Forum: Sport
EM-Euphorie: Warum "wir" nicht Europameister werden
DPA

Deutschland ist Weltmeister. Und Deutschland kann Europameister werden. Aber deshalb muss nicht jeder Mensch in Deutschland jubeln. Das sollten auch ARD und ZDF wissen.

Seite 11 von 26
Friedenauer 06.07.2016, 13:34
100. Interessant ...

... wie unterschiedlich man das wahrnehmen kann. Bei einem der letzten Spiele wurde in unserer Runde plötzlich gefragt, warum der Kommentator eigentlich "die Deutschen" sagt, wenn er unsere Mannschaft meint. Warum kann er nicht, wenn schon nicht "wir", dann doch wenigstens "unsere Mannschaft" sagen. Das war dann Konsens in unserer von dumpfem Nationalismus weit entfernten Runde.

Beitrag melden
thorstenwenz 06.07.2016, 13:35
101. Das ist zu aktzeptieren, aber...

Zitat von kukuna
Vielen Dank für diesen Artikel! Ich selbst bin Fan der italienischen Nationalmannschaft und das obwohl ich keinerlei Familie in Italien habe und selbst hier in Deutschland geboren wurde. Dieses Selbstverständis, dass das Herz eines jeden hier in Deutschland automatisch für......
... ganz ehrlich: Es wirkt eher so, als wenn es Ihrerseits die Trauer nach der Niederlage widerspiegelt.
Ich persönlich kann das Selbstverständnis nicht erkennen, von dem Sie sprechen.
Jedoch wüsste ich gerne, welche andere Nationalmannschaft in den öffentlich rechtlichen Sendern bei diesem Turnier belächelt, veralbert, schlecht geredet wird - ich kann dies nicht feststellen. Im Gegenteil: Regelmäßig sind ehemalige Spieler anderer Nationen mit im Studio - was für die Zuschauer, die es nicht mit der deutschen Nationalmannschaft halten, durchaus interessant sein dürfte.
Bisher wurde jeder Gegner bei Übertragungen gewertschätzt und gelobt.
Bitte verstehen Sie meinen Kommentar nicht als Provokation - dies ist nicht meine Intention. Vielmehr interessieren mich Ihre Argumente für die von Ihnen aufgestellten Thesen.
Um das zu untermauern: Ist doch toll, wenn Sie sich mit einer anderen (in dem Fall italienischen) Mannschaft identifizieren. Ich persönlich würde so etwas nie in Frage stellen - völlig unabhängig davon, woher Sie kommen. Zugeben muss ich allerdings, dass es bei leider zu vielen Leuten keinerlei Toleranz gibt - dies finde ich ebenfalls sehr bedenklich.

Beitrag melden
jhea 06.07.2016, 13:36
102. Auch ich rede von 'wir'

wenn ich von der NM spreche...
genau wie mein Nachbar, wie meine Kollegen.
Mit 'Wir' ist wir als Deutschland gemeint.

Wir sagen ja auch Deutschland ist Weltmeister - nein ist es nicht.
Die Nationalmannschaft ist Weltmeister im Fußball.
Aber dennoch versteht jeder der für 2 Sekunden das Nachdenken geübt hat (und dazu gehört der Autor hier wohl nicht - also zum mitschreiben die runden Förmchen ins runde Löchlein) was gemeint ist.

Srsly... der ganze Artikel ist echt nur für die Tonne.

Beitrag melden
srj 06.07.2016, 13:37
103. A good proverb abouts sports...

"Football is a sport for gentlemen, played by hooligans. Rugby is a sport for hooligans, played by gentlemen."

Der Spruch gilt leider meist auch für die Fans der jeweiligen Sportart!

Aber übertriebener Nationalismus im Fussball...naja. Das sind dann die Fangruppen, die sich auch bei Dresden gegen Leipzig kloppen. Oder bei München gegen Dortmund, wie auch hier andauernd im Forum!

