Forum: Sport
Drei Thesen zur Nations League: Marco Reus ist der Verlierer im neuen Löw-System
Bongarts/Getty Images

Die größte Veränderung rund um die DFB-Elf hat im Kopf von Joachim Löw stattgefunden. Eine Lösung für sein Sturmproblem hat er zwar nicht, aber die Nations League macht trotzdem Spaß.

Seite 6 von 6
Pless1 07.09.2018, 15:44
50. Das ist ein Witz, oder?

Zitat von bstendig
die Namen korrekt wiederzugeben, sollte nicht von "Arroganz" reden. Wer statt "Looser" eben "Loser" schreibt,...
Der Ausdruck Loser für »Verlierer; Versager« leitet sich vom englischen »lose« (= verlieren) ab, nicht von »loose« (= lösen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hennesviii 07.09.2018, 15:58
51. Thomas

Mueller Weltelite? Dann hat der Zim letzten Mal in einem grossen Turner gewonnen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mümmel 07.09.2018, 16:03
52. Die hatten Glück.

Die französische Mannschaft hat nur gespielt, nicht gebissen.

Löw setzt nach wie vor keinen Stürmer (Knipser) ein und ist nicht in der Lage, ein defensives Mittelfeld zu strukturieren. Werner ist maximal ein Halbstürmer wie Müller. Beide haben keinen, den sie im Strafraum anspielen können. Kimmich als Sechser war ja wohl ein danebengegangener Witz. Dabei gibt es zwei gute Sechser in Deutschland, Rudy und Gündogan.

By the way. Man merkte das Fehlen des Überfussballers Superstar Özi Erdogan (nach Meinung der politisierten Sportpresse) stark. Sonst wäre es 7 : 0 ausgegangen. :-)

Die deutsche Mannschaft hatte in der 5. Minute Glück, als Antonio Rüdiger nach seinem hässlichen Foul an Pavard nicht vom Platz flog. Wer sich erinnert, er hat im Überspringen des am Boden liegende Verteidigers auf den vorsätzlich runter getreten. Jede Fussballer -sofern er nicht aus dem Urwald kommt- zieht in einem solche Fall die Knie hoch und springt über den Liegenden rüber und macht eine Ab-Rolle, um den anderen nicht zu verletzten. Aber der tritt nach unten und trifft den satt am Hals. So was kann tödlich sein: Riss der Halsschlagader, Genickbruch. Es war eine vorsätzliche Tätlichkeit, eine Körperverletzung. Zu Beginn der 2. Halbzeit hat er sich dann noch ein übles Foul geleistet. Löw kann den nicht einsetzen, da die Gefahr zu gross ist, das der bei einem anderen Schiedsrichter, der kleinlich ist, sofort mit rot vom Platz fliegt.

Für Deutschland sollte dieser Spieler mit dem Killer-Gen nicht mehr spielen. Es gibt Grenzen, die man in einer Zivilisation nicht überschreiten sollte. Nur Kung-Fu Kahn war zu ähnlichen brutalen Fouls auch in der Lage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerialfred 07.09.2018, 16:23
53. Kaum Änderungen

....allein in der 1. Halbzeit hat Ginther 22mal einen unnötigen Rückpaß gespielt. Schnelles Umschaltspiel totale Fehlanzeige. Verteidiger wie den gibt es viele in Liga 2. Auch Trainer, falls es sein muß. Löw hat abgewirtschaftet. Bei folgenden 2 Niederlagen ist er hoffentlich endlich weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ehrenwort2000 07.09.2018, 17:14
54. Es ist unglaublich

#41 bständig
Wie soll der Ärfolk zurück kähren, wenn sich hier einige über Rechtschreipväla aufrägen. Als wenn das was mit Fussball zu tun hette .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heike Friedrich 07.09.2018, 20:18
55. Unglaublich ihr Beitrag

