Forum: Sport
Dutzende Verletzte: Blocksturm der Polizei empört HSV-Fans
DPA

Beim HSV-Spiel gegen Bayern haben Polizisten einen Block der Ultras gestürmt und Pfefferspray eingesetzt. Die Beamten wollten beleidigende Plakate konfiszieren. Ein Augenzeuge spricht von zahlreichen Verletzten, die Fans sind wütend.

Seite 6 von 23
BobMitDemBlub 04.05.2014, 14:30
50. .

Ich finde es eine Sauerei, dass die Ultras nun ihre Kinder als Schutzschilde missbrauchen.
Das Vorgehen der Polizei war absolut richtig. Nur leider raffen es die Vereine nicht, dass man so einem asozialen Pack schlicht und ergreifend Stadionverbot geben muss.
Natürlich würden dann erst mal ein paar Ränge leer bleiben, aber nach kurzer Zeit würden diese sich wieder mit richtigen Fans füllen, die auch mal gerne mit ihrer Familie ins Stadion gehen möchten, aber aus Angst vor den aggressiven Ultras daheim bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SL2012 04.05.2014, 14:30
51.

Zitat von dennis_89
Die Polizei darf ruhig öfter so durchgreifen!
Super Vorschlag - es waren unbeteiligte Familien im Block. Ich möchte nicht, dass meine Kinder Opfer einer solchen Aktion werden. Der Begriff der Staatsgewalt ist eigentlich anders gemeint - eigentlich sollten die Staatsvertreter klug genug sein, sich nicht auf das Niveau dieser vermeintlichen Fans zu begeben. Der Klügere gibt eigentlich nach. Zum Beleidigen und Provozieren gehören immer zwei: Der Provokateur und derjenige, der sich provozieren lässt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
azraelreloaded 04.05.2014, 14:30
52. wenn diese

Fans das Banner nur wegen vorhergehenden Zusammenstößen mit der Polizei gehisst wurde, warum hatten die Fans es dann mit oder wo haben sie es her gekriegt? Nein nein. wenn die Polizei respektiert werden will muss Sie auch Härte zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freiemeinungbo 04.05.2014, 14:31
53. schwachsinn

Väter mit Kindern wurden von den Randalierern attackiert die wie Furien ware. der Polizei ist Folge zu leisten!

wo sind wir denn hier???

soll hsv doch alleine für Sicherheit sorgen. haben sie aber nicht.

spinner

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 04.05.2014, 14:31
54. Und da wundern sich alle in Hamburg

dass am kommenden Wochende das Rest-Land, den Braunschweiger Löwen die Daumen drücken wird. Das liegt ganz und gar an Eurer Gesamt-Performance, die ihr uns da zumutet, unerträglich. Der HSV braucht von A-Z einen Neuanfang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hattrick73 04.05.2014, 14:32
55.

Als ich die Worte Chosen few gelesen habe, hat sich der Rest des Berichts erledigt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ghosthh 04.05.2014, 14:32
56. Beide Seiten...

...agieren und reagieren unverhältnismäßig. Es hat im Vorfeld des Spiels massive Randale gegeben, u.a. Barrikaden in der Ottenenser Straße und Angriffe auf Bayern-Fans. Was soll der Blödsinn? Damit halten wir unseren Verein auch nicht in der 1. Liga, und darum sollte es eigentlich in diesen Tagen ausschließlich gehen. Diese schnell hingeschmierten ACAB-Schilder waren so was von überflüssig, dass es gar nicht zu beschreiben ist. Und die Polizei sollte - bei allem berechtigten Rechtsinteresse - bitte erst einmal abwägen, ob es wirklich nötig ist, Frauen und Kinder unter Pfefferspraynebel zu setzen, nur um ein paar hirnlose Vollpfosten zu disziplinieren. Man hätte diese Plakate auch bis zum Spielende hängen lassen und dann nach dem Abgang der Zuschauer einkassieren können. Und dann macht man mal eben bei den nächsten Heimspielen die betreffenden Ultra-Ränge dicht und entzieht diesen Kindern ihre Stadion-"Privilegien". Kein eigener Vorbereitungsraum, Verbot von Bannern aller Art, keine Choreos, und bei Zuwiderhandlung Stadionverbot. Da ist eindeutig der Verein gefragt, nicht das Pfefferspray der Polizei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privat78 04.05.2014, 14:33
57. Eine von vielen dummen Aktionen der Polizei

Besonders intelligentes Verhalten von Polizisten zu erwarten ist vielleicht auch übertrieben. Ihre erste Pflicht ist es die so genannte Demokratie zu schützen, also Politiker wie Merkel, und v.d.L. die schon mal gerne in anderen Ländern zündeln. Um sie zu schützen müssen sie eben drauflos prügeln. Das haben sie ja schließlich auch gelernt. Dennoch sind sie nützlich, weil sie mir gewisse Leute vom Leib halten. Man braucht sie, aber lieb hat man sie nicht. Durch solche Einsätze versauen sie sich jede Sympathie bei der Bevölkerung. Und leider müssen sie für die Fehler der Politik den Kopf hinhalten. Sie haben Kinder, die wollen das Papa und Mama gesund nach Hause kommen. Auch ihre Kinder müssen in den Krieg ziehen, wenn Frau v.d.L. einmal wieder verehrende Fehler macht. Leider sind Polizisten Befehlsempfänger die gehorchen müssen. Deshalb könnten sie tatsächlich einmal zu Feinden werden, wenn es um unser Land geht. Denn diese sogenannte Demokratie lässt sich wohl nicht mit „wir sind das Volk“ beseitigen. Und wir haben laut Grundgesetz die Pflicht Menschen die unsere demokratische Grundordnung zerstören, zur Not auch mit Gewalt zu beseitigen. Sollte man uns in einen Krieg ziehen, dürfte dieser Punkt wohl erreicht sein. Aber auch das Freihandelsabkommen ist demokratiefeindlich und muss verhindert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andihh75 04.05.2014, 14:33
58.

Ich finde an jedem Spruch ist auch was wahres dran!!!
Die Obrigkeit kotzt mich immer mehr an!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vaikl 04.05.2014, 14:34
59. Ich warte...

...nur noch auf den Tag, an dem diese hirnverbrannten Idioten ihre Frauen und Kinder - so sie denn überhaupt welche abbekommen haben - extra mit auf ihren Block nehmen, um dann nach ihren Gewaltorgasmen zu behaupten, die Polizei würde deren Gesundheit bewusst aufs Spiel setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 23