Forum: Sport
Emotionen im Fußball: Warum Fans einen Erzrivalen brauchen
Getty Images

Neuling Leipzig gegen den Traditionsklub BVB - ein brisantes Duell, das jetzt wieder ansteht. Warum Rivalitäten im Fußball wichtig sind und wie man Fan-Gewalt verhindert, erklärt Sportökonom Johannes Berendt.

Seite 2 von 3
malexe 02.03.2018, 17:24
10. Tut mir leid Nr.3

Aber wir Dynamos wollen euch nicht als Erzfeind. Dazu taugen schon eher unsrer lieben Schachtis aus Aue oder die gute, alte Lokomotive aus Leipzig. Euch hassen wir einfach nur (wie es die meisten anderen Vereine auch tun).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mähtnix 02.03.2018, 17:42
11. Rivalen?

Gladbach, D.dorf, Leverkusen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2937981 02.03.2018, 18:02
12.

Zitat von static2206
Wenn die Leistung einfach nicht stimmt, bleibt man sitzen (oder steigt ab) Viele stellen sich an als wäre das der Weltuntergang. Aber es kann auch ein Neuanfang sein. Der HSV wurde über Jahre hinweg systemamtisch kaputt gemacht. Der Preis ist seit Jahren dieses Trauerspiel. Der Dino soll absteigen, sich umkrempeln und neu aufstellen und dann in 1-2 Jahren wieder frisch aufsteigen.
Als würden wir hier Monopoly spielen, wo der HSV mal eben über Los geht, ein paar Taler einstreicht und frisch und gesund wieder in die BL zurückkommt...
Bei 100 Mio. Schulden ist der Abstieg das Ende von allem.
Keine Lizenz, keine Spieler, keine Perspektive.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein_mitforist 02.03.2018, 18:31
13. @10

Da irrst du dich, ich habe unter der Woche jeden Tag mit Dresdner Fans zu tun, LOK sieht von denem niemand als Erzfeind (K-Block Gänger). Auch aus meiner Sicht ist LOK (welcher btw auch nicht mehr derselbe Klub ist wie zu DDR Zeiten @9) kein Erzfeind, denn dafür muss man diesen Verein ernst nehmen ;)
Und die Aussage wie ihr uns hasst zeigt ganz genau dass wir euer Erzfeind sind, Tierköpfe hat selbst Dortmund nicht geworfen :p
Rot-Weiße Grüße und viel Erfolg D98 heute

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 02.03.2018, 19:08
14. Das schlimmste...

... ist, wenn der Erzrivale im fußballerischen Nirwana verschwindet und man sich über dessen Misserfolge nicht mal mehr freuen kann, sondern irgendwann nur noch ehrliches Mitleid empfindet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sylkeheimlich 02.03.2018, 20:00
15.

Zitat von ge1234
... ist, wenn der Erzrivale im fußballerischen Nirwana verschwindet und man sich über dessen Misserfolge nicht mal mehr freuen kann, sondern irgendwann nur noch ehrliches Mitleid empfindet!
Ja, ist traurig, was mit den Turnbeutelverein passiert ist. Aber es bleibt uns ja noch ein Derby: TSV 1859 gegen FCB II im Grünwalder Stadion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 02.03.2018, 23:01
16. No fun

Zitat von ge1234
Das schlimmste ist, wenn der Erzrivale im fußballerischen Nirwana verschwindet und man sich über dessen Misserfolge nicht mal mehr freuen kann, sondern irgendwann nur noch ehrliches Mitleid empfindet!
Wo sind die 60er inzwischen gelandet ? In der Bayernliga ? Da vergeht den Erzfeinden jede Freude an Rivalität, das ist einfach nur tragisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Florentinio 02.03.2018, 23:40
17. hoffentlich ein weiteres Jahr ohne Rivalen

Da ich seit 1977 einem anderen Hamburger Verein die Daumen drücke hoffe ich, dass Pauli aufsteigt, damit wir auch nächstes Jahr weder gegen den HSV noch gegen Hansa spielen müssen. Alle anderen Teams sind herzlich willkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 03.03.2018, 00:28
18. Derby ..

... hat immer etwas mit Region und Heimat zu tun.
Vom zunah beieinander zu sein, um sich aus dem Wege gehen zu können, und vom zu eng zusammenzuhocken, um sich gegenseitig herzlich egal zu sein.
Hassliebe. Wie bei Dortmund und Schalke.
Die Trennung geht heute im Kohlenpott und Westfalen oft durch die Familien..
Dabei war es früher nur die Rivalität zwischen berufsstolzen Unter-Tage-Kumpels und mindestens genauso stolzen Stahlkochern.
Derbysieger - und die Saison ist eigentlich schon gelaufen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Münchner73 03.03.2018, 07:38
19. Stimmt

Zitat von sylkeheimlich
Ja, ist traurig, was mit den Turnbeutelverein passiert ist. Aber es bleibt uns ja noch ein Derby: TSV 1859 gegen FCB II im Grünwalder Stadion.
Bei den kleinen Bayern war ich seid ewigkeiten nicht mehr und im Grünwalder auch nicht.
Wird vielleicht wieder Zeit. Vielleicht treff ich ja ein paar von meine Sechziger Spezis dort ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3