Forum: Sport
Eklat in der Formel 1 : Verstappen geht nach Crash auf Ocon los
Getty Images

Beim Großen Preis von Brasilien krachte Ocon auf der Strecke in Verstappen. Der Niederländer war wütend über den verpassten Sieg - und wurde sogar handgreiflich.

Seite 1 von 6
s1m0nw0chn3r 11.11.2018, 21:41
1. Cockpit

"Ich habe schon immer mit Verstappen auf der Strecke gekämpft und das wird auch in Zukunft so sein"
Dafür braucht er aber erstmal ein Cockpit...
Abudabi scheint ja sein vorerst letztes F1 Rennen zu werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-seltsam- 11.11.2018, 21:50
2. Ausgerechnet ...

... Verstappen rastet aus! Er hat schon genügend Crashs verursacht, um in diesem Fall möglichst kleinlaut zu bleiben. Er sollte ein Rennen pausieren, denn er benötigt dringend Erdung. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinihuckeduster 11.11.2018, 21:51
3. Verstappen ist doch auch kein Kind von Traurigkeit....

In der Vergangenheit hat er doch gezeigt, dass er besser erstmal sein
Dreirad sicher beherrschen sollte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bommerlunder 11.11.2018, 21:53
4. Arroganz ...

Diese Arroganz von Verstappen: „Ich habe das schnellere Auto, also muss man mir Platz machen.“ ..
Das stimmt ja prinzipiell, aber wenn er die anderen völlig ignoriert und in der Kurve von außen schneidet,
dann ist er selber schuld, wenn es kracht. Und soll sich nicht hinterher über Andere aufregen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Danares 11.11.2018, 22:07
5. Ausnahmsweise keine Arroganz

Zitat von bommerlunder
Diese Arroganz von Verstappen: „Ich habe das schnellere Auto, also muss man mir Platz machen.“ .. Das stimmt ja prinzipiell, aber wenn er die anderen völlig ignoriert und in der Kurve von außen schneidet, dann ist er selber schuld, wenn es kracht. Und soll sich nicht hinterher über Andere aufregen.
Der Andere wurde überrundet, hat also von alleine rechtzeitig Platz zu machen. Das rechtfertigt natürlich keine Handgreiflichkeiten nach dem Rennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b_nutz 11.11.2018, 22:08
6. Doppelte Überrundung

Wenn man zum zweiten Mal (!) überrundet wird, muss man dann noch ein Rennen um die Kurve machen? Eine Entschuldigung bringt Ocon auch nicht über die Lippen. Es gibt da nichts zu zu berichten. Als Überrundeter gefährdet man nicht die Spitzenpositionen. Gottseidank sehen die Stewards das auch so. OHNE die Persönlichkeit von Verstappen analysieren zu wollen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fkfkalle3 11.11.2018, 22:15
7. Immerhin

Ocon ist auf seiner Bahn geblieben, Verstappen, trotz der Möglichkeit, ohne Probleme zu passieren, eben nicht.Ich wünsche Verstappen eine angepasste Fahrweise, dann kann er sich und dem Team einen Gefallen tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
recklette 11.11.2018, 22:25
8. An Nummer 4:

Sie vergessen in ihrer Argumentation, dass Verstappen am überrunden war und Ocon Platz machen muss (!) und dies mit blauen Flaggen auch angezeigt bekommt. In dieser Situation (egal wie gefrustet man auch ist) dennoch "reinzuhalten" ist schlicht dumm und wird seiner Teamsuche nicht von Vorteil gereichen. Bei all den Fehlern Verstappens (und da hat er auch in dieser Saison reichlich verbockt), hier ist ausschließlich Ocon Schuld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helga_mäher 11.11.2018, 22:29
9. Haben Sie das Rennen gesehen?

Verstappen wollte Ocon nicht überholen, es war andersrum. Ocon war 2 Runden zuvor in der Box und ist hinter Verstappen rausgekommen. Ocon war aufgrund der frischeren Reifen schneller und hat nach 2 Runden hinter Verstappen zum Überholen angesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6