Forum: Sport
Drei Thesen zu Leipzig gegen Bayern: Nagelsmann gewinnt das Duell der Trainer
John Macdougall / AFP

Das Spitzenspiel zeigt: RB Leipzig ist zwar Tabellenführer, aber noch nicht auf Augenhöhe mit den Bayern. Doch Niko Kovac scheut das Risiko, das er in Leipzig für einen Sieg gebraucht hätte.

Seite 1 von 3
realist12345 15.09.2019, 09:20
1. Es ist nur ein Fußballspiel

Diese dauernden Berichterstattungen bis ins kleinste Detail über Fussball bei gleichzeitiger Nichtbeachtung von anderen Sportarten ist für den „kicked“ angebracht, aber nicht für ein Nachrichtenportal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcuhlig 15.09.2019, 09:37
2.

RB machte kurz vor der Pause durch einen saudummen Elfer quasi aus dem Nichts den Ausgleich. das war gut für die Moral von RB und schlecht für die der Bayern, die hätten den Sack nämlich längst zu haben müssen, RB fand bis dahin ja gar nicht statt. so einfach ist Fußball und alles andere hört sich nur nach Expertise an ist aber letztendlich Kaffeesatz lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hitcher 15.09.2019, 09:44
3. @1

Was hilfts? Fußball ist nun mal Sportart Nr. 1 und wird am Stammtisch oder auf der Arbeit fleißig diskutiert. Auch die Taktik.
Wen interessiert die Taktik beim Volleyball oder Rudern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ooda_maddinoo 15.09.2019, 09:45
4. Es war ein gutes unterhaltsames

Spiel. Sollen doch jetzt die Mannschaften intern analysieren, wie man was hätte besser machen können.
Gefühlt waren nach dem Spiel schon 3 Artikel innerhalb einer halben Stunden erschienen.
Was mich für die Zukunft mal interessieren würde, was macht Bayern wenn Lewandowski mal sich länger verletzt oder in Rente geht. Dann wird es sichtlich schwer einen Nachfolger zu finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K:F 15.09.2019, 09:49
5. Nicht auf Augenhöhe?

Nagelsmann hat einen Systemfehler begangen und damit könnte Leipzig garniert anders. Nach der Umstellung war Leipzig dann was? Um seine Klasse unter Beweis zu stellen, braucht der FCB eigendlich nur gewinnen. Hat er aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elwoodblues1969 15.09.2019, 10:08
6. Genau so ist es

Leider kann Kovac und das hat sich schon mehrmals gezeigt, nicht auf eine veränderte Taktik reagieren. Seine Auswechslungen sind zudem meist recht seltsam. Coutinho in der 88. Minuten zu bringen, was soll das?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcuhlig 15.09.2019, 10:33
7. Überschrift

was, wertes Schwabenmaul ist denn eine Sportart für die weniger einfachen Gemüter? Offensichtlich keine bei der es darum geht Sportler oder Sportgerät über eine Linie oder in ein Tor zu befördern, weil das erkennt ja selbst der Blödeste. Was bleibt da noch übrig?
ich verrate Ihnen ein Geheimnis: Blöd sind meist diejenigen die glauben über anderen zu stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 15.09.2019, 10:39
8. ....

Kovac und andere Trainer mögen gute Analytiker sein und ihre Mannschaften vor (!) dem Spiel sehr gut einzustellen. Sind aber nicht imstande, warum eigentlich nicht, ihre Mannschaften während des Spiels anders einzustellen und auf geänderte Taktik, z.B. 2te Halbzeit,
zu reagieren.
Nagelsmann und Klopp können und machen das auch.
P.S.
Wenn ich mich gut erinnere konnte das Giardiola bei den Bayern auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Joinme66 15.09.2019, 10:43
9.

Verstehe ich nicht wie man das nun wieder so hinstellen kann. Das 1:1 war ein gutes Spiel und ein gerechtes Ergebnis.
Das Nagelsmann was kann, hat er oft genug bewiesen.
Warum er nun der Sieger in einem Duell der Trainer sein soll, in dem er mit seiner Anfangstaktik bei besserer Chancenverwertung 0:3 , vermutlich uneinholbar zurück gelegen hätte ist ebenfalls Taktik gewesen und zwar entweder selbst vercoacht oder Kovacs Taktik. Also auch hier 1:1.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3