Forum: Sport
Dortmunds Niederlage in Marseille: Lehrstunde in der Königsklasse

Mehr Ballbesitz, Chancen im Überfluss - und am Ende ein klares 0:3. Der zweite Spieltag in der Champions League wurde für Borussia Dortmund zu einer Lehrstunde. Die Niederlage*bei Olympique*Marseille zeigt deutlich: Dem Team von Trainer Jürgen Klopp mangelt es*an internationaler Klasse.*

Seite 1 von 9
Mo2 29.09.2011, 09:34
1. seltsame Schlussfolgerung

Aber Marseille hatte dann internationale Klasse, oder wie? Meine Güte, so geht das manchmal im Fussball, die klar bessere Mannschaft verliert. Das war einfach auch Pech, etliche Chancen, 2 x Alu und der Gegner trifft glücklich (ja, auch gekonnt) fast jedes Ding. Das sollte man nicht überbewerten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
picard95 29.09.2011, 09:45
2. Lustiger Kommentator

"Weidenfeller ist der bester Torwart der nie in der Nationalmannschaft spielen wird", oder so ähnlich.

Das Spiel war durchaus ansehnlich, die Chancenauswertung von Marseille brutal. Der Kommentar von Beckenbauer während der ersten Halbzeit zur Verfassung von Dortmund als Team heftig (um nicht zu sagen vernichtend).

Ich wünsche Dortmund jedenfalls mehr Glück in den nächsten CL Spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flip 29.09.2011, 09:47
3. .

Zitat von Mo2
Aber Marseille hatte dann internationale Klasse, oder wie? [...] Das sollte man nicht überbewerten.
Ich kann's auch nicht mehr hören.
Es mangelt nicht an internationaler Klasse, sondern an der Chancenverwertung - und das ja nun schon das ganze Jahr 2011 über (die Meister-Rückrunde war dahingehend ja auch nicht mehr so doll).

Marseille ist auch nur ein besseres Durchschnittsteam der französischen Liga und damit quasi auch Bundesligadurchschnitt. Und gegen eben diesen Bundesligadurchschnitt verhaut Dortmund ja auch Woche für Woche Chance um Chance, ohne das gleich die Bundesligatauglichkeit abgesprochen würde.

Wie war das denn erst vor wenigen Tagen in Mainz? Quasi genauso wie jetzt in Marseille, nur mit besserem Ende.

Also: Der BVB hat ein Problem bei der Chancenverwertung - unabhängig vom Wettbewerb. DAS muss möglichst bald abgestellt werden. Mit fehlender Klasse oder Übermacht der CL-Gegner hat das (zumindest in den bisherigen 2 Spielen) gar nix zu tun!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emmaP10 29.09.2011, 09:50
4. Es ist alles gesagt…

… auch von mir im Forum des anderen Artikels (BVB geht in Marseille unter…).
Trotzdem halte ich weiter zum BVB, drücke ihnen die Daumen, bleibe Fan.
Ich hoffe, dass alle anderen BVB-Fans nun geschlossen hinter dem Team stehen. Und dass Kloppo, Susi & Co die richtigen Konsequenzen ziehen, damit sowohl in der Bundesliga als auch in der CL noch die Kurve gekriegt wird.
Heja BVB!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thrasybulos 29.09.2011, 09:54
5. Fazit?

Zitat von sysop
Dem Team von Trainer Jürgen Klopp mangelt es an internationaler Klasse.
Diese Schlußfolgerung finde ich merkwürdig. Die Dortmunder haben einen guten Fußball gespielt, sich aber in einigen Situationen blöd angestellt (s. Hummels Kopfballvorlage zum 2:0) und leider die reichlichen Chancen nicht ausgenutzt.
Letztendlich haben sie sich selbst geschlagen, ihnen fehlt es noch an Kaltschnäuzigkeit und Abgebrühtheit, aber das kommt noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franko_potente 29.09.2011, 10:02
6. -

Zitat von sysop
Mehr Ballbesitz, Chancen im Überfluss - und am Ende ein klares 0:3. Der zweite Spieltag in der Champions League wurde für Borussia Dortmund zu einer Lehrstunde. Die Niederlage*bei Olympique*Marseille zeigt deutlich: Dem Team von Trainer Jürgen Klopp mangelt es*an internationaler Klasse.*
Ich hoffe, es handelt sich dabei um einen Versprecher. Dem BVB mangelt es NICHT an internationaler Klasse, was Spielanteile usw deutlich aufzeigen, sondern an internationaler Erfahrung und der sogenannten Coolness. Die Jungs sidn noch blutjung und dann Championsleague. Das ist nichtg einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flexscan 29.09.2011, 10:06
7. Titel

Zitat von flip
Also: Der BVB hat ein Problem bei der Chancenverwertung - unabhängig vom Wettbewerb.
Hätte der BVB nur ein Problem, wäre das Spiel gestern 0:0 ausgegangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bienchen-maja 29.09.2011, 10:10
8. Kommt drauf an

Zitat von thrasybulos
Diese Schlußfolgerung finde ich merkwürdig. Die Dortmunder haben einen guten Fußball gespielt, sich aber in einigen Situationen blöd angestellt (s. Hummels Kopfballvorlage zum 2:0) und leider die reichlichen Chancen nicht ausgenutzt. Letztendlich haben sie sich selbst geschlagen, ihnen fehlt es noch an Kaltschnäuzigkeit und Abgebrühtheit, aber das kommt noch.
Das kommt ja darauf an, wie man "internationale Klasse" definiert. Und nach meiner Meinung gehört die Chancenverwertung durchaus auch dazu. Sicher hat Dortmund technisch gute Spieler und einen taktisch guten Trainer. Nur wenn man dann eben nach den Gegentreffern zeitweise auseinander fällt... das ist dann eben (noch) nicht "internationale Klasse". Aber das Potential dazu ist nur allzu offensichtlich da, keine Frage!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Madiba 29.09.2011, 10:14
9. Pulver verschossen

Das wird diese Saison nix mehr, leider.
Aber vielleicht lernt Klopp - Stichwort "Internationale Klasse"- ja wenigstens noch, wie man eine Krawatte bindet und wo die zu hängen hat. Wenn er dann noch einen Anzug in seiner Größe findet....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9