiungsschlag, es setzte die vierte Niederlage in Folge. Wo soll das hinführen?

Seite 2 von 14
Paul 57 25.10.2014, 23:33
10. Klopp entwickelt sein Spielsystem nicht weiter!

Inzwischen wissen es alle, wie man gegen den BVB spielen muß. Hinten reinstellen, auf Konter warten, Räume zu stellen, denn dann reiben sich die BVBler auf. Sie hätten heute 10 : 3 gewinnen können.
Dortmund spielt immer dann gut, wenn sie Platz haben. Den Platz bekommen sie nicht, denn alle Mannschaften, die Dortmund das Spiel machen lassen warten auf ihre ein zwei Chancen.
Jürgen Klopp ist nicht in der Lage sein Spielsystem weiter zu entwickeln. Warum spielt Dortmund nicht defensiver defensiver? Warum lassen die Dortmunder nicht den Gegner das Spiel machen? Denn dann würde sich der Raum für das eigene Spiel ergeben. Jürgen Klopp sollte gehen und sich ein Jahr Pause gönnen. Von ihm geht keine Innnovation aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambergris 25.10.2014, 23:41
11.

Naja, so was passiert (auch den Bayern z.B. letztes Jahr bei Freiburg). Man macht den Ball einfach nicht rein. Das kann man mal wegstecken, nur in der jetzigen Situation kann man sowas natürlich nicht gebrauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zorin 25.10.2014, 23:43
12. Man

muss halt realistisch bleiben. Während manche Mannschaften in der CL dritt, bestenfalls zweiklassiges Niveau haben, ist in der Bundesliga jeder Gegner brandgefährlich. Daher sind die Spiele in Europa nur Augenwischerei, wenn es um die Leistungsfähigkeit der Mannschaft geht. Klopp täte gut daran, sich auf die wichtigen Spiele zu konzentrieren und nicht den Europäischen Hampelmann zu geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petergrafstein 25.10.2014, 23:56
13. Super BVB

Ich bin mir sicher das mein BVB um die Meisterschaft mitspielen wird. Allerdings erst in der Rückrunde wird der BVB eine Siegesserie nach der anderen starten. So viel Geduld muss sein an alle BVB Fans. Hörts einfach auf euren Verein bei Niederlagen so niederzudreschen. Die werden schon noch zurück in die Spur finden. Hundert prozentig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moe.dahool 25.10.2014, 23:57
14. Was mich ärgert

Dass es in diesem Artikel nahezu nur um den BVB und seine Schwächen geht, den 96ern jedoch kaum ein Wort gewidmet wird. Besteht die Bundesliga denn nur aus FCB und BVB? Und sooo überlegen wie dargestellt waren die Borussen dann doch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kenntauer 26.10.2014, 00:23
15. Lewandowski

Da merkt nun jeder überdeutlich, was Lewandowski (und Kuba) für Dortmund bedeuteten. Das war nicht das Plaudertäschchen Klopp, der den Erfolg des BVB ausmachte..

Der Immobile schiesst keine Tore, solange er sich unerfindlichen Gründen immobil auf der Bank rumlümmelt. Ganz offenbar ein Fehleinkauf. Gleichzeitig hat der BVB Ramos mit der Verpflichtung so düpiert, dass der auch nur noch Ladehemmungen hat.

Klopp hat versäumt, die Mannschaft auf diese beiden unterschiedlichen Stürmertypen einzustellen. Reus schiesst lieber alleine neben das Tor. Das ist doch offensichtlich. Und so steht nur Pierre-Emerick Aubameyang in der Torschützenliste der ersten 20 Torschützen der Bundesliga. Mit 3 Treffern in 9 Spielen. Wie Ronny von Hertha, ein mittelmässiger Mittelfeldspieler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kobalt55 26.10.2014, 00:35
16.

Wenn man den PUnkt verpasst wo man gehen sollte,dann wird es schwer.Siehe z.B. Lemke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinius26 26.10.2014, 00:48
17. Bin BVB Fan durch und durch

Sehe die Analyse ähnlich.
Jede Woche eine neue Formation. Jede Woche entweder Ramos oder Immobile. Trifft einer von beiden sind sie die Woche drauf trotzdem draußen.

Dazu wurde dieses Jahr für viel Geld viel Mittelmaß gekauft, siehe Ramos, Ginter oder auch Immobile, selbst Kagawa scheint nur noch ein Schatten seiner selbst zu sein. Wieso stattdessen nicht 2 -3 Spieler gekauft die einen wirklich weiterbringen.

Die Nächten beiden Spiele gegen Bayern und Gladbach werden alles noch verschärfen.

Ich denke es wird eine Horrorsaison an deren Ende evtl die EL rausspringt.
Reus und Gündogan und ggf. Himmels werden dann das weite suchen.

Schade, wirklich Schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 26.10.2014, 00:50
18. Die Esels-Mütze muss einer ...

auf haben - jetzt sind halt mal die Dortmunder dran - was eine tolle Show - natürlich nicht für Schwarz/Gelb, klar. Aber - die haben auch komisch und vor allem sehr teuer eingekauft in letzter Zeit. Also - angenommen die kommenden zwei Spiele gehen auch verloren. Dann geht es nicht mehr um die Entfernung zu Platz 1 oder 4 oder 6 - also um's internationale Geschäft, sondern ganz stumpf darum - einen NichtabstiegsPlatz zu erreichen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chuchuluan 26.10.2014, 00:56
19. Chancentod...

Wer keine Tore schießt verliert. Der Ball muß ins Tor. Billige Wahrheiten. Wäre Herr Reus mit nach Brasilien gefahren wäre Deutschland nicht Weltmeister geworden.
Merkwürdige Wahrheit.
Da hilft nur eins: 100.000€ für die Ebolahilfe für jeden Schuss neben oder über das Tor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 14