Forum: Sport
Dortmunds Sieg gegen Bayern: Wie im Rausch
DPA

Was für ein Spiel! Borussia Dortmund zeigte gegen Bayern München seine überragenden Konterfähigkeiten. Die Münchner hatten einen eiskalten Robert Lewandowski - und spannende Erklärungen für die Pleite.

Seite 1 von 5
jochenhofmann68 10.11.2018, 21:55
1. Nicht unverdient

Als neutraler Beobachter sage ich mal: Nicht unverdient. Von den Chancen her hätte der Sieg sogar höher ausfallen müssen.
Bayern hat den Ernst den Lage erkannt bis das Spiel zu Ende war und Hummels sein Interview gab.
"Ich bin heute krank geworden, Erkältung"....

Gesundheit geht immer vor, wie kann man mit Erkältung Hochleistungssport leisten? Wurde er gezwungen? Wenn ja, dann rote Karte für den Arbeitgeber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hileute 10.11.2018, 22:01
2. Peinliche Ausreden nicht nötig

wer krank ist soll nicht spielen und dadurch der Mannschaft schaden. Vielmehr war Dortmund einfach einen Tick besser und hat daher auch verdient gewonnen. Punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
poitierstours 10.11.2018, 22:33
3. Ein Super-Lewandowski reicht nicht

Die Bayern-Führung zur Halbzeit war in Ordnung. Da blitzte sie auf, die Kaltschnäuzigkeit, zweimal vollendet durch Lewandowski. Aber da war die Halbzeit, die Gestaltungsphase für exzellente Trainer. Auf einmal war da eine ganz andere Chemie im Stadium, die Bayern-Spieler schienen das gespürt zu haben, auch wenn Bayern wieder vorlegen konnte. Danach spielte der BVB vollends unbremsbar auf. Man meint zu spüren, dass das ein kongenialer Trainer auf Westfalen Seite agierte. Interessant wär das Gedankenspiel, was Favre aus dem Bayern-Team rausholen würde und was Kovacs mit dem Luxus des Dortmunder Kaders anstellen würde. Denn es ist doch wohl so, dass in der Mannschaft des FC Bayern München selbst der Wurm steckt, für die Kovacs nichts kann, sondern Rummenigge und Höneß verantwortlich zeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
websmile33 10.11.2018, 22:45
4. Meisterschaftfavorit BVB

Spätestens jetzt ist klar, dass die Bayern dieses Jahr eher um die Championleague-Qualifikation kämpfen werden als um den Titel. Ist mir als Bayern-Fan allerdings ganz recht, das zeigt in diesem Jahr nicht nur das die Bayern den Umbruch verpasst haben sondern vor allem auch, dass die anderen in der Bundesliga wieder besser arbeiten. Respekt an die Leitungen von Klubs wie Dortmund, Leipzig und vor allem Mönchengladbach

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sachlich bleiben 10.11.2018, 22:59
5. Dank an Beide

Ein tolles Spiel, Bayern in der ersten Hälfte unfassbar stark, da hätte ich nichts mehr auf einen Dortmunder Sieg gesetzt. Aber was die unter Favre an Moral zeigen - wie viele Rückstände haben sie jetzt in der zweiten Hälfte noch gedreht? Könnte eine wirklich spannende Saison werden, denn entschieden ist natürlich noch gar nix. Und nun wünschen wir uns noch die Bayern als faire Verlierer! Einfach mal die anderen Teams nicht verhoenessen! Dann gewinnen sie vielleicht sogar ein paar Sympathien zurück. Kovac hätte es in jedem Fall verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
botschinski 10.11.2018, 23:06
6. Einmal mehr...

Chapeau, Monsieur Favre, einmal mehr. Für mich definitiv einer der besten Trainer der Welt (ich bin noch immer stolz/froh das er einst auch "meine" Manschaft trainiert und zum Titel geführt hat). Merci.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NightToOblivion 10.11.2018, 23:37
7. bundesSUPERLEAGUE©®

Die Bayern brauchen die Super League, wenn man unter sich ist und am besten noch das US-Draft-System einführt kann man auch nicht mehr für den verpassten Umbruch kritisiert werden.
Box the way, die ärmste Sau im Dorf ist Kovacs. Zuerst fällt er in die Hönes-Chorfeuer-Falle und dann muss er beim Senioren Sportverein München noch lauter alternden Diven moderieren. Da ist es bestimmt gut zu wissen das mit Hasenhüttel immer ein potentieller Nachfolger zur Verfügung steht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfeldroid 10.11.2018, 23:43
8. Reus - Schwalbenkönig!

Von mir aus war der BVB-Sieg verdient. Aber das Elfmeter nicht gerecht! Neuer muss rauskommen! Reus spielt den Ball an der Ecke des Strafraums Richtung aus und läuft in den Neuer hinein. Was soll der machen? Ganz miese Masche. Von mir aus Schwalbe. Trotzdem verdient gewonnen, aber die Szene war unfair!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatal.justice 11.11.2018, 00:06
9. Ausgeglichenes Spiel.

Die erste Hälfte zeigte eindeutig Bayern-Dominanz - die zweite gewann die Mannschaft, die mehr Herzblut in die Waagschale warf. Damit ist der Sieg des BVB unzweifelhaft verdient. Freue mich für die Mannschaft und den Wettbewerb. Da mir beide Vereine nicht sonderlich symphatisch sind, durfte ich ausnahmsweise das Geschehen neutral beobachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5