Forum: Sport
Drei Thesen zur EM-Qualifikation: Löw bleibt Löw - mit all seinen Schwächen
SASCHA STEINBACH/EPA-EFE/REX

Die Außenseiterrolle kommt der DFB-Elf auch beim Erfolg in den Niederlanden zugute. Nico Schulz ist der Aufsteiger seit der WM und Joachim Löw bleibt sich auch im Umbruch treu.

Seite 1 von 7
loddar1961 25.03.2019, 08:26
1. Höchst bedenklich

Wir - mein Sohn und ich - haben gestern offenbar ein anderes Spiel gesehen als Reporter und viele schreibende Experten. Die deutsche Nationalmannschaft hatte im Grund schon in der 1. Hälfte das Glück auf ihrer Seite, dass die Holländer in 2 Konter gelaufen sind, die - das muss man anerkennen - präzise und konsequent zu Ende gespielt wurden. Das verdeckte aber allenfalls, dass es keinen Plan gab in der Offensive spielerisch die Holländer zu einem Fehler zu zwingen, die Abwehr auszuhebeln. Es kann doch nicht sein, dass sich die NM allein aufs Kontern verlässt, und wenn sich der Gegner auf die Sturmflitzer stürzt und sie aus dem Spiel nimmt, geht gar nichts? Wieso spielt die NM eigentlich ohne Sturmtank? Das Leiden bei den Länderspielen begann nämlich genau dann, als Klose seine Karriere beendete. Er war nämlich derjenige, der 2014 Götze und Müller die kreativen Freiheiten bescherte, die für den Erfolg verantwortlich waren - er war nämlich da, wo ein Mittelstürmer eben sein muss: mitten drin im Gewühl. Und. Diese Stürmer gibt es in D - nicht in großer Zahl, aber es gibt sie. Kruse, Bartels oder Volland könnten diesen Job erledigen und tun dies in der Liga Woche für Woche. Und weil Löw sich standhaft weigert überhaupt über einen echten Stürmer nachzudenken, wäre nach der fatalen WM ein Neuanfang ohne Löw ein Neuanfang gewesen, so bleibts ein Rumdoktern an Symptomen und es ist keine Heilung in Sicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SabineMeier 25.03.2019, 08:27
2. Fussball

Nach allem Hin und Her habe ich Löw eine Niederlage gegönnt.
Aber, was ich sah war ein herzerfrischender Fußball mit hervorragend herausgespielten Toren und kein , wie bis her, Altherrenfußball die auf Standarttoren aus waren.
Weiter so und man kann sich nur freuen.!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doppelnass 25.03.2019, 08:31
3. Die Headline

Diese Headline hätte man auch für SPON nehmen können, statt für Löw. Herrje - Kann man nicht mal anerkennen, dass das gestern ein guter, vielversprechender Auftritt einer jungen Mannschaft war? Natürlich ist es für viele Schreiber ärgerlich, wenn anstatt einer schallenden Niederlage ein Sieg herausspringt. Was wäre Deutschland in die Krise gerutscht, hätte man gestern verloren! Wie viele gut laufende Artikel hätte man schreiben können - über Löw, über das Aussortieren der Weltmeister, über den schwachen Kroos, über Neuer und Ter Stegen. Und dazu, wie man einen Umbruch erfolgreich schafft - so wie die Holländer. Aber nun ist nichts mit Krise. Und da muss man auch als Redakteur mal einfach seinen Mann stehen. Hätten die Niederlande gestern Abend das Spiel und Ergebnis der deutschen gemacht, hätte es sicher geheißen: "Die sind halt schon viel weiter - die haben den Willen gezeigt, das Spiel zu gewinnen." So aber muss man das Haar in der Suppe suchen und nach 3 Artikeln wird es dann schon ein ganzes Büschel. Vielleicht mal so selbstkritisch sein, wie man mit Anderen kritisch ist. Die Krise kommt schon noch, spätestens beim nächsten, nicht gewonnenen Spiel. Oder wenn man gegen Estland nicht mindestens 5 Tore schießt. Dann kann man doch schreiben: "Es fehlt ein echter Torjäger, ein Knipser, ein Klose."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dobbeldau 25.03.2019, 08:33
4. Wieso Spielglück? Tolles Spiel!

