Forum: Sport
Drei Thesen zur EM-Qualifikation: Löw bleibt Löw - mit all seinen Schwächen
SASCHA STEINBACH/EPA-EFE/REX

Die Außenseiterrolle kommt der DFB-Elf auch beim Erfolg in den Niederlanden zugute. Nico Schulz ist der Aufsteiger seit der WM und Joachim Löw bleibt sich auch im Umbruch treu.

Seite 3 von 7
spon-facebook-542927865 25.03.2019, 10:20
20. 3. Löw bleibt Löw - mit all seinen Schwächen -schon seit der WM 2006

"Dass Löw selten einen Plan B in der Tasche hat, wenn sein Plan A nicht funktioniert, weiß man spätestens seit dem Aus bei der EM 2012 gegen Italien"

Falsch, das ist schon seit 2006 so, wo er schon im Hintergrund die Fäden gezogen hat. Verlängerung im Halbfinale gegen Italien. Das Spiel plätschert vor sich hin, beide Mannschaften möchten sich in die Verlängerung retten, dort angekommen versucht Deutschland sich ins Elfmeterschiessen zu rette, während einzig und allein Italien versucht das Ding vorher klar zu machen.

Finale EM 2008 gegen Spanien, ein Spiel das man nicht verlieren muss. Spanien spielt auch (noch nicht in dem Jahr) nicht gerade tollen Fussball und geht mit Glück 1:0 in Führung. Deutschland findet keine Lösungen gegen ein danach taktisch leicht verändertes Spanien und bricht total ein....

Es gibt leider tausende solcher Beispiele.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 25.03.2019, 10:33
21. Respektabel !

Das war eine ganz ordentliche Leistung, auch wenn es Schwächephasen in der zweiten Halbzeit gab. Die neue Mannschaft Löws ist wissentlich doch erst im Aufbau. Da spielt das Ergebnis zunächst mal eine nachrangige Rolle. Entscheidend ist, wie spiel- und kampffreudig unsere Elf aufgetreten ist. Für den Neustart doch nicht schlecht. Die trotzdem-Nörgelei an Löw, die schon die Überschrift suggeriert, finde ich nicht angemessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cremuel 25.03.2019, 10:34
22.

Zitat von zzzzxy
ganz ehrlich? anfang zweite halbzeit sah nach wehrlosem hasen gegen wieselflinke igel aus. ohne das 2:0 aus hälfte eins hätte man da auch richtig unterhehen können mir 5:0...
Sie sind noch lange nicht ehrlich genug!
Schießt man in der ersten Hälfte statt der beiden Glückstore zwei Eigentore und Holland spielt dann in der 2. HZ in Normalform, dann geht man (mit Glück) 8:0 vom Platz. Strenggenommen muss es für Holland eigentlich zweistellig werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 25.03.2019, 10:41
23.

Zitat von johnsnow
Wahrscheinlich schon! darf ich sie an die wm 2018 erinnern! Mit genau dem gleichen Spielstil wurde Frankreich Weltmeister! Und da haben alle gefeiert! Die Jungs (ohne Löw) haben das gestern gut gemacht! Fertig
Hmm... nein. Spielen die Jungs gut und stimmt das Ergebnis, so gebührt der Erfolg allein der Mannschaft (ohne Löw). Aber im umgekehrten Fall ist natürlich allein der Trainer schuld. Seltsame Sichtweise !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein Spielverderber 25.03.2019, 10:44
24.

Zitat von loddar1961
Wir - mein Sohn und ich - haben gestern offenbar ein anderes Spiel gesehen als Reporter und viele schreibende Experten. Die deutsche Nationalmannschaft hatte im Grund schon in der 1. Hälfte das Glück auf ihrer Seite, dass die Holländer in 2 Konter gelaufen sind, die - das muss man anerkennen - präzise und konsequent zu Ende gespielt wurden. Das verdeckte aber allenfalls, dass es keinen Plan gab in der Offensive spielerisch die Holländer zu einem Fehler zu zwingen, die Abwehr auszuhebeln. Es kann doch nicht sein, dass sich die NM allein aufs Kontern verlässt, und wenn sich der Gegner auf die Sturmflitzer stürzt und sie aus dem Spiel nimmt, geht gar nichts? Wieso spielt die NM eigentlich ohne Sturmtank? Das Leiden bei den Länderspielen begann nämlich genau dann, als Klose seine Karriere beendete. Er war nämlich derjenige, der 2014 Götze und Müller die kreativen Freiheiten bescherte, die für den Erfolg verantwortlich waren - er war nämlich da, wo ein Mittelstürmer eben sein muss: mitten drin im Gewühl. Und. Diese Stürmer gibt es in D - nicht in großer Zahl, aber es gibt sie. Kruse, Bartels oder Volland könnten diesen Job erledigen und tun dies in der Liga Woche für Woche. Und weil Löw sich standhaft weigert überhaupt über einen echten Stürmer nachzudenken, wäre nach der fatalen WM ein Neuanfang ohne Löw ein Neuanfang gewesen, so bleibts ein Rumdoktern an Symptomen und es ist keine Heilung in Sicht.
Lustig! So Leute wie Du haben sich sicher auch über die schlechte Abwehr mokiert, als D vor ein paar Jahren in Konter lief und dadurch verloren hat. Oder über Gomez, als er der Mann im Gewühl war und die gegnerische Abwehr gebunden hat, ohne jedoch Tore zu schießen, etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein Spielverderber 25.03.2019, 10:47
25.

