Forum: Sport
Eishockey-WM: Tschechien deklassiert das deutsche Team

Debakel gegen den Weltmeister: Tschechien erwies sich als zu stark für Deutschland und gewann mit vier Toren Vorsprung. Es war die dritte Niederlage in der Zwischenrunde. Im Viertelfinale warten nun Schweden oder Kanada*auf das Team von Uwe Krupp.

Seite 1 von 2
Frankenstephan 09.05.2011, 22:45
1. Debakel??

2:5 ein Debakel? Was für ne "Bild" Überschrift!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Carwin 09.05.2011, 22:55
2. Deklassierung?

Meine Herren,

ein 5:2 ist im Eishockey weder eine Deklassierung, noch ein Debakel, sondern ein völlig normales Ergebnis, insbesondere für einen Underdog gegen den amtierenden Weltmeister. Wir sind nicht beim Fußball, beim Eishockey sind 5-7 Tore pro Spiel absolut nichts ungewöhnliches, das Spiel ist einfach viel schneller. Ein Rückstand von drei Toren lässt sich sogar häufig drehen. Wenn Sie ein Debakel sehen wollen, schauen Sie sich das 1:9 der Franzosen gegen die Kanadier an. DAS ist eine Deklassierung. Also bitte, lassen Sie in zukünftigen Artikeln über den Sport bitte die sprichwörtliche Kirche im Dorf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Forenleser 09.05.2011, 23:02
3. sonst würds doch keiner lesen

Zitat von Carwin
Meine Herren, Also bitte, lassen Sie in zukünftigen Artikeln über den Sport bitte die sprichwörtliche Kirche im Dorf.
der spiegel ist eben auhcnur ein mitlaufendes medieum, was eine "hard headline" braucht. sonst würds keiner lesen und vor allem keiner die zeitung kaufen.
mich würd nur gerne interessieren, ob im verlag auch so zensiert wird wie hier im forum. sind ja zeiten wie in den 30er & 40er und zu zeiten der ddr

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EineStimme 09.05.2011, 23:05
4. Das Debakel ist der Artikel!

Zitat von sysop
Debakel gegen den Weltmeister: Tschechien erwies sich als zu stark für Deutschland und gewann mit vier Toren Vorsprung. Es war die dritte Niederlage in der Zwischenrunde. Im Viertelfinale warten nun Schweden oder Kanada*auf das Team von Uwe Krupp.
Also der Reporter kann ja wohl nicht rechnen. Wie istd as Spiel dne nun ausgegangen?
Also 5 : 2 steht da, dann sind es aber keine 4 Tore unetrschied, sondern 3. Dann schreibt er, dass in einem Drittel 4 mal der Puck im Netz von endras zappelte, aber die Drittel sollen nach seinen eigenen Angaben 2:1 3:0 und 0:1 ausgegangen sein. Wo sind die 4 tschechischen Tore in einem Drittel. Der Reporter war wohl etwas verwirrt und das nicht nur bei seiner Überschrift. es war eine deutliche Niederlage und in der Höhe etwas zu hoch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lhr 10.05.2011, 00:14
5. .

Vorneweg: Ich hab null Ahnung von Eiskockey. Ich les immer nur, dass Deutschland verliert und verliert und verliert ... und zack aufeinmal ist man doch im Viertelfinale. Wie wird den hier gezählt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Achim 10.05.2011, 00:17
6. Nicht bis drei zählen können

Zitat von sysop
Debakel gegen den Weltmeister: Tschechien erwies sich als zu stark für Deutschland und gewann mit vier Toren Vorsprung.
Ein 5:2 ist also ein Sieg »mit vier Toren Vorsprung«. Welch ein Debakel für die Rechenkünste des Spiegel.

Ansonsten stimme ich meinen Vorpostern zu: ein 2:5 ist im Eishockey gegen den Weltmeister okay.

Hier zum Vergleich ein paar Debakel und Deklassierungen:

31. Jan. 1956, Cortina d’Ampezzo: UdSSR – Deutschland 8:0
19. Feb. 1960, Squaw Valley: UdSSR – Deutschland 8:0
25. Feb. 1960, Squaw Valley:UdSSR – Deutschland 7:1
11. März 1961, Lausanne: UdSSR – BR Deutschland 11:1
10. März 1963, Stockholm: UdSSR – BR Deutschland 15:3
05. Feb. 1964, Innsbruck: UdSSR – Deutschland 10:0
23. März 1967, Wien: UdSSR – BR Deutschland 16:1
11. Feb. 1968, Grenoble: UdSSR – BR Deutschland 9:1
19. März 1971, Bern: UdSSR – BR Deutschland 11:2
27. März 1971, Genf: UdSSR – BR Deutschland 12:2
07. April 1972, Prag: UdSSR – BR Deutschland 11:0
15. April 1972, Prag: UdSSR – BR Deutschland 7:0
31. März 1973, Moskau: UdSSR – BR Deutschland 17:1
08. April 1973, Moskau: UdSSR – BR Deutschland 18:2
15. April 1976, Kattowitz: UdSSR – BR Deutschland 8:2
21. April 1977, Wien: UdSSR – BR Deutschland 10:0
27. April 1978, Prag: UdSSR – BR Deutschland 7:4 (4:2,0:0,3:2)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minimatz 10.05.2011, 00:43
7. das sehe ich ähnlich...

....zwar war der Sieg der Tchechen nie gefährdet, aber eine Klatsche ist im Eishockey was anderes! Hier konnte ein Außenseiter nach Betrachtung des Verlaufs dieses Turniers durchaus mit erhobenem Kopf das Eis verlassen. Insgesamt eine tolle Leistung der deutschen Mannschaft. Hut ab von einem früher eher erfolglosen Aktiven!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ChrisOnline 10.05.2011, 07:04
8. SPON auf Bildzeitungsniveau

Zitat von sysop
Debakel gegen den Weltmeister: Tschechien erwies sich als zu stark für Deutschland und gewann mit vier Toren Vorsprung. Es war die dritte Niederlage in der Zwischenrunde. Im Viertelfinale warten nun Schweden oder Kanada*auf das Team von Uwe Krupp.
SPON deklassiert sich selbst! Wer diese Überschrift gesetzt hat, der kann das Spiel nicht gesehen haben. Deklassiert hat sich hier nur der Schreiberling! Der wäre besser bei der BILD aufgehoben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Namenloser 10.05.2011, 07:25
9. für ein Titel und Zensurfreies SPON!

deklassiert? also bitte
die tschechen haben extremes glück mit ihren 2 ersten Toren und sind dann natürlich die bessere Mannschaft aber von einem Klassenunterschied zu sprechen ist lächerlich.

Naja Qualität ist, wenn glück zum Standard wird... und so wars bei den tschechen gestern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2