Forum: Sport
Eintracht Frankfurt: Veh kanzelt eigenen Stürmer massiv ab
DPA

3:2-Sieg über Wolfsburg, drei Treffer von Alex Meier - dennoch ist die Stimmung bei Eintracht Frankfurt im Keller. Trainer Armin Veh hat seinen Angreifer Haris Seferovic in aller Öffentlichkeit massiv kritisiert.

Seite 1 von 2
sge-f 25.01.2016, 11:54
1. Harte Worte...

Dennoch zum Teil berechtigt! Allerdings ist die läuferische Leistung von Alex Meier eher fragwürdig. Er steht halt immer genau richtig, wirkt aber oft als würde er nicht am Spiel teilnehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 25.01.2016, 12:14
2.

Zitat von sge-f
Dennoch zum Teil berechtigt! Allerdings ist die läuferische Leistung von Alex Meier eher fragwürdig. Er steht halt immer genau richtig, wirkt aber oft als würde er nicht am Spiel teilnehmen.
Der Mann ist nicht als Marathonläufer oder Paketbote verpflichtet worden. Ich erinnere mich gerne auch noch an Torjäger wie Gerd Müller und Roy Makaay ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freifrau von Hase 25.01.2016, 12:17
3.

Meier hat halt andere Stärken. Für Frankfurt funktioniert das ja auch ganz gut. Sie haben insofern recht, dass ein Spieler mit derart vielen Toren eigentlich Nationalspieler und bei einem großen Club sein müsste. Dass er es nicht ist, liegt an seinen letztlich limitierten Möglichkeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrcharlysge 25.01.2016, 12:18
4. Schade

Das Armin veh den seferovic nicht fördert.
Für mich ist haris seferovic einer der besten Stürmer in der Schweiz,warum sollte er die Eintracht nicht weiter bringen?
Allerdings verstehe ich deine Funktion in dem system von Veh nur sehr schwer.
Die beste Position wäre für ihn die von Alex Meier

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querkopf111 25.01.2016, 12:27
5. Zu viele Worte

Herr Veh trägt zum wiederholten Male Internas in die Öffentlichkeit, was mit Sicherheit nicht zur besseren Stimmung in und um die Mannschaft herum beiträgt. Führungsstärke sieht für mich anders aus. Solche Themen müssen intern im Verbund mit dem Vorstand und dem für sportliche Belange zuständigen Manager geklärt werden. Veh sollte sich mal mit einem professionellen Coach treffen und sich eindringlich beraten lassen. Seine Auftritte in den letzten Monaten sind durch Dünnhäutigkeit gekennzeichnet. Er sollte nicht noch zusätzlich Öl in das ohnehin lichterloh brennende Feuer gießen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herzbube 25.01.2016, 12:32
6. Führungsstärke

man nent so etwas Führungsstärke. Veh verstärkt den Konkurenzkampf und geht gegen leistungsschwache Profis vor. Das hat Erfolg und könnte anderen mittelmäßigen Vereine ein Beispiel sein. Wieso wird hier bei Spon eigentlich immer nur ausführlich zu den Bayern, Dortmund und dem HSV berichtet und zu anderen lesen wir hier die Weisheiten abgeschrieben aus der Sportschau? gibt es keine Reporter vor Ort (außer Hamburg)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maniacmike 25.01.2016, 13:01
7. Veh's Basta

Alex Meier wollte weg, hätte das X-fache verdienen können, Veh sagt "das geht nicht" und Meier bleibt in Frankfurt. Veh sollte sich seine "Du gehst nicht" Methode patentieren lassen - dann bleiben uns sämtliche Millionen Wechsel auf die Insel zukünftig erspart und alle bleiben schön da wo sie jetzt sind. Too easy....Veh ist für mich eh ein Wundertrainer. Verliess er dereinst die Eintracht aus Gründen mangelnder Perspektive gen Stuttgart um genau dann zurückzukehren, wenn die besten Spieler und damit der Rest an Perspektive verkauft wurden (Jung, Rohde, Russ etc.). Super Typ.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huelin 25.01.2016, 13:12
8. Im Prinzip...

Zitat von querkopf111
Herr Veh trägt zum wiederholten Male Internas in die Öffentlichkeit, was mit Sicherheit nicht zur besseren Stimmung in und um die Mannschaft herum beiträgt.
...ist es richtig, dass Interna nicht in die Öffentlichkeit gehören.

In diesem Falle aber war das Verhalten von Seferovic nach seiner Auswechslung ja von allen zu sehen und damit öffentlich bekannt. Also musste Veh darauf auch öffentlich reagieren.

Er hätte sich allerdings auf die Kritik dieses Verhaltens beschränken können, anstatt auch noch zu einem Rundumschlag auf seine allgemeinen Leistungen auszuholen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Willi S. 25.01.2016, 13:14
9. Feh's Burn-out

Man mag über Seferovic denken, was man will. Die Entlfernung von der Mannschaft nach seiner Auswechslung war unprofessionell. Aber es zeigt, wie zersetzt die Mannschaft offensichtlich ist und das liegt vor allem an Feh. Das Gehabe einiger Fussball-Diven mag einen Trainer schon mal ankotzen, vor allem, wenn die Mannschaft auf Abstiegskurs ist. Aber das gehört in die Kabine und nicht in die Medien. In Feh's Stimme liegt so viel Depression, er kann doch keiner BuLi Mannschaft Zusammenhalt und Mut einflößen. Offensichtlich wird er auf dem Trainerposten geparkt um Nachfolger seines Freundes Bruchhaben zu werden. Und das bringt die Eintracht wohl wieder zum Abstieg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2