Forum: Sport
Dortmunds Pokal-Pleite gegen Bremen: "Das war wild"
Getty Images

Aus im Pokal, der Topspieler verletzt: Für Dortmund war die Pleite gegen Bremen in mehrfacher Hinsicht schmerzhaft. Der Ersatz-Ersatz-Torwart hätte zum Helden werden können - doch diesen Job übernahm Werders Keeper.

Seite 4 von 6
Bärwurz 1412 06.02.2019, 13:48
30. Interessant,...

Zitat von Jusoka
Es ist das Salz in der Suppe. Darum ist der Pokal ja so spannend. Nichts schöneres wenn mal ein Favorit stolpert. In der Bundesliga ist das anders. Es ist kein Beinbruch wenn mal ein Verein aus der Tabellenspitze mal von einem Verein vom Tabellenende besiegt wird. Supersuperspannend ist natürlich in dieser Saison die Führung von Dortmund mit 7 Punkten Vorsprung. Niemand regt sich auf dass das langweilig sei.Hätte Bayern München 7 Punkte Vorsprung wäre es natürlich sehr, sehr langweilig.
dass Sie für alle sprechen. Wer sind Sie - omG?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
payblack 06.02.2019, 13:53
31. Genau! Und arrogant sind natürlich die anderen.

Zitat von nn280
und freue mich auch über den sympathischen Trainer und die Moral dieser Spieler gestern bei uns im "Tempel". So macht Fußball Freude und ich hoffe, daß wir diese unerwartete und deprimierende, coole Niederlage schnell weckstecken können und auch wieder mit begeisterndem Fußball und unserem sympathischen Verein alle nicht Bayern-Fans in großen Teilen unseres Landes weiterhin begeistern werden.Ihr habt uns gestern unsere Grenzen schonungslos aufgezeigt und verdient gewonnen.
Man selbst zelebriert seinen Fußball natürlich in einem "Tempel" und spielt begeisternden Fußball, an denen sich alle (außer den Bayern-Fans) erfreuen. Gar nicht so selten so etwas oder etwas in dieser Art von BVB-Symapthisanten zu hören. Für mich geht es kaum noch arroganter. Man sagt sich so lange und andauernd wie geil man doch ist das man es anschließend selbst glaubt. Selbst Niederlagen sind beim BVB sogar noch cool - das muss man erst mal von sich behaupten können. Also mal ehrlich: ihr seit wiklich und ganz echt und absolut in der Realität die aller- aller- aller- besten/coolsten/tollsten überhaupt. Aber arrogant sind andere - ganz klar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Annalu 06.02.2019, 14:03
32. Dem Tor von Reus ging ein Schiedsrichterfehler voran.

Ein angeschossener Arm zieht k e i n e n Freistoss nach sich. Das hielt auch Dr. Bruch bei jedem ähnlichen Geschehniss so, wenn es den werderanern Spielern unterlief. Nur in diesem Fall, wo sich der Bremer Spieler sogar abdrehte, entschied Brych-Blind auf Freistoss nahe des Tors. Diesen Strafstoss verwandelte Reuss wunderbar. Zum Zungenschnalzen. Aber trotzdem: unberechtigt.

In diesem Spiel gab es dann die ausgleichende Gerechtigkeit.
Was mit bei Werder aufgefallen ist: aus dem Hühnerhaufen hat Kohfeldt eine disziplinierte Abwehrmannschaft gemacht. Der Catenaccio -die Taktik der nicht so begabten Fussballer- funktionierte einwandfrei und liess den Borussen überhaupt nicht die Chance, ihren Sturmwirbel zu vollenden. Dafür brauchte es dann die obige Brechstange vom Schiedsrichter.

Mit dem Florian Kohfeldt hat Werder einen neuen Otto. Hoffentlich lassen sie den einige Jahre wirken und dabei aus dem eigenen Nachwuchs die hohe Qualität ziehen, die es jetzt noch nicht gibt. Ausnahme: Max Kruse. Ein Rackerer vor dem Herrn, der die ganze Mannschaft mitreisst. Der war für mich der Spieler des Abends.
Schon jetzt schafft es Kohfeldt mit vielen Spielern in der Gehaltsklasse der 2. Bundesliga in der 1. Bundesliga zu bestehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
terrot350 06.02.2019, 14:19
33. ein Torwartvergleich

anhand der Elfmeter ist ein Witz, Dortmunds Schüsse waren mehr als schlecht, Bremens dagegen alle unhaltbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
boerje_sued 06.02.2019, 14:26
34.

Zitat von terrot350
anhand der Elfmeter ist ein Witz, Dortmunds Schüsse waren mehr als schlecht, Bremens dagegen alle unhaltbar.
super unsportlich das Verhalten von diesem pavlinka. der ist da auf der Linie rumgehampelt wie sonst nur der Torwart von den Bauern.
auch da hat brüch nicht hingeguckt. unsere Spieler wurden beim Elfmeterschießen klar benachteiligt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
de.bear 06.02.2019, 14:35
35. Häppi Böörsday . . .

Alles gute zum 120ten, liebe Bremer!
Da habt Ihr Euch ein schönes Geschenk gemacht.
Weiter so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 06.02.2019, 14:41
36. Ungeschlagen raus

Zitat von retterdernation
Werder, Hoffenheim, Tottenham. Die Stunde der Wahrheit schlägt endlich. Jetzt wird sich zeigen, was die Borussia wert ist. Werder zeigte dann, wie man die Gelben schon mal schlagen kann.
Im Elfmeterschießen ? Okay, Tottenham könnte versuchen, darauf hin zu spielen, aber Hoffenheim müsste es auf dem Platz schaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 06.02.2019, 15:05
37.

@34 boerje: Vielleicht jetzt besser aufhören zu schreiben. Wird sonst immer peinlicher. Nehmen Sie sich ein Beispiel an Ihren schwarzgelben Freunden hier. Die können auch ganz sportlich verlieren. Vielleicht lernen Sie das auch noch. Wäre doch schön.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 06.02.2019, 15:05
38. Tolles Spiel

Und dazu gehören immer zwei Mannschaften, die auch wirklich gewinnen wollen. In den letzten Jahren herrschte bei uns Werderfans zwar eher Tristesse, aber gestern war mal wieder einer dieser magischen Abende, für die der Verein seit Jahrzehnten immer mal wieder steht.

Auch wenn das natürliche etwas unfair war.:): https://www.der-postillon.com/2019/02/pizarro.html

Selten so gelacht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Strandvej 06.02.2019, 15:07
39. 120

Am Montag wurde der SV Werder Bremen 120 Jahre alt. Am Dienstag spielt er 120 Minuten. Das ist doch kein Zufall. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6