Diese Aussage kann ich nicht nachvollziehen. Wo hatten wir Glück. Die Chancen des Gegners haben beidseits ausgezeichnete Torhüter gehalten, das ist sein Job, dafür trainiert Er jahraus, jahrein. Das dritte Tor war ein feiner Spielzug, der Ball wurde weder abgelenkt, noch sprang er vom Pfosten ins Tor oder hoppelte über die Linie. Eine sehr starke erste Halbzeit der DFB-Mannschaft. Eine sehr starke 2. Halbzeit der Oranje mit dem besseren Ende für uns. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 25.03.2019, 08:41
5. man o man

was heisst kein plan B?, Die einwechslungen haben doch funktioniert.
natuerlich muss man im interview von Glueck sprechen, denken Sie im ernst ein Trainer stellt sich hin und sagte "es war der Plan erst in der 89min zu gewinnen)

Wie ich im Ticker gestern schon lesen konnte war man beim Spon einfach nur sauer das Reus und Guendogan nicht von anfang an spielten. So war es dann auch im Ticker....ein Toller BVB spielzug, auch wenn schulz nicht beim BVB spielt......der satz hat es doch ganz deutlich gemacht. Auch in diesem Artikel wieder....

Es spielt die NM, nicht der FCB/Bremen/Hoffe oder Herta......das einge spieler besser harmonieren ist normal. Gnarby und Sane haben noch nie zusammen gespielt und es passt super.

Ich hab nun nicht geschaut, aber es sah mir fast nach der confed 11 aus...;-) die hat auch begeistert....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000015195 25.03.2019, 08:55
6. Glück beschreibt es gut

Die Deutschen haben mit viel Glück gewonnen. Es wird sich zeigen, ob das anhält. Von wirklicher Überlegenheit im Spiel war leider nach wie vor nichts zu sehen. Schön, dass Neuer doch nochmal gezeigt hat, was er kann. Ich denke aber nicht, dass er das auf Dauer halten kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 25.03.2019, 09:03
7. sorry aber

Zitat von loddar1961
Wir - mein Sohn und ich - haben gestern offenbar ein anderes Spiel gesehen als Reporter und viele schreibende Experten. Die deutsche Nationalmannschaft hatte im Grund schon in der 1. Hälfte das Glück auf ihrer Seite, dass die Holländer in 2 Konter gelaufen sind, die - das muss man anerkennen - präzise und konsequent zu Ende gespielt wurden. Das verdeckte aber allenfalls, dass es keinen Plan gab in der Offensive spielerisch die Holländer zu einem Fehler zu zwingen, die Abwehr auszuhebeln. Es kann doch nicht sein, dass sich die NM allein aufs Kontern verlässt, und wenn sich der Gegner auf die Sturmflitzer stürzt und sie aus dem Spiel nimmt, geht gar nichts? Wieso spielt die NM eigentlich ohne Sturmtank? Das Leiden bei den Länderspielen begann nämlich genau dann, als Klose seine Karriere beendete. Er war nämlich derjenige, der 2014 Götze und Müller die kreativen Freiheiten bescherte, die für den Erfolg verantwortlich waren - er war nämlich da, wo ein Mittelstürmer eben sein muss: mitten drin im Gewühl. Und. Diese Stürmer gibt es in D - nicht in großer Zahl, aber es gibt sie. Kruse, Bartels oder Volland könnten diesen Job erledigen und tun dies in der Liga Woche für Woche. Und weil Löw sich standhaft weigert überhaupt über einen echten Stürmer nachzudenken, wäre nach der fatalen WM ein Neuanfang ohne Löw ein Neuanfang gewesen, so bleibts ein Rumdoktern an Symptomen und es ist keine Heilung in Sicht.
man hat gegen die Niederlande gespielt, nicht gegen Malta. 50% Ballbesitz auswaerts bei den Niederlanden.

Was haben Sie erwartet? 75% ballbesitzt und die Niederlande verteidigen nur? Seit wann darf man auswaerts nicht mehr Kontern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johnsnow 25.03.2019, 09:04
8. "Spielglück"

Nö sehe ich anders, das Team hat ne Klasse leistung gezeigt....und das Auswärts!
super Spiel Jungs.....weiter so !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K. Larname 25.03.2019, 09:10
9.

Den Berufsunzufriedenen reicht auch kein Sieg.
War prinzipiell schon vor dem Spiel klar.
Von mir herzlichen Glückwunsch an Team und Trainer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7