Beitrag melden
H-Vollmilch 06.07.2016, 13:37
104. Italiener

Die hier lebenden Italiener bzw wie im Artikel genannt, EU-Bürger, verstehen sich größtenteils auch als Italiener.
Anderfalls müsste der Author des Artikels mal erklären, woher sonst die enorm großen Autokorsos herkommen, wenn Italien spielt und gewonnen hat.

Beitrag melden
gellegelle 06.07.2016, 13:39
105. Meine Güte, Raecke!

Wie verkrampft ist das denn? Wenn die Nationalmannschaft spielt, dann spielt diese Mannschaft für Deutschland, nicht für ihre Anhänger. - Aber gehe Raecke nix in Kopf nei. Sehe immer nur hässliche Doitsch. Wolle keiner sein. Solle gehe nach woanderschter, is noch Platz da.

Beitrag melden
auch_nicht_von_gestern 06.07.2016, 13:40
106. traurig

Also muß ich zukünftig sitzen bleiben, wenn gesungen wird "steht auf, wenn ihr Schalker seid ...", da ich ja nicht in Gelsenkirchen geboren bin. Das Leben ist so traurig, aber hart ....

Beitrag melden
stephanius 06.07.2016, 13:42
107. was soll das denn?

Ich bin sonst nicht so für Fußball, dafür aber schon auch für Political Correctness. Aber diesen Artikel halte ich doch für total kleinkariert. Es geht bei der WM/EM doch gerade um das WIR-Gefühl. Ich finde die Berichterstattung der ARD und ZDF hierzu total in Ordnung. Und auch deshalb wohl schaue ich mir die EM und WM Spiele auch mal an.

Beitrag melden
Celegorm 06.07.2016, 13:43
108.

Zitat von Friedenauer
Bei einem der letzten Spiele wurde in unserer Runde plötzlich gefragt, warum der Kommentator eigentlich "die Deutschen" sagt, wenn er unsere Mannschaft meint. Warum kann er nicht, wenn schon nicht "wir", dann doch wenigstens "unsere Mannschaft" sagen. Das war dann Konsens in unserer von dumpfem Nationalismus weit entfernten Runde.
Ganz einfach: Weil sich ein Journalist nicht auf solch eine Weise mit einer Sache gemein machen sollte, auch nicht mit einer guten. Das mag ja teilweise übertrieben spitzfindig wirken, aber letztlich ist es wesentlich heikler, solche Prinzipien zu untergraben. Gerade auch angesichts des Trends, dass Fussballclubs und auch Nationalteams immer mehr nur noch unkritische, quasi eingegliederte Journalisten akzeptieren, die damit zu reinen PR-Agenten verkommen..

Beitrag melden
lemmy 06.07.2016, 13:45
109. Die Orks der Spielverderber

Eigentlich warte ich bei jeder WM, EM oder ähnlichen Sportveranstaltung auf genau diesen einen Artikel. Immer wenn es um solche Events geht, in denen Nationen gegeneinander antreten, kommt irgendein verwirrter Spielverderber um die Ecke und bringt sich halb um vor lauter angeblicher "political correctness". Ja, da treten Nationen gegeneinander an. Das ist das Konzept. Warum werden sonst Nationalhymnen gespielt, Fahnen gehisst und Trikots in entsprechenden Farben getragen ? Ja, und jeder fiebert mit "seiner" Mannschaft, je nachdem wen man/frau gerade favorisiert. Kann jeder tatsächlich selbst entscheiden. Ist legal, legitim und erwünscht. Was genau hat der Autor daran nicht verstanden ?
Ach ja, die Rhetorik der "Peer group": "Wir" und "Die" und haste nicht gesehen. Werter Autor, gehen Sie doch beim nächsten Spiel einfach in den Keller, drehen Sie den Ton ab oder besser, fahren Sie in Urlaub, kommen wieder runter und schreiben zu diesem Thema besser keine Beiträge mehr.
P.S. Ich drücke die Daumen, dass WIR morgen gewinnen und WIR auch Europameister werden.

Beitrag melden
Seite 11 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!