Forum: Sport
Eklat in der WM-Qualifikation: Saudische Fußballer ignorieren Schweigeminute
REUTERS

Australien hat in Adelaide einen wichtigen Erfolg in der WM-Qualifikation gefeiert. Das 3:2 gegen Saudi-Arabien geriet allerdings fast zur Nebensache - weil die Gäste vor Spielbeginn eine Gedenkminute missachteten.

Seite 1 von 6
ackergold 08.06.2017, 16:04
1. Das ist eine Schande

Jeder Fussballer weiß, was eine Schweigeminute ist und wer sie missachtet, der ist moralisch auch für den Sport ungeeignet. Der Schiedsrichter hätte die Partie eigentlich gar nicht anpfeifen dürfen.

Wer so etwas macht, der hat auf keinem Sportplatz der Welt etwas zu suchen, das ist meine Meinung. Ich will mal nicht hoffen, dass die Araber die Anschläge in London tatsächlich goutieren wollen, aber ausgeschlossen ist es wohl nicht. Man kann sich nur fremdschämen.

Beitrag melden
Crom 08.06.2017, 16:09
2.

Seit wann werden Schweigeminuten während des Aufwärmens gemacht? Die finden doch kurz vor dem Anpfiff statt oder ist das hier einfach schlecht beschrieben.

Beitrag melden
Georg_Alexander 08.06.2017, 16:22
3. Man kann wohl niemanden zu einer Schweigeminute zwingen

Macht natürlich keinen guten Eindruck, wenn man soetwas ignoriert...
Aber, mal unterstellt, dass das kein Kommunikationsproblem war, spricht es ja Bände, wenn ausgerechnet die saudische Nationalmannschaft dies Gedenkminute boykottiert!
Naja, macht ja nichts - die Saudis kaufen ja so schön viele Waffen im Ausland - und sind deshalb "die Guten" :-(((

Beitrag melden
widower+2 08.06.2017, 16:25
4. Eigentlich immer

Zitat von Crom
Seit wann werden Schweigeminuten während des Aufwärmens gemacht? Die finden doch kurz vor dem Anpfiff statt oder ist das hier einfach schlecht beschrieben.
Der Großteil des Aufwärmprogramms findet natürlich vor dem offiziellen Einlauf der Mannschaften aus den Katakomben statt. Wenn es dann keine Schweigeminute gibt, sieht man die Spieler bis zum tatsächlichen Anpfiff aber eigentlich immer beim Dehnen und Stretchen. Und so war es auch hier.

Mangelnde Information der saudischen Mannschaft taugt als Erklärungsversuch jeden falls nicht. Das bekommt man schon mit, wenn sich die gegnerische Mannschaft am Mittelkreis formiert und das Publikum plötzlich still ist.

Das war eine ganz bewusste und widerliche Provokation einiger saudischer Spieler.

Beitrag melden
muellerthomas 08.06.2017, 16:26
5.

Zitat von Crom
Seit wann werden Schweigeminuten während des Aufwärmens gemacht? Die finden doch kurz vor dem Anpfiff statt oder ist das hier einfach schlecht beschrieben.
Von den Fotos, die man im Netz findet, würde ich sagen, es ging nicht um das eigentliche Aufwärmen, sondern um die Minuten unmittelbar vor dem Anpfiff. Bei den Fotos liegt der Ball schon im Mittelkreis und die saudischen Spieler bewegen sich in Richtung ihrer Startpositionen.

Beitrag melden
blue_note 08.06.2017, 16:48
6. schwer vorzustellen,

dass es sich hierbei um eine gewollte Povokation handeln könnte. Bin kein Saudi-Freund, aber solange ich nicht mehr Info habe, gehe ich von einem Kommunikationsproblem aus.

Beitrag melden
kobmicha 08.06.2017, 16:52
7. Hauptsache sich dagegen Stellen!

Wenn man sich den letzen Satz Verinnerlicht ist der ganze Bericht eine Seifenblase!
Zitat:
Die Zuschauer im Adelaide Oval quittierten das Verhalten der saudi-arabischen Mannschaft mit Pfiffen und Buhrufen. Dabei blieb unklar, ob das Gäste-Team die Schweigeminute vorsätzlich missachtete oder nur nicht ausreichend über die geplante Aktion informiert worden war.

Beitrag melden
dosmundos 08.06.2017, 16:53
8.

War wohl allem Anschein nach ein Missverständnis zwischen den Delegationen, da man in Arabien diesen Brauch nicht kennt und die Schweigeminute kurzfristig vorher angesetzt worden war. Es gäbe jetzt ja auch keinen Anlass für die Saudis, das Gedenken absichtlich zu boykottieren.

Beitrag melden
blinblin 08.06.2017, 16:56
9. Eigentlich...

Eigentlich gibt es dafür nur eine mögliche Reaktion: Ausschluss der saudischen Nationalmannschaft von der Qualifikation. Da das alles aber unter der Ägide der FIFA stattfindet, ist das Einfordern minimaler ethischer Standards vergebliche Liebesmüh.

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!