Forum: Sport
EM-Euphorie: Warum "wir" nicht Europameister werden
DPA

Deutschland ist Weltmeister. Und Deutschland kann Europameister werden. Aber deshalb muss nicht jeder Mensch in Deutschland jubeln. Das sollten auch ARD und ZDF wissen.

Seite 25 von 26
janschwab 06.07.2016, 16:15
240. Deutsche Überheblichkeit

Die deutsche Überheblichkeit und Aggression unter "Fans" ist einer der Gründe, warum ich mir ab diesem Jahr die EM nicht mehr antun werde. Und ich bin Deutscher. Aber wenn ich zufällig für eine andere Mannschaft bin, dann will ich das offen sagen können, ohne angepöbelt zu werden.
Wie gering muss das eigene Selbstwertgefühl eigentlich sein, wenn man es nötig hat, zu mehreren auf eine andere Person loszugehen, nur weil diese für eine andere Mannschaft jubelt? Erfahrungen dazu gibt es zuhauf, ein Beispiel schildert hier ein italienischer Fußballfan im Interview: http://www.taz.de/EMtaz-Poebelnde-Schland-Fans/!5320084/

Beitrag melden
juju3535 06.07.2016, 16:15
241. Mal wieder über deutsch

Warum können wir nicht einfach die Gemeinschaft des Fußballs genießen. Es ist ja nicht so, dass wir Deutschen uns unbefangen mit Flaggen etc beschäftigen. Diese Miesmacherei ist echt schade! Ich lebe im Ausland und bin trotzdem teil des "Wir", und das ist auch gut so!

Beitrag melden
cpt.z 06.07.2016, 16:19
242. Ey echt jetzt?

Auf der einen Seite feiert man einen ausrastenden Isländischen Kommentator, der die Engländer verbal fertig macht (wenn man sich das was er sagt mal übersetzt) und Island in den Himmel feiert, aber auf der anderen Seite darf es nicht "wir" sein? Ich hab die EM bisher entweder live oder im französischen TV und im französisch-schweizer TV gesehen (weil ich da nunmal inzwischen zu Hause bin) - und da wird das genauso gehandhabt... Wie man überhaupt auf den Gedanken kommt es anders zu machen, kann ich nicht verstehen...

Beitrag melden
Lebostein 06.07.2016, 16:19
243. Kann mit mit der Nationalmannschaft nicht identifizieren

Wieso sollte ich von "wir" reden, wenn ich über die deutsche Nationalmannschaft rede? Erstens bin ich nicht in dieser Mannschaft und zweitens kann ich mich mit diesen Spielern überhaupt nicht identifizieren....

Beitrag melden
miss_moffett 06.07.2016, 16:23
244.

Zitat von Leser161
Die witzigen Fragen sind doch: Wer ist denn überhaupt Deutscher? Was zählt? Pass, Selbsteinschätzung oder Vorfahren? Oder was Aneres? Wenn das geklärt ist. Spielt die DFB-Auswahl überhaupt für die Deutschen (s.o.) oder geht es den Akteuren eher darum ihren Marktwert zu steigern. Je nach dem wie diese Fragen beantwortet werden - macht es Sinn wenn die Deutschen die DFB-Auswahl anfeuern oder nicht? Wenn wir schon mit philosophieren anfangen, dann richtig.
Ja, so manchen treibt auch die Frage rum: "Hüpft der Ball, weil ein Frosch drinnen sitzt?"

Sollte auch endlich geklärt werden ...

Beitrag melden
bhavasvabhavana 06.07.2016, 16:24
245. Danke für den Artikel!

Sehe ich ganz genauso! Ich persönlich wünsche den 11 Sportler auf den Platz und den Reservespielern sowie Herrn Löwn und seinem Team viel Erfolg. Aber es ist einfach nur eine Sportveranstaltung und kein Kampf der Nationen!
Das sind keine Diplomaten und Fußball ist einfach nur ein Sport unter vielen Sportarten.

Beitrag melden
maxuli 06.07.2016, 16:26
246. Frotzelei

zum Glück ist das ja alles - besonders bei unseren italienischen Nachbarn - auch wenn sie Deutsche sind, nur eine kameradschaftliche Frotzelei. Ähnlich wie: Du Angeber fährst einen Alfa, dafür ist mein Mercedes weniger kaputt.
Ich hoffe, ähnlich kann ich bald auch mit meinem muslimischen Nachbarn rumfrotzeln: Du bist ja vor lauter Fastenbrechen ganz schön dick geworden. Und Du von deinem geliebten ekeligem Schweinefleisch.

Beitrag melden
Stephan09 06.07.2016, 16:28
247. Endlich

Endlich wirds mal öffentlich angesprochen. Mir geht das "wir" schon lange auf die Nerven.
Man sagt ja auch nicht, dass "wir" uns auf dem Automarkt durchsetzen, wenn deutsche Autobauer das tun. Oder, dass "wir" Abgaswerte manipuliert haben, wenn VW das getan hat.

Das "wir" ist nur gerechtfertigt, wenn man persönlich an der Nationalmannschaft beteiligt ist. Aber vielleicht möchten die meisten Menschen einfach nur vom "wir" sprechen um sich einzureden sie selbst wären Weltmeister.

Beitrag melden
kolybri 06.07.2016, 16:29
248. Was hat die Schlagzeile mit dem Inhalt zu tun?

irgendwie gar nichts..
Und es ist doch ok, wenn sich ein Moderator mit seinem Land identifiziert, solange er/sie das Spiel moderiert.. Macht doch jedes andere Land der Welt auch so, nur noch emotionaler. Warum muss Deutschland immer so wahnsinnig ernst sein

Beitrag melden
thai.land 06.07.2016, 16:31
249.

Zitat von FunkelFussballHasser
Als Kind einer Mischehe kann ich festhalten, das "Wir" verhindert Integration. In der Schule war ich immer "Der Italiener" (Hier geboren, kaum Italienischkenntnisse....). "Wir" wurde mir immer klargemacht, schließt mich aus. Was ist das Ergebnis? Ein Bruder ist immer gegen ......
Klar ... und nun erzählen sie mir, italienische Sportzeitungen schaffte es Kricketspiel zwischen Großbritannien auf die Titelseite während gleichzeitig Rom gegen Mailand gespielt hat.

Herzlich willkommen auf der Welt! Derzeit ersaufen wg. Überschwemmungen viele Menschen in China! Keine Notiz in der dt. Presse. Tausende sterben in Bangladesh während der Regensaison - keine Notiz. Schnee in New York und eine ausgefallene U-Bahn dort wird eine Schlagzeile!

Beitrag melden
Seite 25 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!