Forum: Sport
Eishockey-Sensation: Deutschland schlägt Kanada und steht im Olympia-Finale
AFP

Silber ist sicher, aber es geht noch mehr: Deutschlands Eishockey-Team kämpft um die Goldmedaille. Im Halbfinale schlug die Auswahl Olympiasieger Kanada. Jetzt warten die russischen Athleten.

Seite 4 von 13
schwester arno 23.02.2018, 16:22
30.

Zitat von M. Vikings
Da kommt Freude auf. Olympisches Finale gegen Russland. Was für ein Erfolg. Da hat Yogis Tuppe kaum noch eine Chance auf den Titel "Mannschaft des Jahres".
Sollte Deutschland im Sommer den WM Titel wiederholen, glaube ich nicht, dass man an der Fussballnationalmannschaft vorbei kommt, selbst wenn Deutschland am Sonntag gegen Russland gewinnen sollte, was ich persönlich zwar hoffe aber nicht glaube.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carinanavis 23.02.2018, 16:24
31. Gratulation an Deutschlands B-Mannschaft!

Zitat von comfortzone
Canada lief bei dieser Olympiade mit einer B-Mannschaft auf - die NHL spielt bekanntlich durch, alle nennenswerten Profis fehlten. Gilt übrigens auch für die USA.
Deutschland fehlten folgende NHL-Spieler: Philipp Grubauer (Washington Capitals), Korbinian Holzer (Anaheim Ducks), Leon Draisaitl (Edmonton Oilers), Thomas Greiss (New York Islanders), Dennis Seidenberg (New York Islanders), Tom Kühnhackl (Pittsburgh Penguins) und Tobias Rieder (Arizona Coyotes). Seidenberg und Kühhackl haben schon den Stanley-Cup gewonnen, wenn Ihnen das etwas sagt. Alle mannschaften bei Olympia fehlen die NHL-Spieler, sodass Ihr Runtermachen des grandiosen deutschen Erfolgs ins Leere läuft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser1000 23.02.2018, 16:32
32. Bravissimo

Komme gerade aus dem Büro und habe noch schnell die Zusammenfassung im Fernsehen sehen können. Einfach phantastisch. Egal was kommt. Super Vorstellung Jungs. Bin schlichtweg begeistert! Glückwunsch zu einem tollen Turnier!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rösti 23.02.2018, 16:32
33. ja

Dank und nochmals Dank für diese schönen Stunden vor dem TV!
Ihr habt eine Leistung vollbracht, die nicht hoch genug gelobt werden kann.... vom ewigen Gesellen zum Meister - -- egal was noch kommt Ihr seid Meister!!!!!
Champions werden nicht in Trainingshallen gemacht. Champions werden durch etwas gemacht, das sie in sich tragen: ein Verlangen, einen Traum, eine Vision. Sie brauchen außergewöhnliche Ausdauer, sie müssen ein wenig schneller sein, sie brauchen die Fähigkeiten und den Willen. Aber der Siegeswille muss stärker sein als die Fähigkeiten.
Muhammad Ali
,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
Danke nochmals Danke für diese Tage................

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ncpw 23.02.2018, 16:33
34. Stimmt!

Zitat von yoda56
Weder gibt's gegen die Russen am Sonntag ne "Klatsche", noch sind die Schweden oder Kanadier mit B-Mannschaften angetreten.
Da haben Sie völlig recht: zumindest die Kanadier sind mit einer C bis D- Mannschaft angetreten wenn man sich die Teamaufstellung ansieht. Europäische Ligen sind zwar nett, aber im Vergleich zur NHL hat doch nur 2. Liga. Trozdem super gespielt. Die NHL sollte aber bei den nächsten olympischen Spielen überlegen, ob eine Spielerfreigabe doch nicht schöner wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yoda56 23.02.2018, 16:34
35. Noch keine Ostern...

Zitat von schwester arno
Sollte Deutschland im Sommer den WM Titel wiederholen, glaube ich nicht, dass man an der Fussballnationalmannschaft vorbei kommt, selbst wenn Deutschland am Sonntag gegen Russland gewinnen sollte, was ich persönlich zwar hoffe aber nicht glaube.
...und schon Gedanken über ungelegte "Jahresend-Eier" machen? Vielleicht werden ja auch die Kombinierer zur Mannschaft des Jahres gewählt und Yogis Junge (mehr als einer wird eh nicht da sein) wird nur Zweiter oder hinter dem Eishockeyteam nur Dritter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Larnaveux 23.02.2018, 16:35
36. Ja, aber...