Zitat von Mümmel
Die französische Mannschaft hat nur gespielt, nicht gebissen. Löw setzt nach wie vor keinen Stürmer (Knipser) ein und ist nicht in der Lage, ein defensives Mittelfeld zu strukturieren. Werner ist maximal ein Halbstürmer wie Müller. Beide haben keinen, den sie im Strafraum anspielen können. Kimmich als Sechser war ja wohl ein danebengegangener Witz. Dabei gibt es zwei gute Sechser in Deutschland, Rudy und Gündogan. By the way. Man merkte das Fehlen des Überfussballers Superstar Özi Erdogan (nach Meinung der politisierten Sportpresse) stark. Sonst wäre es 7 : 0 ausgegangen. :-) Die deutsche Mannschaft hatte in der 5. Minute Glück, als Antonio Rüdiger nach seinem hässlichen Foul an Pavard nicht vom Platz flog. Wer sich erinnert, er hat im Überspringen des am Boden liegende Verteidigers auf den vorsätzlich runter getreten. Jede Fussballer -sofern er nicht aus dem Urwald kommt- zieht in einem solche Fall die Knie hoch und springt über den Liegenden rüber und macht eine Ab-Rolle, um den anderen nicht zu verletzten. Aber der tritt nach unten und trifft den satt am Hals. So was kann tödlich sein: Riss der Halsschlagader, Genickbruch. Es war eine vorsätzliche Tätlichkeit, eine Körperverletzung. Zu Beginn der 2. Halbzeit hat er sich dann noch ein übles Foul geleistet. Löw kann den nicht einsetzen, da die Gefahr zu gross ist, das der bei einem anderen Schiedsrichter, der kleinlich ist, sofort mit rot vom Platz fliegt. Für Deutschland sollte dieser Spieler mit dem Killer-Gen nicht mehr spielen. Es gibt Grenzen, die man in einer Zivilisation nicht überschreiten sollte. Nur Kung-Fu Kahn war zu ähnlichen brutalen Fouls auch in der Lage.
Was haben sie gesehen? Doch nicht das Spiel! Und ihre Aussagen über Rüdiger deutern darauf hin, cdass sie ensthafte geistige und emotionale Probleme haben! Haben sie bemerkt, dass der Schiedsrichter für Rüdiger pfiff? Was denken sie warum! Weil Rüdiger gefoult wurde. Und das Rüdiger so unglicklich den französischen ASpieler verletzte war schuld des französischen Spieler selbst.! Wenn sie die Fähigkeit hätten ohne Hass das Geschehen zu betrachen, dann hätten sie gesehen, dass Rüdiger als er über diesen Spieler springen wollte , noch einen Schlag mit der Hand an sein Bein bekommen hat und deshalb völligd ie Kontrolle verloren hat. Lernen sie ihren Hass zu zähmen und richtig zu zusehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r-bolter 07.09.2018, 22:18
56. Deutschlands Stürmerproblem

Die deutsche verunsicherte N11 hat gegen F11 gut gespielt, interessantes intelligentes "Rasenschach" - sogar reines 20 Minuten Powerplay gegen den Weltmeister. Das müssen uns andere erst mal nachmachen!
Einzige, aber entscheidende Schwäche ist das Stürmerproblem schon bei der WM: Ähnlich wie in England sind 2/3 der BuLi-Spieler Ausländer, und nach Wagner, Gomez und dem formschwachen Müller gibts keine deutschen "Knipser" mehr! Da muss Löw mutig auf junge Talente setzen, Mittelfeldribbler sind kein Ersatz für einen Typ wie Ballotelli ,,,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goal111 08.09.2018, 09:14
57. Was sollte das denn für ein Neuanfang sein?

Bis auf 2-3 Spieler war das doch das alte Team! Was will man uns denn hier verkaufen? Ein müder Kick, ideenlos wie bisher! Mit Löw wird das nichts! Der hat viel Glück gehabt bisher, ein Schönwetterkapitän. Er sollte endlich einsehen, das nun echte Trainer gebraucht werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pudi 08.09.2018, 10:19
58. Wohl eher Löw selbst

Ich hoffe einmal, dass diese 4 Kette mit den 4 IV nur dem Gegner geschuldet war, um die schnellen Konter der Franzosen zu verhindern und es nicht der neue Masterplan von Löw ist. Daher geschenkt.
Das man aber in dieser Aufstellung den einzigen offensiv kreativen Spieler aus den Spiel nimmt, indem man ihn auf die 9 setzt ist schon abenteuerlich. Auch hier hoffe ich auf einen einmaligen Ausrutscher.

Ansonsten, tja, Fussball ist ein Lauf -und Zweikampfspiel. Gut das die Jungs das wieder gezeigt haben, in Russland haben sie das ja anscheinend an der Grenze liegen gelassen. Das sind aber die Basics, nicht mehr.
Auch sollte man nicht vergessen, dass die Franzosen gut 3 Wochen Rückstand in der Vorbereitung haben. Das war zwar nominell der WM, aber sicher noch nicht in der Form und Verfassung, wie zum Titelgewinn.
Das offene Scheunentor in der Defensive wurde jetzt mal dicht gemacht, aber das eigentliche Problem, auch bei der WM, die Offensive ist weiterhin eine riesige Baustelle. Das die 0 hinten stehen muss, ist ein Binseweisheit und für jedes Phrasenschwein 3 Euro wert. Aber wenn ich vorne, trotz bester Chancen, dass Ding nicht über die Linie bekomme, werde ich nichts reissen.
Wir brauchen nach vorn mehr Kreativität und sorry, einen gelernten 9er. Der muss kein Weltklasseformat haben, nur einer der da vorne anspielbar ist und/oder Lücken reisst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pela1961 09.09.2018, 08:24
59.

Zitat von zoon.politicon
Reuss und Götze zusammen waren vor einigen Jahren beim BVB so erfolgreich bzw. hatten den BVB so erfolgreich gemacht, dass die Bayern Götze damals für teuer Geld vom BVB abgekauft haben,( um ihn dann bei sich auf die Bank zu setzen). Warum nicht beide in der Nationalmannschaft spielen lassen.
Vielleicht aus dem gleichen Grund, aus dem Götze im Moment noch nicht mal im Verein zusammen mit Reus regelmässig spielt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6