Zitat von spon-facebook-542927865
"Dass Löw selten einen Plan B in der Tasche hat, wenn sein Plan A nicht funktioniert, weiß man spätestens seit dem Aus bei der EM 2012 gegen Italien" Falsch, das ist schon seit 2006 so, wo er schon im Hintergrund die Fäden gezogen hat. Verlängerung im Halbfinale gegen Italien. Das Spiel plätschert vor sich hin, beide Mannschaften möchten sich in die Verlängerung retten, dort angekommen versucht Deutschland sich ins Elfmeterschiessen zu rette, während einzig und allein Italien versucht das Ding vorher klar zu machen. Finale EM 2008 gegen Spanien, ein Spiel das man nicht verlieren muss. Spanien spielt auch (noch nicht in dem Jahr) nicht gerade tollen Fussball und geht mit Glück 1:0 in Führung. Deutschland findet keine Lösungen gegen ein danach taktisch leicht verändertes Spanien und bricht total ein.... Es gibt leider tausende solcher Beispiele.....
Kurze Frage: Warum war dann gegen Serbien die erste Halbzeit schlecht, die zweite gut? Da mußte Löw doch seine Taktik anpassen, was er ja nach Dir nicht kann? Oder warum fiel das Tor im Finale 2014 ganz am Ende? Das Löw in der Vergangenheit auch gerne mal Fehler gemacht und sich verzockt hat, geschenkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nandiux 25.03.2019, 10:47
26.

Es ist doch völlig normal, dass die Niederländer zu Hause auch zu Chancen kommen. Etwas anderes zu erwarten wäre arrogant und weltfremd. Ich habe eine starke erste Hälfte gesehen wo man sogar die Chance zum 3:0 hat liegen lassen. Nach der Pause waren die Niederländer am Drücker, das 1:2 fiel aus deutscher Sicht zu früh. Insgesamt ein sehr temporeiches, attraktives Fußballspiel. Und diesmal mit dem nötigen Glück am Ende für Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zdophers 25.03.2019, 10:50
27. Ich gebe Ihnen absolut recht und gehe sogar einen Schritt weiter:

Zitat von cremuel
Sie sind noch lange nicht ehrlich genug! Schießt man in der ersten Hälfte statt der beiden Glückstore zwei Eigentore und Holland spielt dann in der 2. HZ in Normalform, dann geht man (mit Glück) 8:0 vom Platz. Strenggenommen muss es für Holland eigentlich zweistellig werden.
Hätte sich in der 2. Halbzeit ein Loch aufgetan und hätte Manuel Neuer und Teile der Abwehr verschlungen, wäre es eher 20:0 ausgegangen. Und das dann ja wohlverdient. Das mag man sich ja gar nicht vorstellen.

Hm... Hätte sich das Loch aber in der ersten Halbzeit aufgetan, dann, ja... dann hätte es ja 20:0 für uns gestanden!

Ich glaube, ich feiere doch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alt-nassauer 25.03.2019, 10:51
28. Will das Wirklich...

Zitat von spon-facebook-542927865
"Dass Löw selten einen Plan B in der Tasche hat, wenn sein Plan A nicht funktioniert, weiß man spätestens seit dem Aus bei der EM 2012 gegen Italien" Falsch, das ist schon seit 2006 so, wo er schon im Hintergrund die Fäden gezogen hat. Verlängerung im Halbfinale gegen Italien. Das Spiel plätschert vor sich hin, beide Mannschaften möchten sich in die Verlängerung retten, dort angekommen versucht Deutschland sich ins Elfmeterschiessen zu rette, während einzig und allein Italien versucht das Ding vorher klar zu machen. Finale EM 2008 gegen Spanien, ein Spiel das man nicht verlieren muss. Spanien spielt auch (noch nicht in dem Jahr) nicht gerade tollen Fussball und geht mit Glück 1:0 in Führung. Deutschland findet keine Lösungen gegen ein danach taktisch leicht verändertes Spanien und bricht total ein.... Es gibt leider tausende solcher Beispiele.....
Will das Wirklich jemand hören und auch erkennen? Ich bezweifle das sehr stark. Denn nur der Sieg von Spiel zu Spiel rettet ihn und auch den Frieden seiner Fan´s mit ihm. Ja da mag Jogi in den Quali-Spielen ein gutes Händchen haben. Nur das zählt....

Was aber Turnier-Leistungen und "besonders" wichtige Spiele angeht. Da (ver-)zweifel ich seit 2012. Nichts dem zu Trotz das 2014 der WM Titel gewonnen wurde. Auch da wurde er kritisiert - Taktik und Aufstellung. Was sol es? Der Titel wurde ja geholt... somit Geschwätz von Gestern....

So geht es nun weiter.. Wahrscheinlich wieder eine Gigantisch tolle Quali und beim Turnier wieder Taktisches versagen. Bis zum weiteren "Neu-Anfang".

Den Resetknopf hätte man 2014 drücken müssen. Aber aller spätestens nach der versemmelten WM 2018. Er durfte ja auch noch aus der Nations League heraus fliegen bzw. absteigen. Ist ja nicht so wichtig? Auch da hätte er schon "neu" anfangen können....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
argonaut-10 25.03.2019, 10:52
29. sehr gutes Spiel

allerdings gibt es noch einige Positionen, die überdacht gehören. So bin ich nach wie vor kein Freund von Kroos, obwohl er gestern sehr viel besser gespielt hat als zuletzt. Und was nun Neuer betrifft, so war die zweite hochgejubelte Glanzparade einfach auf den Mann gespielt, mehr auch nicht. Ja, Kehrer macht keinen sehr stabilen Eindruck, aber hey... es bewegt sich was... und die Holländer haben gerade eine richtig geile Mannschaft. Die spielen etwas, wo sich noch einige umschauen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7