Zitat von jazzland-arcadia
Das ist ein schöner Erfolg für das deutsche Team, keine Frage. Trotzdem sollte man das Ganze mal in die richtige Relation setzen: Das kanadische Team besteht aus Spielern, die nicht in der NHL und den dazu assoziierten Ligen (wie z.B. der AHL) spielen, also letztlich nur aus Spielern, die in Europa in einer Liga spielen. Das ist vielleicht vergleichbar, wie wenn Deutschland ein Fussball Nationalteam aus Spielern aufstellen müsste, die in keinem europäischen Verein spielen (inklusive zweiter Ligen). Das Team würde aus deutschen Spielern bestehen, die in Nord- und Südamerika und Asien spielen... Zugegeben, alle olympischen Eishockeyteams müssen auf ihre Spitzenspieler, die in der NHL spielen verzichten. Aber Kanada muss nicht nur ohne seine Spitzenspieler auskommen, sogar ohne seine Basis. Knapp 50% aller NHL Spieler sind Kanadier. Mit Einbeziehung der NHL Spieler könnte Kanada ein C- oder D-Team aufstellen, dass bei Olympischen Spielen ein, wenn nicht der Goldfavorit wäre. Trotzdem Gratulation nach Deutschland und grüsse aus Toronto!
Natürlich, in Relation hat hier nicht die deutsche A-Mannschaft gegen die kanadische A-Mannschaft gewonnen. Allerdings hinkt Ihr Vergleich etwas, denn die Spieler, die bei den Olympischen Spielen für Kanada angetreten sind, sind eben keine vergleichbaren Fußball-Drittligaspieler oder irgendwelche Nord- und Südamerika- oder Asien-Legionäre. Soweit ich das sehen kann, besteht die Mannschaft aus Eishockeyspielern, die teilweise viele, viele Jahre in der NHL auf ganz hohem Niveau gespielt haben. Das heißt, selbst ein derartiges kanadisches C- oder D-Team im Eishockey spielt auf einem Niveau, das sich deutlich von der deutschen Eishockeyliga abhebt. Es war auch zu sehen, dass die Kanadier, wenn sie denn mal spielten, technisch um Klassen besser als die Deutschen waren. Aber das Spielvermögen allein reicht eben nicht, und so fehlte dem Team einfach ganz offenbar, neben der Kondition, der Biss gegen den Underdog, während die Deutschen einfach um ihr Leben fighteten. Immer ein Problem für einen (nicht ganz so großen) Goliath, wenn er gegen einen hochmotivierten David antritt und der David sogar ein paar Nadelstiche ansetzen kann. Dann wird der Ausgang einer solchen Partie mehr und mehr unsicher, dass Goliath gewinnt.

Aber eines ist sicher: Beim nächsten Aufeinandertreffen werden die Kandadier überaus motiviert gegen Deutschland sein, bis die Funken sprühen.

Gruß zurück nach Toronto!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mittelalter 23.02.2018, 16:39
37. Genau ! Seien wir ehrlich

Zitat von comfortzone
Okay, seien wir ehrlich Canada lief bei dieser Olympiade mit einer B-Mannschaft auf - die NHL spielt bekanntlich durch, alle nennenswerten Profis fehlten. Gilt übrigens auch für die USA.
Und die Wahrheit ist, wer nicht da ist, kann auch nix gewinnen.

Und so nebenbei - Ein Hockey-Nation mit dem Potential Kanadas sollte selbst mit einer C-Mannschaft Deutschland schlagen - haben sie aber nicht.

Mir geht dieses Gemäkel, dass Abwerten echter sportlicher Höchstleistung total auf die Nerven. Keine Nation hatte Spieler aus der NHL dabei. Weder Schweizer, Schweden, Finnen, Tschecehnnoch Russen.
Das ist für diese Spieler ein Drama. Wird Ihnen wohl das Größte was ein Hockey-Spieler erreichen kann vorenthalten. Fragen Sie mal Wayne Gretzky, wie scharf der darauf war, bei Olympia zu spielen.
Wie gesagt - wer nicht antritt ist der erste Loser und trägt keine Medaillen.

Auch Deutschland hat ohne Draisaitl, Grubauer, Greiss, Holzer, Kühnhackl, Rieder, Seidenberg gespielt. So what?

Das was die Jungs da erreicht haben ist nahezu unfassbar. Als würde Tahiti um die Fußball WM spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anark 23.02.2018, 16:40
38.

Ein verdienter Sieg mit einer ganz starken Leistung! Glückwunsch, ich bin auf das Finale gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreas13053 23.02.2018, 16:40
39. Man sollte,

Zitat von carinanavis
Deutschland fehlten folgende NHL-Spieler: Philipp Grubauer (Washington Capitals), Korbinian Holzer (Anaheim Ducks), Leon Draisaitl (Edmonton Oilers), Thomas Greiss (New York Islanders), Dennis Seidenberg (New York Islanders), Tom Kühnhackl (Pittsburgh Penguins) und Tobias Rieder (Arizona Coyotes). Seidenberg und Kühhackl haben schon den Stanley-Cup gewonnen, wenn Ihnen das etwas sagt. Alle mannschaften bei Olympia fehlen die NHL-Spieler, sodass Ihr Runtermachen des grandiosen deutschen Erfolgs ins Leere läuft.
wenn man nur rudimentäre Kenntnisse vom Eishockey hat, etwas vorsichtiger sein. Sowohl Qualität als auch Quantität der beiden Nationen zu vergleichen ist absurd bis albern. Ein großer Erfolg für die deutsche Mannschaft. Und vor allem für die.
Allerdings ist es bezeichnend einen kleinen Einwand nun gleich niederzumachen. Aber manche können halt nicht anders.
Passt schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 13