Forum: Sport
Eishockey-WM: Deutschland verliert Penalty-Krimi gegen Österreich
DPA

Per Penaltyschießen verloren - und dennoch den Klassenerhalt gesichert: Das deutsche Eishockey-Team unterlag bei der WM in Tschechien zwar den Österreichern. Das Resultat reicht aber, um weiter erstklassig zu bleiben.

schilling246 11.05.2015, 19:03
1.

Deutschland bleibt "erstklassig", obwohl wir im Eishockey dieses Prädikat nur sehr selten verdienen. Ohne Cortina kann es nur besser werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert Mitchum 11.05.2015, 19:59
2. Immerhin zwei gute Spiele...

find ich bemerkenswert. Besser als viele Leistungen der letzten Jahre.

Wir sollten uns an den Gedanken gewöhnen, dass eine Legionärsliga für die Nationalmannschaft nicht prall ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skater96 11.05.2015, 20:17
3.

Nur an Cortina hat es nicht gelegen. Die Mannschaft hatte keine Zeit sich einzuspielen (hier muss die DEL dringend etwas ändern). Dann die vielen Absagen. Die Spiele, welche man mit 2:1 für sich entschieden hat, wurden nur mit einer guten Torhüterleistung und viel Glück gewonnen. Wenn man bedenkt wie gut die Mannschaft im Jahr 2011 war, geht es Jahr für Jahr bergab. Immerhin sind wir nicht abgestiegen und in den nächsten zwei Jahren in der A-Gruppe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom143 11.05.2015, 21:41
4. mentales coaching

Offenbar gelingt es dem DEB-Team eher -abgesehen vom Spiel gegen die Kanadier- gegen renommierte Teams gut zu spielen, während das tendenziell gegen gleichstarke Teams deutlich am schwersten fällt. Das deutet auf Defizite bzw. ungenutztes Potenzial im mentalen Bereich hin.

Im Gegensatz zu der bekannten Reihe anderer Probleme wie Knappheit an Eiszeiten und -auch damit verbunden- Mangel an Nachwuchs wären mit mentalem coaching schnell Verbesserungen möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ach_du_lieber_gott 12.05.2015, 07:25
5. Endlich Zeit für einen Umbruch

Das Speil gegen Östereich führte mal wieder die DEB in ganzer epischer Breite vor Augen.

Jetzt ist man also nicht einmal mehr in der Lage gegen einen Gegner zu gewinnen, der ein noch größeres Chaos bezügl. Ausländern in seiner Liga hat als DEL und DEL II. Die gesamte Össi Defensive bestsand aus Spielern, die in ihren Vereinen kaum Eiszeiten bekommen, noch nicht einmal hier ist man in der Lage durch schnelles, druckvolles Spiel Tore zu erzielen, das ist gelinde gesagt eine Bankrotterklärung. Blickt man auf die Bank und das Coaching hatte man mancherorts den Eindruck als wäre es Cortina herzlich egal was da gerade auf dem Eis passiert und Ward wäre für die Mannschaft zuständig.

Es ist erschreckend wie man die Aufbauarbeit von Krupp und Kreis zerstört und wieder in alte Verhaltensmuster zurückgefallen ist, bei einer Sportart die in Deutschland an Platz 3 der Zuschauergunst steht.

Es bleibt zu hoffen das es Reindl gelingt diesen Saustall endlich vom alten Dreck zu befreien und neues Aufzubauen und etblieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c218605 12.05.2015, 13:32
6. Messlatte unten anlegen

Zitat von tom143
Offenbar gelingt es dem DEB-Team eher -abgesehen vom Spiel gegen die Kanadier- gegen renommierte Teams gut zu spielen...
Das sehen Sie falsch herum, die guten Teams können gegen uns schwach spielen und trotzdem gewinnen.
Arroganz von Könnern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren