Forum: Sport
Eishockey-WM: Schweden zerstört den deutschen Medaillentraum

Das WM-Viertelfinale*bedeutete die Endstation für das deutsche Eishockey-Team. Gegen*den Angstgegner*Schweden erkämpfte sich die DEB-Auswahl zwar viele Chancen. Doch der schwedische Torwart erwies sich als fast unüberwindbar.

fp$ 12.05.2011, 00:19
1. Schuster bleib bei deinen Leisten

Bei aller Euphorie sollte man nicht übersehen, dass Schweden (wie auch Tschechien) zunächst die Mannschaft mit den besseren Individualspielern (NHL/KHL vs. DEL) war. Da kann man zwar Einsatz, Körper und super Goalie dagegen setzen, aber nicht erwarten, dass das jedesmal reicht. Die Qualität zeigt sich an technischen Kleinigkeiten. Unsere Spieler haben z.B. sehr oft bei freier Sicht aufs Tor geschossen (gegen Tschechien zudem aus unmöglichem Winkel). Spitzenprofis achten auf mehr Verkehr vor dem Tor.
Das Viertelfinale ist ein Erfolg über den man sich freuen sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Namenloser 12.05.2011, 07:39
2.

Danke an das Team für eine klasse WM :) hat Spaß gemacht euch zuzuschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_meinemeinung 12.05.2011, 08:23
3. :

Zitat von sysop
Das WM-Viertelfinale*bedeutete die Endstation für das deutsche Eishockey-Team. Gegen*den Angstgegner*Schweden erkämpfte sich die DEB-Auswahl zwar viele Chancen. Doch der schwedische Torwart erwies sich als fast unüberwindbar.
Speziell im 1. Drittel hätte das Team 2 - 3 Tore mehr schießen müssen, war ja unglaublich, was die für Chancen liegengelassen haben. War trotzdem eine gute WM.

Beitrag melden Antworten / Zitieren