Forum: Sport
Einkaufstipps für den Bundesligaabsteiger: So kehrt Darmstadt bald zurück
DPA

"Gescheiterte" machten Darmstadt in der Vergangenheit stark. Jetzt ist der Klub abgestiegen - und braucht für eine Rückkehr wieder ein glückliches Händchen. Wir hätten ein paar Tipps. Eine Liste von Heiko Westermann bis Freddy Adu.

Seite 1 von 2
wahn-sinn 07.05.2017, 10:41
1. H-Ort der Gescheiterten

Darmstadt ist so etwas wie ein gallisches Dorf der Bundesliga. Hier landen die, die woanders nichts mehr gerissen haben haben, oder wieder entdecken, was sie einmal als Potential in sich trugen. Darum liebe ich auch meinen Verein mit all seinen Hoch und Tiefs. Klar, unser Bölle-Stadion ist mehr Dorftoilette als ansehnliches Stadion, und hier singen und komponieren wir unsere Fanlieder selbst, statt Kommerzlieder zu trällern - hier ist (noch!) eine Leidenschaft und eine Mentalität (Stichwort: Jonathan Heimes, Stadionumbenennung usw.), die ich als Ex-Berliner so etwa bei der Hertha nie gesehen habe. Und von der haben wir bekanntlich einige Spieler, wie etwa Sandro Wagner, Peter Niemeyer oder unseren Holland, die hier was aus sich gemacht haben. Ob allerdings Westermann bei uns noch was werden könnte? Selbst in Darmstadt gibt es nicht jedes Jahr ein Wunder. Jetzt kommt erstma Großkreutz! Aber wundern sollte sich niemand, wenn wir bald wieder zurückkehren - in welche Richtung auch immer ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sachfahnder 07.05.2017, 10:42
2. Mit Heiko...

... Westermann käme ein echter Kämpfer mit Wurzeln in der Region zu den Lilien!

Die Fans und seine Mama wären sicherlich hocherfreut ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zylinderkopf 07.05.2017, 11:11
3. Teppich

Liebe Darmstädter, bleibt auf dem Teppich und nehmt euch ein Beispiel an unserem SC Paderborn. Hier ist die Führung komplett durchgeknallt nach einem Jahr Bundesliga. Man fühlte sich auf Dauer der Bel Etage des Fußballs zugehörig anstatt dieses Geschenk mit Ehrfurcht und Demut anzunehmen. Was das setzen auf "Gescheiterte" betrifft, kann man hier ein Lied in mehreren Tonleitern und Strophen von singen, das führt wenn es optimal läuft historisch einmalig mit dem Express Fahrstuhl ohne Zwischenstopp in die Regionalliga. Und passt bei eurem neuen Stadion auf. Das ist noch der sicherste Weg in eine Insolvenz. (Aachen, Bielefeld, Essen, Offenbach usw. lassen da grüssen).
Denkt immer dran - dieser Funktionärshaufen DFL dreht euch erst ein neues Stadion an und entzieht euch zwei Jahre später dann die Lizenz wegen wirtschaftlicher Schieflage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 07.05.2017, 11:41
4.

Die sollten bitte jetzt nicht die zweite Liga unterschätzen.
Das wird knüppelhart.Dort spielen schon einige seit Jahren die dachten die gehören zur Grundausstattung der 1. Buli.
Kaiserslautern,Nürnberg,Bochum,Dresden...
ich sehe Darmstadt auf längere Zeit dort bestenfalls im Mittelfeld,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trockenfisch 07.05.2017, 11:56
5. Vorschläge

Das sind eine Menge Vorschläge und vielleicht kann sich Darmstadt davon auch ein oder zwei Spieler leisten. Doch die Mannschaft steht doch gar nicht so schlecht da und wenn sie ihrem Trainer ein wenig Zeit geben und Kontinuität in die Mannschaft bringen werden sich wohl bald wieder Lilien in der ersten BL finden lassen. Doch nichts geht im Selbstlauf und schon viele Erstligaabsteiger wurden nach untern durchgereicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bran_winterfell 07.05.2017, 12:04
6. wird schwer werden

Kann mich den Beiträgen von 3 und 4 nur anschließen. Die letzten jahre waren grandios, Aber es wird in der nächsten Saison ganz ganz hart werden. Eine solide wirtschaftliche Planung sollte unbedingt Vorrang haben, ich hoffe es gibt noch ein paar Leute in Darmstadt, die sich an die frühen achtziger Jahre erinnern... ich hoffe das wiederholt sich nicht. Jedenfalls drück ich meinem Heimatverein die Daumen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flexscan 07.05.2017, 12:06
7.

In der Aufzählung fehlt Lasogga. Ähnliche Qualität wie Wagner, mind. genauso großes Ego.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rambazamba1968 07.05.2017, 12:28
8. Infrastruktur und Jugend

Gute junge Spieler holen und vor allem in gute Strukturen investieren. Nachhaltig und langfristig denken statt alles auf eine Karte zu setzen wie zwei, drei vermutlich gute Spieler. Sc Freiburg muss das Vorbild sein. Kleiner Verein, wenig Zuschauer und Sponsoren. Die haben auf Jugend und Struktur gesetzt. Bravo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 07.05.2017, 12:31
9. Die Frage ist

welche Spieler bei dem vermutlich sehr viel kürzerem Budget in Darmstadt bleiben werden. Bleiben Sulu, Heller und Co dem Verein erhalten und muss sich lediglich minimal verstärken wie durch Großkreutz oder wandern noch mehr Spieler ab? Wenn Thorsten Frings bleibt, die Chemie weiterhin stimmt und der Kader so zusammen bleibt, dann hätten sie durchaus eine Chance zum direkten Wiederaufstieg - siehe VfB, siehe H96 - die den Kader ja auch überwiegend erhalten konnten. Lassen wir uns überraschen, gerade was die weitere Entwicklung auch von Frings betrifft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2