Forum: Sport
Dunja Hayalis erstes "Sportstudio": Bequemer Gast, bequeme Fragen
DPA

Viel Lärm um wenig: Dunja Hayalis erster Auftritt im "aktuellen Sportstudio" war vorhersehbar und belanglos. Genau so hatten sich das die Verantwortlichen des ZDF vermutlich gewünscht.

Seite 2 von 8
peter-11 26.08.2018, 10:37
10. guter erster Auftritt

... auch wenn der Kommentator sich ein Umwerfen der Sendung gewünscht hat. Wahrscheinlich hatte er auch dafür eine deutliche Kritik in der Schublade. Frau Hayali wird der Sendung schon auch ihren Stempel aufdrücken, aber sie lässt sich eben von diversen Journalisten nicht treiben. Gut so, großen Respekt.

Beitrag melden
Furchensumpf 26.08.2018, 10:39
11.

Zitat von Todweber
Gehört längst eingestellt, schaut eh niemand mehr. Viel zu spät und vollkommen uninteressant in Zeiten des Pay-TV.
Ah, noch jemand der sich und seine Vorlieben als den Mittelpunkt des Universums ansieht...

Beitrag melden
In-Golf 26.08.2018, 10:40
12. Quote am Ende der Sendung?

Ich selbst tue mir diesen Genderscheiss der deutschen Fernseh-Volkserzieher schon seit langem nicht mehr an.

Beitrag melden
frank.huebner 26.08.2018, 10:40
13. Sportstudio ist seichte Sportunterhaltung

Ich schaue es mir nur selten an und gestern habe ich bemerkt, dass ich es mir zukünftig ganz schenken sollte. Belangloses Geplauder, wirkliche kritische Berichterstattung zum Sport an scih (nicht nur Fußball) ist nicht erwartet und nicht gewollt.

Beitrag melden
Furchensumpf 26.08.2018, 10:42
14.

Zitat von Koana
..... Statistentruppe, die eben einen "Klassengewinn" im mittleren Gewinnfeld gezogen haben. Die Moderatorin ist nicht schlimmer als ein Balltreter der Bundesliga und bekommt wohl wesentlich weniger Euros aus dem Pot,dafür jedoch auch wesentlich mehr als z.B. deutschlands beste Balltreterin, was den Lotteriekarakter allen Schaffens in diesem Feld der medialen Unterhaltung schön skizziert. Leider müssen (fast) alle dafür zahlen, egal für wie schwachsinnig sie das Theater empfinden.
Dann schreiben Sie doch mal, was SIE gerne schauen und ich kann Ihnen sagen, ob ICH bereit bin dafür zu zahlen.

Dieses ewige Gemeckere, dass man für andere mitzahlen muss, nervt einfach nur. Ich frage mich langsam wirklich, was gewesen wäre, wenn man mit so einer Jammertruppe nach dem Krieg unser Land hätte wieder aufbauen müssen..

Beitrag melden
chronoc 26.08.2018, 10:43
15. Wenn Unsympathie auf Desinteresse trifft

Hayali mit ihrem ewigen Lächeln, dem simplen Weltbild und den demzufolge stets gleichen Interviews, ist für mich ein Symbol für die Tatsache, dass es der heutige Journalist noch viel lieber simpel und überschaubar hat, als jeder so genannte Wutbürger. Dieser neue Job ist für sie nur ein Ausflug in eine Welt, die sie bestenfalls mag, aber nicht liebt. Ihre ständige Angriffslustigkeit kommt hier aber nicht zum Tragen, es sei denn, irgendeiner der Sportler entpuppt sich als Anhänger von Pegida. Dann endlich steppt er wieder, der Systembär!

Beitrag melden
bammbamm 26.08.2018, 10:48
16.

Verrdammt, das Sportstudio hat es gewagt tatsächlich über Sport zu berichten, lass uns schnell einen empörten Kommentar dazu schreiben

Beitrag melden
jkoller 26.08.2018, 10:50
17. War zu erwarten

Es ist naiv zu hoffen, dass jemand etwas z.B. in einem Amt o.ä. interessanter oder besser macht, nur aufgrund des Migrations-Hinter- oder Vordergrunds. Das Gegenteil tritt in solchen Fällen oft ein da der- oder diejenige möglichst nicht auffallen will. Ich habe die Sendung nicht geguckt, weil ich keine Lust hatte, mir der Moderator völlig egal ist, das Format sich schon längst überlebt hat, die Uhrzeit unattraktiv ist und weil eigentlich die Bundesliga erst heute Abend losgeht. Mit einem Verein der sich nicht jedes Ergebnis zurechtschwalben muss. Leider gegen Retortengäste.

Beitrag melden
LapOfGods 26.08.2018, 10:54
18. Die Fans wollen den Fußball so schön glatt.

Immer die gleichen Sprüche, immer die gleichen Ursachen, immer die gleichen "Lösungen". Die SPON-Kollegen leben doch auch bestens davon.

Beitrag melden
navysailor 26.08.2018, 10:57
19.

Warum muss es denn immer Konfrontation, ungemütlich, bissig usw. sein? Die Medien kritisieren so oft den rauhen Umgangston untereinander, die unsozial gewordene Welt. Warum darf man nicht mal erwas heile Welt haben zumal es bei diesem Gast keinen Grund gab, drauf zu hauen.

Ich verstehe dieses ewige Gezeter und Gemecker nicht.

Beitrag melden
Seite 2 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!