Forum: Sport
EM 2020: Schweinsteiger wird Fußball-Experte für die ARD
Christof STACHE / AFP

Erst vor wenigen Tagen beendete Bastian Schweinsteiger offiziell seine aktive Fußballkarriere. Doch der 35-Jährige bleibt dem Sport erhalten: Als Experte für die ARD.

Seite 1 von 5
kohle+reibach 11.10.2019, 11:26
1. Ok, wenn....

Dann schickt ihn erstmal auf eine Sprachenschule. Diese nasale Aussprache ist für einen Kommentator nur schwer erträglich.

Beitrag melden
doktordoktormueller 11.10.2019, 11:35
2. Schönes Rentnerpöstchen.

Was kriegt er für das bisschen blabla?
und wann kommst die nächste Gebührenerhöhung, weil angeblich kein Geld mehr da ist?

Beitrag melden
L_ESER 11.10.2019, 11:39
3. noch einer mehr ..

den ich ohne es wirklich zu wollen und den ich schon gar nicht brauche, von meiner rundfunksteuer (früher gez) bezahlen werde.
da kommt noch was auf uns zu. es wird noch viel fußballer geben, die in rente gehen um dann noch weiter von funk und fernsehen appaniert werden.

Beitrag melden
schurks 11.10.2019, 11:47
4.

Für irgendwas muss man die GEZ Gebühren ja verschwenden.

Beitrag melden
srbler 11.10.2019, 11:48
5. ich glaube

das er seine aussprache selbst sehr gut erträgt... und ich allemal.ich finde es eine gute sache, er hat alles erlebt als spieler und das wird sicher unterhaltsam, ich freue mich darauf.

Beitrag melden
jaykay2003 11.10.2019, 12:01
6. Warum???

Will man noch mehr Zuschauer verlieren? Ich möchte nicht wissen, welche Unsummen man diesem Sprachartisten hinterherwirft..... Aber dank GEZ geht es ja....

Beitrag melden
TscheffichheißeTscheff 11.10.2019, 12:04
7. Man muss auch gönnen können

Wie vier der ersten fünf Foristen hier gleich mal eindrücklich zeigen. Bezeichnend, dass kein einziger davon in der Lage ist, einen einzigen Satz geradeaus zu schreiben. "Sprachenschule", du lieber Himmel.

Beitrag melden
Gehtdichnichtsan 11.10.2019, 12:07
8.

Der Typ ist alte Garde, den will keiner mehr sehen. Geh mit Gott, aber geh schon endlich. Stattdesen Job bei ARD. War ja irgendwie klar. Merkel wird nach Abwahl da auch Anstellung finden, als Expertin für Alles und Nichts ohne feste Meinung zu absolut gar nichts.

Beitrag melden
hansa54 11.10.2019, 12:08
9. Brauch ich nicht und will ich nicht!

Aber wie sehr viele andere Zuschauer auch muß ich diesen "Experten" ertragen und (mit-)finanzieren. Es stört mich massiv, wie mit den Gebührengeldern umgegangen wird! Dafür dürfen wir dann alle gemeinsam noch mehr Wiederholungen genießen und Beiträge werden durch sämtliche Programme -zigfach vermarktet und man wird nur noch als Zahler wahrgenommen! Braucht kein Mensch, dient nur der finanziellen Absicherung der (ehemaligen) Mitarbeiter und politischen Verantwortungsträger!

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!