Forum: Sport
Ende einer Ära: Nie wieder Football auf einem Baseball-Feld
David Rosenblum/ Icon Sportswire/ imago images

Das NFL-Spiel der Oakland Raiders gegen die Kansas City Chiefs wird in die Geschichtsbücher eingehen - als letztes auf Lehm. Ein Blick zurück auf zerrissene Trikots, Hautabschürfungen und aufgeschlagene Knie.

M. Vikings 21.09.2019, 20:01
1.

Wenn ich mich an den Grandplatz des Vereins erinnere,
den meine Schule für den Schulsport genutzt hat,
oder den geteerten Platz auf dem wir Handball gespielt haben,
ist die Tonerde im Raiders-Stadion
doch eher als Hautpflegeprodukt einzuordnen.

Wir waren damals eben schon als Kinder härter.
Komm her Tranton Brown, ich hau dich wech.
https://www.ran.de/us-sport/nfl/bildergalerien/top-10-die-schwersten-spieler-der-nfl

Beitrag melden Antworten / Zitieren
madlex 21.09.2019, 22:26
2.

Die Chiefs sind in Kansas City, Missouri zuhause, nicht in Kansas City, Kansas. Das sind 2 verschiedene Städte, auch wenn sie nebeneinander liegen und beide Teil der Kansas City Metropolitan Area sind. Wenn die Rede von einem “Kansas” Sportteam ist, meint man damit die University of Kansas Jayhawks (beheimatet in Lawrence, Kansas) und nicht die Chiefs oder Royals. Wenn über das NFL Team berichtet wird, bitte “Kansas City”, “Chiefs” oder “KC” aber nicht “Kansas”.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Th3Proph3t 23.09.2019, 11:41
3.

gegen den selben Club, nicht den gleichen

Zum Thema: In meiner Fußball-"Karriere" musste ich auch häufig auf Hartplätzen spielen und habe es jedes Mal gehasst. Denn ohne Schürfwunde ging man eigentlich nie nach Hause.

Beitrag melden Antworten / Zitieren