Forum: Sport
Ehemaliger Tour-Teilnehmer: Radprofi Landis gesteht jahrelanges Doping

Epo, Testosteron, Wachstumshormone: Floyd Landis hat die jahrelange Verwendung von Dopingmitteln zugegeben. Auch bei der Tour de France 2006 habe er verbotene Substanzen eingenommen. Gegen den siebenfachen Frankreich-Gewinner Lance Armstrong soll Landis ebenfalls Vorwürfe erhoben haben.

Seite 1 von 3
ernstl1704 20.05.2010, 11:49
1. Ich ziehe den Hut.

Ich ziehe den Hut vor Leuten die bereit sind endlich reinen Tisch zu machen.
Natürlich und leider erst nachdem er seine Karriere den Bach runter gehen sah aber immerhin, er hätte ja einfach auch die Schnauze halten können.

Ich hab mich als Radsportfan lange dagegen gewährt, dass im Radsport das Dopping flächendeckend und systematisch war allerdings kann man mittlerweile aus allen Puzzelteilen leider zu keinem anderen Schluß mehr kommen.

Ich denke man muß auch davon ausgehen, dass praktische alle, zumindest von den Topp Leuten Doping genommmen haben.

Beitrag melden
der.letzte.dodo 20.05.2010, 11:52
2. Welch eine Überraschung

Ich dachte immer, Pässe bis 2700 m Hoehe fährt man mit Sprudelwasser und Spaghetti hoch

Man lernt doch nie aus :-))

Beitrag melden
daisytim 20.05.2010, 11:53
3. Ist nicht wahr, oder?

Kann doch echt nicht sein, halte ich für unmöglich!!! Also das überrascht mich doch sehr! (Ironie aus)
Hallo, gibt es auch Neuigkeiten??? Wer wußte das nicht außer Landis, dem eine Amnesie für mengenmäßig 10 Menschen nachgesagt werden kann? Der war doch Unterkannte Oberlippe randvoll mit dem Zeug, was gerade so aufgeputscht hat. Also, wo ist hier die Überraschung? Tststs, und alle haben mitgemacht...

Beitrag melden
gsfx 20.05.2010, 12:04
4. Lance "The Needle" Armstrong

Zitat von sysop
Epo, Testosteron, Wachstumshormone: Floyd Landis hat die jahrelange Verwendung von Dopingmitteln zugegeben. Auch bei der Tour de France 2006 habe er verbotene Substanzen eingenommen. Gegen den siebenfachen Frankreich-Gewinner Lance Armstrong soll Landis ebenfalls Vorwürfe erhoben haben.
Lance "The Needle" Armstrong. Wer hätte das gedacht. War ja klar...

Beitrag melden
Holperik 20.05.2010, 12:14
5. Buch

Zitat von sysop
Epo, Testosteron, Wachstumshormone: Floyd Landis hat die jahrelange Verwendung von Dopingmitteln zugegeben.
Dann gibt's wohl bald eine Autobiografie : Mein Leben - Mein Fahrrad - Meine Pillen

Beitrag melden
Kosmopolit08 20.05.2010, 12:29
6. Frohe Weihnachten

Wer heute immer noch glaubt, im Leistungssport gäbe es Bereiche wo nicht gedopt wird, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Und da geht es nicht um die Top 10, sondern alle. Die Topathleten haben nur die Möglichkeiten besser und teurer zu dopen. Wenn ein Sportler wie Landis 90.000 Dollar im Jahr für Doping ausgeben kann zeigt, was für ein Millionen-Dollar-Business der Sport geworden ist. Schließlich bleibt den Athleten ja trotz Doping noch eine beachtliche Gewinnmarge.

Und wenn jetzt wieder kommt 'deutsche Athleten stoffen nicht, das machen nur Jamaikanische Sprinter oder russische Schwimmer' kann ich nur sagen weiterträumen. Unfair ist allenfalls das in anderen Ländern etwas lachser kontrolliert wird. Wenn 30% aller Freizeitsportler in deutschen Fitnessstudios dopen, wie hoch ist dann wohl der Prozentsatz unter denen, die damit ihr tägliches Brot verdienen müssen?

Beitrag melden
Kanzla87 20.05.2010, 12:40
7. Alle - außer Jens Voigt?!

Zitat von ernstl1704
Ich hab mich als Radsportfan lange dagegen gewährt, dass im Radsport das Dopping flächendeckend und systematisch war allerdings kann man mittlerweile aus allen Puzzelteilen leider zu keinem anderen Schluß mehr kommen. Ich denke man muß auch davon ausgehen, dass praktische alle, zumindest von den Topp Leuten Doping genommmen haben.
Sehr guter Beitrag. Mir gehts genauso...
die einzige Frage, die ich mir noch stelle ist, ob Jens Voigt gedopt hat. Diesem sympatischen Menschen habe ich stets geglaubt, dass er sauber ist und tue es ehrlich gesagt immer noch. Wenn er auch kein weißes Schaf ist, dann bricht für mich eine kleine Radsportwelt zusammen...

Beitrag melden
Frusciante 20.05.2010, 12:40
8. Hut ziehen?

Zitat von ernstl1704
Ich ziehe den Hut vor Leuten die bereit sind endlich reinen Tisch zu machen.
Vor Leuten, die die Öffentlichkeit so lange und dreist belogen haben, vermag ich wahrlich keinen Respekt mehr zu haben. Der Mann hat doch de facto seine Karriere schon beendet. Seine Existenz gefährdet er wohl so kaum noch, und über eine gute Reputation verfügte er schon lange nicht mehr.

Beitrag melden
donfuan 20.05.2010, 12:43
9. Auf Thema antworten

Zitat von Kanzla87
Sehr guter Beitrag. Mir gehts genauso... die einzige Frage, die ich mir noch stelle ist, ob Jens Voigt gedopt hat. Diesem sympatischen Menschen habe ich stets geglaubt, dass er sauber ist und tue es ehrlich gesagt immer noch. Wenn er auch kein weißes Schaf ist, dann bricht für mich eine kleine Radsportwelt zusammen...
Wenn Sie die Tour mitfahren wollten, MÜSSTEN Sie dopen, sonst erreichen Sie garnicht das erforderliche Leistungsniveau um überhaupt mitgenommen zu werden. Traurig, aber wahr, geht doch schon im Jugendbereich los.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!