Forum: Sport
Drei Thesen zum Formel-1-Auftakt: Regeln aus der Hölle
DPA

Spannung in der Formel 1, das war einmal. Kleine Regeländerungen sollen die Rettung bringen. Doch das veränderte Qualifying oder eine neue Reifenmischung werden alles noch komplizierter machen.

Seite 1 von 4
joG 18.03.2016, 15:33
1. Früher bin ich zu den Rennen...

....gepilgert und fand sie toll, aufregend und voller Spannung. Das ist lange her.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denkdochmal 18.03.2016, 15:39
2. Waaahnsinn!

...sogenannten ultrasoft (neben hard, medium, soft, supersoft) eine noch weichere, und damit auch schnellere, Variante mit ins Programm genommen. ...
Und gerüchteweise gibt es auch noch Reifen mit Bananengeschmack!
Sin die beklopp! Gebt denen 3 Reifen: Trocken, Medium und Naß. Jeder kann wechseln so oft er will. Punkt.
Vergleichbar mit den "Wagen": Einheits-Chassis mit genormten Spoilern, die Splits und anderer Blödsinn fallen weg. Der Motor ist ein Grundmodell, an dem definierte Modifikationen vorgenommen werden dürfen. Das Ganze zu einem erschwinglichen Preis, damit das Großkopfenten-Auskegeln ein Ende hat. Boxenfunk: verbieten! Stallregie: verbieten! Nr so kommt man einem gewissen "Sport" wieder etwas näher. Ansonsten macht aus F1 einen Frikadellen-Weitwurf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nichtdoch 18.03.2016, 15:40
3. Regeln aus der Hölle

Nach der ersten Kurve ein ueberholverbots schild fuer die gesamte Strecke aufstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
P-Centurion 18.03.2016, 15:43
4.

Zitat von joG
....gepilgert und fand sie toll, aufregend und voller Spannung. Das ist lange her.
Ja, keine großartigen Zweikämpfe mehr und vor allem hören die Autos sich nun an wie Staubsauger. Selbst mein 8-jähriger Neffe sagt, dass er lieber DTM oder GT mag, weil Formel 1 so leise ist.
Die verlieren ihre zukünftigen Fans massenhaft im Moment. Ich sehe nur noch alteingesessene.

Formula E ist auch eine Totgeburt. Kaum Zuschauer, sogar noch weniger als manch andere Rennserien, die schon lange mit der Existenz zu kämpfen haben und teilweise schon eingestampft wurden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pevoraal 18.03.2016, 15:44
5. Diese Formel stirbt

Mit jeder neuen schwachsinnigen Regeländerung ein bischen mehr. Der Realitätsverlust der sog. Macher ( alles Falschmacher ) ist genau so groß wie der der bundesdeutschen Politiker

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaffeeesatz 18.03.2016, 15:55
6. Formel 1?

Waren das nicht mal diese spannenden Rennen mit diesem finnischen Fahrer... wie hieß der doch gleich?
Heute drehen da doch nur noch 20 jährige facettenlose und von den Eltern gepushte Kartkids ihre Runden auf sterilen Veranstaltungen, angeleitet von Renningeneuren, oder?
Nö, nö, da fehlt es mir an allem - vor allem allerdings an Spektakel. Nicht ohne Grund hieß es doch mal Rennzirkus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GPTip.com 18.03.2016, 15:58
7. Könnte spannend werden...

Das Duell im Qualifying wird bestimmt spannend. Auch Hamilton und Rosberg werden im Rennen um jeden Punkt kämpfen, aber ich denke, Mercedes wird dominieren. Wer noch beim Tippspiel mitmachen will: gptip.com -> Gruppe "SPIEGEL-Forum" beitreten, Password: spf Und wenn die Ingenieure nicht mehr den Benzinvorrat durchgeben können, erleben wir eventuell auch ein paar Liegenbleiber, mal sehen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lügenimperium 18.03.2016, 16:00
8. Ohje

Erstmal fand ich die Fotos der MotoGP Traniningseinheit spannender als es das Rennen der Formel 1 wohl wird.
Die neue Regelung ist doch schon zum Scheitern veruteilt. Viele Autos auf der Streccke bedeutet, dass sie sich behindern werden. Also wird/muss wieder von außen eingegriffen werden und Fahrer werden strafversetzt. Anstatt von 2 auf 3 Reifenmischungen zu gehen hätte man bei 2 bleiben oder auf 1 reduzieren sollen - oder als Kompromiss eine Mischung wählen, diese aber dann nicht mehr wechseln dürfen.
Funkverkehr könnte man einseitig gestaltet: Der Fahrer kann der Box etwas mitteilen, die Box erhält aber keine Daten vom Auto und kann auch nicht kommunizieren. Die Box kann ledidglich Schilder zeigen wie früher, evtl. könnte man über ein Signal diskutieren, dass sie aufs Lenkrad geben darf für "komm in die Box", das aber nur einmal alle 5 Minuten betätigt werden kann um geheime Morsecodes o.ä. zu unterbrinden. Für Sicherheitsaspekte wie z.B. "Öl in Kurve 9" oder sowas kann die Rennleitung einen Broadcast einrichten, d.h. die können allen Fahrern gleichzeitig irgendwas ins Cockpit funken.
Dann den ganzen technisch-elektronischen Schnickschnack aus dem Cockpit entfernen soweit von der Sicherheit vertretbar. Schlupfkontrolle, ggf. "echte" Kupplung und die Zusatzleistung per Elektromotor und so Kram abschaffen.
Vielleicht auch noch viel stärkere Beschränkungen was die Aerodynamik angeht, d.h. weniger Flügel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinzi55555 18.03.2016, 16:03
9. Spannung

und am Ende gewinnt wer....? genau, Mercedes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4