Forum: Sport
EM-Halbfinalist Italien: Die Spielverderber
AP

Achtung, Deutschland: Ausgerechnet den Angstgegner Italien muss das DFB-Team bezwingen, um den Traum vom EM-Endspiel wahr zu machen. Und rechtzeitig zum Halbfinal-Highlight präsentiert sich die "Squadra Azzurra" in Topform. Zum Favoriten macht sie das aber noch nicht.

Seite 10 von 11
hifimacianer 26.06.2012, 09:33
90. Natürlich hat De sehr gute Chancen!

Zitat von sysop
Achtung, Deutschland: Ausgerechnet den Angstgegner Italien muss das DFB-Team bezwingen, um den Traum vom EM-Endspiel wahr zu machen. Und rechtzeitig zum Halbfinal-Highlight präsentiert sich die "Squadra Azzurra" in Topform. Zum Favoriten macht sie das aber noch nicht.

Ich verstehe einfach nicht warum hier so eine negative Grundstimmung ist. Deutschland hat im gesamten Turnier die überzeugendsten Leistungen gebracht. Und zwar durchweg gegen gute Gegner. Auch Griechenland würde ich nicht als Thekenmannschaft bezeichnen. Die hatten zwar in den Gruppenspielen eher mit der Abwehr als mit dem Angriff geglänzt, aber auch hier war Deutschland das erste Team welches sich Chancen am Fließband herausgespielt hat! Die anderen Teams kamen höchstens bis zum Strafraum und dort wurde alles geblockt.

Portugal hat gegen Deutschland eine extrem defensive Taktik gespielt, eher ungewöhnlich! Und dass die Dänen und Holländer Fußball spielen können haben sie in der Quali eindeutig gezeigt.


Italien hat bisher nur in Phasen gezeigt was sie können. Über weite Strecken waren sie aber auch erschreckend ineffektiv. England hat sehr schwach gespielt, es ist also eher ein Armutszeugnis dass Italien nicht schon in der regulären Spielzeit zwingende Chancen erspielt hat. Und dass sie in der Defensive lange nicht so gut stehen wie früher haben die Angriffe der Engländer gezeigt. Da hat es öfter mal lichterloh im Strafraum gebrannt. Nur waren die Engländer schon nach 60 Minuten platt. Das deutsche Team hat hier viel mehr Möglichkeiten in der Offensive und kann auch über 90 Minuten Druck machen. Zudem steht die deutsche Defensive viel besser als in den Turnieren zuvor.

Ich bin überzeugt dass wir Italien schlagen werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drumsmalta 26.06.2012, 10:02
91. Gehetzt wird hier und anderswo seit Wochen...

Zitat von kilinor
Äußerst paradoxe Situation, vor der EM dachte das ganze Land, dass das Turnier ein Selbstläufer wird und "uns" der Titel sicher wäre. Jetzt marschiert man durchs Turnier, stellt einen neuen Weltrekord auf bezügl. der Siegessserie in Pflichtspielen und auf einmal wendet sich das Blatt und der Titel scheint unmöglich.Selbst bei einem 4:0 gegen Italien würde man weiter auf die Mannschaft einschlagen. Aber klar, wenn der Spiegel höchstpersönlich mithetzt, dann kann man dem ja gedankenlos folgen. Wenn man als Fan an das Team solche Ansprüche stellt wie die Meisten hier, dann sollte der Nationalmannschaft das selbe Recht zustehen. Also liebe Leute, lasst die Mannschaft einfach mal in Ruhe trainieren und schaut Ihr Euch in einer freien Minute mal lieber die Fans der Iren an. Womöglich hat dann jeder was davon.
...und zwar nicht nur vom Spiegel. Während der Turniervorbereitung liess kaum ein Medum auch nur eine Gelegenheit verstreichen, um die Mannschaft in die Krise zu propagieren: Verlorenes Bayernfinale, zerissene Vorbereitung, 3-5 gegen die Schweiz, Schweinsteiger vor der Beinamputation, Abwehr nicht existent, etcetc. Im Morgenmagazin fragte diese unsägliche ZDF Sport-Moderatorin Toni Schumacher vor Turnierbeginn, ob Schweinsteiger diese Mannschaft noch retten kann.

