Forum: Sport
Drei Thesen zur Champions League: Mo Salah ist wieder da
Getty Images

Liverpools Stürmerstar Mohamed Salah schießt sich aus seiner Krise. Borussia Dortmunds Mario Götze besticht wieder auf der Weltmeisterposition - und bei Schalke 04 deutet sich ein Torwartwechsel an.

Seite 1 von 2
AllesKlar2014 25.10.2018, 13:39
1. so trainiert man Erfolg!

Hoffentlich hat Herr Loew und Herr Grindel die Spiele verfolgt. Insb.Dortmund. Es sind bei Herr Loew Lichtjahre verschlafen. Junge Spieler lassen sich problemlos und erfolgreich sofort integrieren. Das ist Fakt..Loews Theorien sind von gestern..Schuldigung..meinte vorgestern..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sharkeys 25.10.2018, 14:26
2. aha

Zitat von AllesKlar2014
Hoffentlich hat Herr Loew und Herr Grindel die Spiele verfolgt. Insb.Dortmund. Es sind bei Herr Loew Lichtjahre verschlafen. Junge Spieler lassen sich problemlos und erfolgreich sofort integrieren. Das ist Fakt..Loews Theorien sind von gestern..Schuldigung..meinte vorgestern..
Problemlos und sofort geht das sicherlich wenn man jeden Tag mit einer Mannschaft trainiert.
Falls es Ihnen aber in Ihrem Unwissen zusätzlich entgangen ist, der Bundestrainer hat die Spieler aber deutlich seltener zur Verfügung. Insofern dauert es auch dementsprechend länger bis neue Spieler gut integriert werden können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lektra 25.10.2018, 15:10
3. Was Nübel betrifft, ...

... sollte man bei allem berechtigten Optimismus erstmal realistisch bleiben. Das erste Spiel ist immer etwas besonderes. Mancher Nachwuchsspieler schwingt sich, vollgepumpt mit Adrenalin, zu einer Superleistung auf, manch anderer junge Spieler bekommt mit all dem Druck seine normale Leistung nicht ganz auf den Platz. Hier wie da kann man aus einem einzigen Spiel keine Karriere voraussagen. Ob es zur Wachablösung von Fährmann kommen wird, muss sich erstmal zeigen. Ein Fehler im nächsten Ligaspiel, der zur Niederlage führt (weil Schalke wieder mal selber nicht trifft), und all der Enthusiasmus ist dahin. Gerade junge Spieler sollte man medial nicht wegen eines Spieles so auf einen Sockel stellen (und schon mal gar nicht in Grund und Boden kritisieren). In der Ruhe (mit der jungen Spielern die Zeit zur Entwicklung gelassen wird) liegt die Kraft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 25.10.2018, 15:32
4. Salah

Aufbaugegner Belgrad inkl. einem indisponierten deutschen Schiedsrichter. Trotzdem fehlt ihm die Explosivität des Vorjahres, die scheint ihm Ramos leider auch ausgetrieben zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meresi 25.10.2018, 17:28
5. Ein Puzzle

Zitat von sharkeys
Problemlos und sofort geht das sicherlich wenn man jeden Tag mit einer Mannschaft trainiert. Falls es Ihnen aber in Ihrem Unwissen zusätzlich entgangen ist, der Bundestrainer hat die Spieler aber deutlich seltener zur Verfügung. Insofern dauert es auch dementsprechend länger bis neue Spieler gut integriert werden können.
ist eine Nationalmannschaft aus verschieden Klubs. Spieler die ein Nationaltrainer auf Grund ihrer Stärke favorisiert kann er fast tägl. bei ihrer Arbeit beobachten. Aus den gewonnen Erkenntnissen stellt ein guter Trainer ein gutes Team zusammen. Ein sehr guter, eine Mannschaft die noch besser ist als nur gut, nämlich saugut...und diese brauchen keine intensiven Belehrungen und Trainingseinheiten mehr darüber wo, wann u. wie sie zu agieren haben in einem Spiel. Weil, Ballbeherrschung u. Spielintelligenz ausreichend vorhanden, sowie gutes räumliches Sehen und Instinkt gepaart mit Kaltschnäuzigkeit. Mit anderen Worten, der Trainer hat sein Puzzle erfolgreich vollendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bstendig 25.10.2018, 17:50
6. Also ich möchte wirklich nicht als

Zitat von AllesKlar2014
Hoffentlich hat Herr Loew und Herr Grindel die Spiele verfolgt. Insb.Dortmund. Es sind bei Herr Loew Lichtjahre verschlafen. Junge Spieler lassen sich problemlos und erfolgreich sofort integrieren. Das ist Fakt..Loews Theorien sind von gestern..Schuldigung..meinte vorgestern..
"Klugscheißer" dastehen.

Aber "Lichtjahr" ist eine Entfernung, keine Zeiteinheit.
Ein Lichtjahr ist die Entfernung, die das Licht in einem Jahr zurücklegt. (Ziemlich weit ist das!)

Es hätte also gereicht "...Jahre verschlafen...".

Nix für ungut. Aber auch als Fußballfan sollte man Wert auf die Fakten legen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bstendig 25.10.2018, 17:52
7. Doch, brauchen Sie

Zitat von meresi
ist eine Nationalmannschaft aus verschieden Klubs. Spieler die ein Nationaltrainer auf Grund ihrer Stärke favorisiert kann er fast tägl. bei ihrer Arbeit beobachten. Aus den gewonnen Erkenntnissen stellt ein guter Trainer ein gutes Team zusammen. Ein sehr guter, eine Mannschaft die noch besser ist als nur gut, nämlich saugut...und diese brauchen keine intensiven Belehrungen und Trainingseinheiten mehr darüber wo, wann u. wie sie zu agieren haben in einem Spiel. Weil, Ballbeherrschung u. Spielintelligenz ausreichend vorhanden, sowie gutes räumliches Sehen und Instinkt gepaart mit Kaltschnäuzigkeit. Mit anderen Worten, der Trainer hat sein Puzzle erfolgreich vollendet.
Automatismen einzustudieren dauert. Das fällt alles nicht vom Himmel. Egal, wie gut die Jungs sind.

Also dauert es bei einer Nationalmannschaft automatisch länger als bei einer Vereinsmannschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Goldwin 26.10.2018, 08:22
8.

"Lucien Favre stellte Götze gegen Atlético nach Jahren wieder dort auf, wo er 2014 mit der Weltmeisterschaft seinen größten Erfolg feierte: im Sturm."

Ja, er feierte bnei der WM 2014 seinen größten sportlichen Erfolg, allerdings wird oft vergessen, dass das Turnier insgesamt alles andere als gut war. Ohne das Siegtor im Finale würde man heute sicherlich über eine ganz schwache WM von Götze reden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 26.10.2018, 14:32
9. Ohne Gunst

Zitat von Goldwin
Ja, er feierte bei der WM 2014 seinen größten sportlichen Erfolg, allerdings wird oft vergessen, dass das Turnier insgesamt alles andere als gut war. Ohne das Siegtor im Finale würde man heute sicherlich über eine ganz schwache WM von Götze reden...
So hätte man wahrscheinlich auch über Klose oder Müller geurteilt, wenn diese keine Tore geschossen hätten. Aber nur bei Götze zählen die guten Taten irgendwie nicht, das sind dann nur "Ausrutscher" ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2