Soviel Unverstand muss man erst mal mit depressiver Zukunftsangst verbinden können, um solche Sätze rauszulassen. Da verwundert es kaum, wenn jetzt die Statistik bemüht wird, um unsere Chancenlosigkeit gegen diese italienische Übermanschaft nachtschwarz an die Klagemauer zu malen.

Ich glaube langsam wirklich auch, dass das alles ein Mentalitätsproblem ist. Man muss die Mannschaft sicher nicht so hochjubeln wie auf der Insel, wo Gerrard vor dem Viertelfinale von der Fleet Street zum besten Mittelfelldspieler der EM gekrönt wurde - aber hinter der Mannschaft zu stehen, wie es beispielsweise die Iren tun, das können in Deustchland vor allem bezogen auf die Medien wohl nur wenige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grinse_katze 26.06.2012, 10:40
92.

Zitat von drumsmalta
Ich glaube langsam wirklich auch, dass das alles ein Mentalitätsproblem ist. Man muss die Mannschaft sicher nicht so hochjubeln wie auf der Insel, wo Gerrard vor dem Viertelfinale von der Fleet Street zum besten Mittelfelldspieler der EM gekrönt wurde - aber hinter der Mannschaft zu stehen, wie es beispielsweise die Iren tun, das können in Deustchland vor allem bezogen auf die Medien wohl nur wenige.
Für manchen Foristen hier ist selbst der Status Quo ja noch zuviel Gejubel...vor allem Löw Hoch Gejubel (was ich nicht sehe; lasst den mal die falsche Entscheidung treffen und schon gibts Haue).

Ich denke die meisten stehen schon dahinter. Mal abgesehen davon, das Medien nun mal anders ticken. Das einzige Mentalitäts Problem sehe ich in der Tatsache, das man in D schnell dazu neigt sich zu schämen wenn man zu optimistisch ist bzw. man sich lieber schlechtredet. Warum auch immer (nicht nur im Sport, sondern allgemein).

Am besten spiegelt es doch das Team selber wieder und die müssen doch spielen. Es ist doch IHR Turnier, und wir die Zuschauer. Und ich sehe und höre nach aussen ein gesundes Selbstbewusstsein und angemessenen Respekt gegenüber der anderen Nationen (wie die intern darüber denken interessiert nicht, solange es intern bleibt).

Italien ist die beste Lösung, denn wenn die im EMS gegen England verloren hätten, würde ein Sieg gegen ENG im HF nur geringer geschätzt gewesen (nach der Leistung gegen I) und bei einer Niederlage wäre es peinlich geworden (selbst wenn England plötzlich Zauberfussball gespielt hätte).

Ich bin gespannt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixus_minimax 26.06.2012, 11:15
93. Hurra wir gewinnen

Zitat von shric
...muss alle schlagen. Die Deutschen sind in Form, wie noch nie... das wird kein Problem werden.
genau das gleiche hab ich schon mal 2010 gehört.

Mal schauen was hinten rauskommt. Aber immer erst mal einen auf Dicke Hose machen.

Italien wird mit Sicherheit ein anderes Kaliber als die bisherigen Mannschaften und ein Halbfinale ist immer etwas besonderes.
Wenn Italien etwas kann dann ist es Deutschland aus der K.O. Phase zu kicken. Kein Grund für Angst aber auch keiner für Euphorie.

Immer schön den Ball flachhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
surabaja 26.06.2012, 12:29
94. Schon richtig

Ich gebe Ihnen in allen Punkten Recht, aber

Zitat von hifimacianer
... es ist also eher ein Armutszeugnis dass Italien nicht schon in der regulären Spielzeit zwingende Chancen erspielt hat.
zwingende Torchancen waren schon vorhanden. Nur ist der Ball nicht ins Tor gegangen... Aber trotzdem, selten waren die Chancen größer, Italien in einem Turnier schlagen zu können. Wo wir 2010 noch eine Mannschaft hatten, die jung und unerfahren war, haben wir jetzt eine, die zwar immer noch jung ist, aber mittlerweile über Erfahrung und "Abgewichstheit" verfügt. Mir ist nicht bang, wenn ich an Donnerstag denke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser1963 26.06.2012, 13:44
95. Von Angstgegnern und Statistiken

Nur ein einziges Mal in 7 EM/WM-Aufeinandertreffen hat Italien Deutschland in der regulären Spielzeit besiegt (1982, als D nach dem Frankreich-Drama stehend k.o. war). 4 Spiele endeten Remis

Nur 2-mal in 9 EM/WM-Aufeinandertreffen hat Deutschland England in der regulären Spielzeit besiegt (1972 und 2010, mit dem nicht gegeben 2:2 der Engländer)

Noch nie in 82 Jahren WM-Geschichte hat Deutschland gegen Brasilien gewonnen, geschweige denn ein Tor erzielt.

Und Oli Kahn leidet wahrscheinlich heute noch darunter, dass allein er alle, aber auch ausnahmslos alle Tore kassiert hat, die Brasilien in 82 WM-Jahren jemals gegen Deutschland geschossen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
storyhunter 26.06.2012, 14:25
96.

Es führen unterschiedliche Ereignisse entweder zum Titel oder zum Ausscheiden.

Theorie 1
Nicht zuletzt das morgige Spiel ist mit entscheidend, denn: kommt Portugal ins Endspiel, kann Deutschland nicht Europameister werden! Dem liegt folgende Logik zugrunde: Schlüge Deutschland Italien im Halbfinale wäre das Gesetz der Serie nicht mehr gültig und Deutschland würde gegen Portugal, die bisher in allen wichtigen Spielen geschlagen wurden, im Finale verlieren. Spanien allerdings würde aus dem gleichen Grunde besiegt werden.
Theorie 2
Borussia Dortmund wurde 95 und 96 wie auch 2011 und 2012 zweimal hintereinander deutscher Meister, demnach wird Deutschland in jedem Falle Europameister (und Borussia im nächsten Jahr Championsleaguesieger!).
Theorie 3
Ich habe in den letzten Jahrzehnten im Jahr der Europameisterschaft immer Urlaub im Land des Europameisters gebucht. Dieses Jahr in: Italien.
Soll ich nach Usedom umbuchen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WHO23 26.06.2012, 14:41
97. .

Zitat von leser1963
Noch nie in 82 Jahren WM-Geschichte hat Deutschland gegen Brasilien gewonnen, geschweige denn ein Tor erzielt.
Echt.
Das wundert mich nun doch, wo wir doch soviele Spiele bei einer WM gegen Brasilien bestritten haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser1963 26.06.2012, 14:59
98. oh, mann

Zitat von WHO23
Echt. Das wundert mich nun doch, wo wir doch soviele Spiele bei einer WM gegen Brasilien bestritten haben.
eben, das war ironie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser1963 26.06.2012, 15:02
99. umbuchen

Zitat von storyhunter
Es führen unterschiedliche Ereignisse entweder zum Titel oder zum Ausscheiden. Theorie 1 Nicht zuletzt das morgige Spiel ist mit entscheidend, denn: kommt Portugal ins Endspiel, kann Deutschland nicht Europameister werden! Dem liegt folgende Logik zugrunde: Schlüge Deutschland Italien im Halbfinale wäre das Gesetz der Serie nicht mehr gültig und Deutschland würde .....
Theorie 3!
Bitte, auf jeden Fall sofort umbuchen - dort können Sie zudem noch am Strand spazieren und in Erinnerungen an legendäre TV-Auftritte von Usedomina und Oli schwelgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 11